Aufrufe
vor 1 Jahr

101 Augsburg - Süd 01.06.2016

  • Text
  • Augsburg
  • Juni
  • Augsburger
  • Stadtzeitung
  • Stadt
  • Sucht
  • Telefon
  • Gersthofen
  • Mann
  • Frau
101 Augsburg - Süd 01.06.2016

Seite 10 Mittwoch, 1.

Seite 10 Mittwoch, 1. Juni 2016 37 Jahre STADTZEITUNG AUGSBURG®ION Farbe bekennen Wettbewerb für alleKünstler Schwabens Augsburg. Die Galerie Noah und das Kunstmuseum Walter präsentieren seit vielen Jahren internationale, zeitgenössische Kunst in wechselnden Verkaufsausstellungen und einer etablierten Dauerausstellung. Umauch der lokalen Kunstszene ein Forumzubieten, hatdie Galerie Noah in Zusammenarbeit mit demBürofür Popkultur der Stadt Augsburg 2015 eine Reihe etabliert, die –unabhängig von den laufenden Ausstellungen imKuppelsaal –zusätzlich inden Foyers der oberen Etagen des Glaspalastes frische Kunst aus Augsburg und der Region präsentiert. Anknüpfend an den großen Erfolg und die positive Resonanz aufdie ersten beidenAusstellungenrufen Galeristin Wilma Sedelmeier und Popkulturbeauftragte Barbara Friedrichs Integration vonFlüchtlingen Augsburg. In Zeiten neuer und höherer Grenzzäune und zunehmender gesellschaftlicher Polarisierung möchte Tür an Tür in derWertachstraße 29 mit der ersten Augsburger „Refugee Week 2016“ ein Zeichen für die Aufnahme und Integration von Flüchtlingensetzen und für die Auseinandersetzung mit Fluchtursachen und der politischen Mitverantwortung Europaseintreten. VonMontag bis Sonntag, 20. bis26. Juni, sollen verschiedene Veranstaltungenzu„Flucht und Asyl“ gebündelt werden, um Neu in unserem Sortiment: BERNINA Nähmaschinen! nun die dritte Runde des Wettbewerbs aus. Thematisch knüpfen sie dabei an das Motto des diesjährigen Rahmenprogramms zum Augsburger Hohen Friedensfest an. Künstler ausAugsburg undganz Schwaben sind eingeladen, Arbeiten zum Motto „Nur Mut –Farbe bekennen!“ einzureichen. Bewerbungsschluss ist Montag, 27. Juni. Die Räume können vorab besichtigt werden am Dienstag, 14. Juni, um 18 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldung zur Besichtigung der Räume: Galerie Noah: Wilma Sedelmeier, wilma.sedelmeier@galerienoah.com, www. galerienoah.com und www.glas palast-augsburg.de, Telefon 0821/815 11 63, Büro für Popkultur im Kulturamt: Barbara Friedrichs, barbara.friedrichs @augsburg.de.(pm) das Thema zudiskutieren und Engagementmöglichkeiten aufzuzeigen. Gruppen,Initiativen und Träger können selbst Teil der „Refugee Week 2016“ werden und sich mit Workshops, Vorträgen, Präsentationen oder Kultur- Events rund um den „Internationalen Tag des Flüchtlings“ am 20. Juni einbringen. Informationen zum Konzept, zu bereits geplanten Veranstaltungen sowie zur Möglichkeit, sich selbst zu beteiligen, gibt es im Internet unter www.refuge eweek.de.(pm) BERNINA setztIhrer Kreativitätkeine Grenzen. Aug burg r st aus • Vor ere Lec Eine Fahrt mit der Localbahn können Interessierte bei der Langen Nacht der Heimat unternehmen. Foto: oh Eine nostalgische Tour HEIMAT/Lokale Besonderheitenerfahren Besucherder Langen KunstnachtamSamstag. Augsburg –Die „Lange Nacht der Heimat“entführt amSamstag, 4. Juni, mit über 200 Programmpunkten an50Spielorten in fremde Welten, Zeiten oder geistige Heimaten. Die Augsburger Prachtsäle, Museen, Kirchen, Kunst- und Kulturorte, die Augsburger Stadtgeschichte und die aktuelle Kulturszene werden in einer facettenreichen, Genre übergreifenden Stadtinszenierung zum Thema Heimat erlebbar gemacht, so schwärmt derVeranstalter in einer Pressemitteilung. Die Lange Kunstnacht soll den Besuch vielfältigerAusstellungen und Baudenkmäler Augsburgs mit Konzerten, Performances, Lesungen, Führungen, Straßentheater und Installationen verbinden. Eine Vielzahl von Konzerten rund um Augsburger Komponisten — von Leopold Mozart, Matthäus Fischer über Wagenseil bis hin zu Dominik Uhrmacher laden Lokale Infos aus Ihrer Region: www.stadtzeitung.de 39• 61 0Augsburg ein, den Abend klassisch zu begehenund in die umfangreiche Musiktradition und die vielseitige aktuelle Augsburger Klassikszene einzutauchen. Die Kunstnacht wirft aber auch ein Augenmerk auf lokale Besonderheiten. Eines der nostalgischen Schmankerl ist die Sonderfahrt mit der in Deutschland einzigartigen Augsburger Localbahn. Die moderierte Fahrt um19 Uhr bringt circa 200 Fahrgäste vomRing-Bahnhofinder Friedberger Straßezum Seitzsteg am Plärrer. Um 20.15 Uhr können dann Interessierte die Rückfahrtantreten. (pm) Freiwillig in den Arrest Mann besteht darauf, eingesperrt zu werden Augsburg. Ein 46-jähriger Mann ist amvergangenen Mittwoch auf der Wache des Polizeipräsidiums erschienen und wollteunbedingt in den Polizeiarrest eingeliefert werden –da er sich bedroht fühle. Weil der Mann rumänischer Herkunft war, musste der Sachverhalt übereinenDolmetscher geklärt werden, so die Polizei. Esergaben sich aber keine Gründe, den Mann in den Polizeiarrest zu bringen, was ihm auch mitgeteilt wurde. Als der 46-Jährige drohte, dass erStraftaten begehen würde, umsein Ziel zu erreichen, blieb den Beamten nichts anderes übrig, als ihm seinenWunsch zu erfüllen. Als der Mann gegen 11Uhr des darauffolgenden Tages entlassen wurde, schlug ermit einem Stein eine Glasscheibe im Eingangsbereich des Präsidiums ein. Die darauf folgende Vernehmung erhärtete den Verdacht, dass sich der Mann in einer psychischen Ausnahmesituation befand. Er wurde in ärztliche Behandlung überstellt.(pm) Exkursion an die Litzauer Schleife Augsburg. Der NaturwissenschaftlicheVereinfür Schwaben veranstaltet eine Exkursion an die Litzauer Schleife am Samstag, 4. Juni, um 7.30 Uhr. Anmeldungen sind möglich bis Donnerstag, 2.Juni, per E-Mail an bernhard@uffinger.net oder unter Telefon 0821/52 91 43. DerAbfahrtstreffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben. Zwischen Augsburg und der Grenze zu Österreich ist eine der drei noch verbliebenen Fließstrecken im Bereich der ehemals verhinderten Staustufe 5. Die circa dreistündige Exkursion im Naturschutzgebiet am Lech bietet ein einzigartiges Naturerlebnis mit Alpenblick und schönen Aussichtspunkten. Die Teilnahme ist kostenlos,Spenden werden gerne entgegengenommen. (pm) Neue Stromtankstelle Ein weitererSchritt in die Zukunft Augsburg. Am 9.Juni wird vor der Hauptverwaltung in Augsburg der Anschlussfür dieerste von sechs neuen Ladesäulen für Elektroautos gelegt. Die Elektroladesäulen der Firma Mennekes „Typ SN22“ sind bereits geliefert und warten nur noch aufden Anschluss. Die neue Stromtankstelle wird rund umdie Uhr zur Verfügung stehen. Sie besitzt zwei Ladepunkte, die jeweils wahlweise mit einem herkömmlichen Schukosteckeroder einem Typ-2-Stecker benutzt werden können, der inder Bundes-Ladesäulenverordnung als Standard für Deutschland festgelegt wurde. Sowohl Besitzer älterer Modelle als auch moderner Elektroautos können damit bedient werden undauchschnellladen. Eine Freischaltung des Ladevorgangs wird mittels Kundenkarte oder über eine App – Anzeige – Dr. Christian Blümm (Marketingchef erdgas schwaben; links), überreicht Thomas Schümmer (Smartlab) den Kooperationsvertrag. Foto:pm per SmartPhone möglich sein. Die einzelnen Ladepunkte sind auf einer interaktiven Karte mit Zusatzinformationen zufinden – entweder im Internet oder über dieApp. Ermöglichtwurde diesesProjekt durch die Kooperation von erdgas schwaben mit Geschäftsführer Klaus-Peter Dietmayer und der Firma Smartlab. www.erdgas-schwaben.de. (pm) 30 Jahre Chor „Heimatmelodie“ JUBILÄUM/Das 30-jährigeBestehen ist ein wichtiger Anlass, um Danke zu sagen undzufeiern. Am Samstag, 4. Juni, sind alle hierzu eingeladen. Augsburg. Im Laufe derletzten Jahrzehnte beheimatete Augsburg etwa 23 000 Deutsche (Spät-)Aussiedler aus der ehemaligenUdSSR.Inzwischen habensichdiesezueinem wichtigenBestandteil der Stadtgesellschaft entwickelt und sind in vielen Bereichen aktiv. Eine besondere Erwähnung verdient das vielseitige Engagement der Deutschen aus Russland im kulturellenBereich. Der imJahr 1986 gegründete Chor „Heimatmelodie“ ist die erste bekannte kulturelle Gruppe derDeutschen ausRussland in Augsburg. Inzwischen blicken die Chormitglieder auf viele Auftritte in der Stadt, in mehreren Bundesländern und sogar ineinigen anderen europäischen Ländern zurück. Auftritte bei bundesweiten Katholikentagenund Ökumenischen Tagensowie die Teilnahme an internationalen Wettbewerben in Bremen und Graz zählen zu den Höhepunkten desmusikalischen Wirkens.Die Auftritte durftensichstets einer großen Beliebtheit der Zuhörer erfreuen. Somit konnte der Chor eine positive Visitenkarte für Augsburg weit außerhalb Der Chor „Heimatmelodie“ feiert30Jahreund 437 Auftritte. der Stadt hinterlassen. Ein Schwerpunkt des Engagements des Chores unter der Leitung von AlenaHeiser und musikalischen Begleitung von Alexander Fertig, Waldemar Ungurs und Organistin AnnaHosmann ist die Gestaltung von Gottesdiensten. Dadurch entstand im Laufe der Jahre eine enge Bindung zu vielen Augsburger Pfarreien. Jedoch war und ist diePfarrei„ZumGuten Hirten“ die Heimatpfarrei des Chores. Er trägt mit seinem vielfältigen Repertoire nicht nur zur Bereicherung der kulturellen Entwicklungder Stadt bei, seit Jahren vermittelt er auch vielen Künstlern aus den Reihen der – Anzeige – Foto:pm (Spät-)Aussiedler Motivation und Zuversicht für ihre eigene Entwicklung. Das 30-jährige Bestehen ist für die Mitglieder ein wichtiger Anlass, um innezuhalten, zurückzublicken, Danke an das treue Publikum zu sagen, aber auch um zu feiern. Der Förderverein derDeutschen ausRussland in Augsburg übernimmt die organisatorischen Vorbereitungen und lädt alle am Samstag, 4. Juni, um 14 Uhrzum Gottesdienst in die Pfarrei „Zum Guten Hirten“ ein. Ab15Uhr findet das gesellige Beisammensein mit vielen kulturellen Beiträgen auf dem Europaplatz im Univiertel statt. (pm)

37 Jahre STADTZEITUNG Mittwoch, 1. Juni 2016 Seite 11 AUGSBURG Konzerte, Kunst und Köfte FESTIVAL / Drei Tage langkonntenBesucher auf dem Modular Musik und Aktionen erleben. WegenKonkurrenz sprangen einigeBands kurzfristig ab. Augsburg. Neben zahlreichen Bands,die aufden drei Bühnen im Wittelsbacher Park auftraten, gab es aufdem Augsburger Modular-Festival viele weitere Stände, Aktionen und Projekte zu entdecken. Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich die Festival-Besucher am Stand von Greenpeace über Plastikmüll informieren, sich in der „Bike Kitchen“ einen Smoothie erradeln oder beim „Ex & Hop“ BMX Contest zuschauen. Auch kulinarisch war von Flammkuchen überPizza, Ochsenburger, Köfte und Crepes bis hin zuvietnamesischen Sandwiches für jeden Geschmack etwas geboten. Die Stadtwerke Augsburg stellten für alle Besucher kostenlos Wasser zurVerfügung. Restlos ausverkauft trotzerzwungener „B-Auswahl“ Ein Großteil der Dekoration aufdem Modular bestand aus recycelten Materialien wie Eintrittskarten vomVorjahr (links) oder alten Fallschirmen (rechts). Auch in der Kongresshalle gab es während des Festivals vielzuentdecken,wie zumBeispiel sich beim „Downtown music institute“ selbst einmal als DJ zu versuchen, eine gemeinsame Ausstellung von Augsburger Künstlern und Künstlern mit Fluchthintergrund oder Abschlussfilme des FH-Studienganges Gestaltung anzuschauen. Die Organisatorendes Modulars freutensich, dass dasFestival an allen drei Tagen restlos ausverkauft war. Und das „obwohl wir dieses Jahr nur eine B-Auswahl an Bands haben“,erklärte Jonas Mattejat, stellvertretender Vorsitzender des Stadtjugendrings Augsburg. Grund dafürist das„Puls Festival“, das in Kürze inKaltenberg stattfinden wird. Einige Bands seien deshalbabgesprungen. Nichtsdestotrotz war die Berufsbegleitend zum Bachelor und Master/MBA www.iaw-in.de Stimmung während der Auftritte ausgelassen. Besonders „Annen May Kantereit“, deren Auftritt imvergangenen Jahr buchstäblich ins Wasser gefallen war, zogen zum Abschluss des Festivals noch einmal zahlreiche begeisterte Besucher zur Hauptbühne. Sie waren der Überraschungsgast auf dem Modular 2016 und standen bis zuletzt nur als „Secret Act“ im Programmheft. Besucherwünschen kostenlose An-und Abreise Neben einem noch besseren Musikangebot hätten die Organisatoren für das kommende Jahr vor allem noch gerne eine kostenlose An- und Abreise durch die Stadtwerke. Denn „das ist der meist geäußerte Wunsch der Besucher“, so Mattejat. Groß undKlein konnten sichanverschiedenen Musikinstrumenten ausprobieren Fotos: KristinDeibl Zahlreiche Mountainbiker fanden sich zum „Ex &Hop“ BMX Contest auf dem Modular ein. Von „Schmutzki“ bis „Annen May Kantereit“ sorgten auf derBühne im Park viele Bands für Stimmung. TOP www.hammer-heimtex.de QUALITÄT VON 2SEITEN BEDIENBAR Jetzt sparen mit VELUX Sonnenschutz So einfachgeht´s: EinSonnenschutz-Aktionsproduktkaufenund dieAktionskarte (erhältlich in unseren Filialen) mitdem Kaufbelegbis zum31.8.2016 an VELUXsendenodereinreichenunterwww.velux.de/aktion Stone UNSER PREIS Silbergrau Weiß Creme 15€ zurück 1.6.-31.7.2016 TIPP Aktions-Angebote gültig bis 18.06.2016 BESTE FACHMARKT-KOMPETENZ Farben Tapeten Gardinen Bodenbeläge Badausstattung Bettwaren Matratzen Plissee, verspannt, gewebt,100%Polyester, Montage aufdem Rahmen,verschiedene Farben undGrößen, z. B. ca.60x140cm. Fliegengitter, Anthrazit, ca. 1,30x1,50 m. 1. 49 19. 99 je16. 99 SCHUTZ VOR MÜCKEN UND INSEKTEN! 86343 Augsburg-Königsbrunn Wandalenstraße 22•08231 /915395 Mo-Fr 9-20 Uhr •Sa9-18 Uhr Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH &Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1,32457 Porta Westfalica Hitzeschutz-Markisen: Angenehme RaumtemperaturimSommer! Biszu71% Hitzereduktion, Schutz beigleichzeitiger Sicht nach draußen,wetterbeständiges, lichtdurchlässiges Gewebe, leicht voninnen montierbar. z. B. MHLCK005060 ab61.- HS22_16

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016
121 Neusäß 02.03.2016