Aufrufe
vor 2 Jahren

101 Augsburg - Süd 01.06.2016

  • Text
  • Augsburg
  • Juni
  • Augsburger
  • Stadtzeitung
  • Stadt
  • Sucht
  • Telefon
  • Gersthofen
  • Mann
  • Frau
101 Augsburg - Süd 01.06.2016

Seite 2 Mittwoch, 1.Juni

Seite 2 Mittwoch, 1.Juni 2016 37 Jahre STADTZEITUNG DIE SEITE 2 Augsburger Alfa kontra Bernd Lucke JUSTIZ / Landgericht verbietet Name „Alfa“ für neue Partei des Ex-AfD-Politikers. Augsburg. Ex-AfDlerBernd Lucke hatte mitseiner neuen Partei Alfa („Allianz für Fortschritt und Aufbruch“)eigentlich Großesvor,dochpolitisch spieltdie Gruppierung keine Rolle –und jetzt hat ihm auch noch ein kleiner Verein mit Sitz inAugsburg eine Niederlage vor Gerichtbeschert. Der Verein „Aktion Lebensrecht für alle“, der ebenfalls mit Alfa abgekürzt wird, hat wegen der Verwendung der Bezeichnung gegen die Partei geklagt. Und Recht bekommen. Luckes Partei wurde die Verwendung des Namens untersagt. Sonst drohe ein Ordnungsgeld von 250 000 Euro,soAndreasDumberger, Sprecher des Augsburger Landgerichts. Die Partei überlegt nun, gegen das Urteil am Oberlandesgericht in München Berufung einzulegen. Der Alfa-Verein zeigte sich zufrieden: „Wir hoffen, dass die Lucke-Partei das Urteil des Landgerichts Augsburg respektiert und nicht in Berufung geht“, so Bundesvorsitzende ClaudiaKaminskyauf derInternetseite des Zusammenschlusses von Abtreibungsgegnern, der nach eigenen Angaben rund 11 000 Mitgliederhat.(kd) EinenÜberblicküberdie Ansichten der Augsburger möchtesichdie Stadt mitder Bürgerumfrageverschaffen. Foto:Janina Funk 14-Jähriger begrapscht Zwölfjährige AkloinrLagglisch koiLaggele WORTSCHÄTZLE / Der Schwabe kann auch grantigsein, schimpfen und fluchen. Stefan Gruber Dr Schwob istimPrinzip ein ganz netter, braver Zeitgenosse. Als streb- und sparsam geschätzt, der hegt und pflegt was er hat. Doch kann er auch anders, er kann auch „grandla“ und „wiaschd“, also granteln, misslaunig, unangenehm, grob sein –„abeesr Hund hald“, ein böser Zeitgenosse. „Zanned“, „maulig“ und „bruddlig“ wenn er ist, dann schimpft, nörgelt er vorsichhin –erist dann ein „Bruddler“. Ist er beleidigt, dann „hängdr d’Lädsch na“, dann macht er ein langes Gesicht. Die „Lädsch“ ist bei ihm der Mund, den er auch manchmal nicht halten kann. Bei kleinen Kindern kommtdann vor, dass sievor Enttäuschung und Ärger „a Pfännele“ machen, das heißt, sie schieben die Unterlippe vor. Dr Schwob kann auch „schimpfa“, schimpfen. Hat er’s in der Vergangenheit getan, dann „hodrgschumpfa“. „Fluacha“, fluchen, kann er auch und das Perfekt ist dann „gfluachd“. Schimpfworte kennt er genügend, auch welche, die weit unter die Gürtellinie gehen. Ein paar harmlose Wörter vergleichenmeistPersonen mit Tieren wie „Loas“ für eine Augsburg. Ein zwölfjähriges Mädchen aus Augsburg ist am vergangenen Samstag, gegen 18.50 Uhr, imFreibad ander Schwimmschulstraße von einem 14-Jährigen belästigt worden. Der 14-jährige Täter folgte dem Mädchen aufdem Wegzur Dusche. Er verschaffte sich Zutritt zur Duschkabine und verschloss diese von innen. Anschließendbegann er,das Mädchen mit Shampoo einzuseifen und berührte sie dabei im Brust- undGesäßbereich. Nachdem derJunge vondem Mädchen wieder abgelassen hatte, vertraute sich diese einem Bademeister an, der wiederum die Polizei verständigte. Der 14-Jährige wurde vom Bademeister der Polizei übergeben. (pm) dreckige Person, oder jemand, der in Unordung haust, meistgleich„Dreggloas“ genannt –das sind dann Menschen, bei denen es aussieht wie bei „Heimpls unterm Sofa“ – ich entschuldige mich hier gleich einmal bei allen Familien Heimpl, bei denen esunterm Sofa sauber ist. Wenn jemand „rumloasd“, dann verspritzt, verschüttet er etwas – und macht esnicht gleich weg. Ist ein Schwabe etwas dümmlich oder hat eretwas „vrhunagld“, ungeschickt gemacht oder es ist ihm misslungen, dann heißt man ihn ofteinen „Seggl“ oder gareinen dummen „Seggl“. Ist er aber ein grober Kerl und benimmt sich schlecht, dann ist erein „Laggl“. Was sich mit der schwäbischen Verniedlichungsform als „Laggele“, als ein kleiner grober Kerl anhört, ist aber etwas anderes, ein kleiner Rest eines Getränkes oder einer Flüssigkeit in einem Gefäß. Aber für viele Schwaben ist ein Rest ein „Noigele“. Die nächsten Wochen macht der Schwob wieder mal Urlaub und deshalb wird das nächste Wortschätzle erst am 29. Juni erscheinen. Also habds Drweil –Geduld! Wietickendie Augsburger? BÜRGERUMFRAGE/Fortsetzung vonSeite 1 ...Fahrräder. Übertroffen wird dies noch von den Parkplätzen für Autos: 63 Prozent beklagen fehlende Möglichkeiten, ihr Heilig’sBlechle abzustellen. Auch nach den Bauprojekten wurde gefragt: Jeweils 87Prozent der Augsburger sind zufrieden mit der Neugestaltung von Königsplatz und Fußgängerzone. Die Gestaltung der Radwegeachsen durch die Innenstadt kommt hingegen nicht an: Nur weniger als ein Drittel ist damit zufrieden. Was noch nicht abgeschlossene Projekte angeht, ist die Mehrheit der Befragten positiv gestimmt. 61,4 Prozentsind fürden Bahnhofstunnel, 69,7 Prozent für die Umwandlung des Klinikums in eine Uniklinikund 61,1 Prozent für die Sanierung des Römischen Museums. Die „derzeit größten ProblemeinAugsburg“ Eine Frage zur Theatersanierung ist inder ersten Auswertung nicht zu finden. Und wie siehtesmit der politischen Teilhabe aus? Knapp drei Viertel der Befragteninteressieren sich für kommunalpolitische Themen, aber nur jeder Zehnte ist der Meinung, dass man aufEntscheidungen imRathaus Einflusshat. Die Meinungsforscher haben zudemnach den „derzeit größten Problemen in Augsburg“ gefragt – mit einer Reihe an Auswahlmöglichkeiten, vondenen bis zu fünf angekreuzt werden konnten. Am häufigsten markiert wurde neben „Verkehr“ und „Immobilienmarkt“ dabei auch die „Finanzlage der Stadt“. Zu den vorgegebenen Antworten gehörten auch „Flüchtlinge“ und „Migranten“, die von je rund 30 und 20Prozent als Problem genannt wurden. An welchen Kriterien jene Teilnehmer diese Auswahl festmachen, kann ausder Umfrage nicht herausgelesen werden. Die Antwortmöglichkeit „Unsicherheit/Kriminalität“ wurde lediglichvon 10 Prozentals Problemangekreuzt. Zusätzlichzuden „ErstenErgebnissen der Bürgerumfrage2015“ hat die Stadt nun den Abschlussberichtzur Umfrage2013 veröffentlicht.Beides kann unter www.augsburg.de/buergerservic e-rathaus/rathaus/statistik-stad tforschung/veroeffentlichungen/ abgerufen werden. Angespuckt und geschlagen ÜBERGRIFFE / Die Zahlder gewalttätigen Angriffe auf Polizisten nimmt zu, im Freistaat ist Augsburg Spitzenreiter. Könnteeine Sperrstundedas Problem lösen? KristinDeibl Augsburg. Ein EinsatzimDomviertelist kürzlichfür eine Polizeibeamtin gefährlich geworden. Wegen Ruhestörung hatten Nachbarn die Polizei alarmiert. Als die Polizistin und ihr Kollege klingelten und Zutritt zur Wohnung wollten, ging der 30-jährige Bewohner unvermittelt auf sie los. Der unter Drogenstehende Mann schlug den Kopf der Frau gegen die Tür und attackierte dieKollegenmit Faustschlägen.Vorfälle wiedieser sind in Augsburg keine Seltenheit. ImGegenteil: Laut einer Statistik, dienun im Innenausschuss des Landtags vorgestellt wurde, gibt es nirgendwo sonst inBayern so viele Übergriffe auf Polizisten wie in der Fuggerstadt. Die Zahl der gewalttätigen Angriffe gegen Polizisten ist 2015 in ganz Bayern angestiegen. Wie Bayerns Innenminister Joachim Herrmann kürzlich im Innenausschuss des Bayerischen Landtags bekannt gegebenhat,gab es im Freistaat vergangenes Jahr 6919 Fälle von verbaler oder physischer Gewalt gegen Polizisten, 3,1 Prozent mehr als 2014. Insgesamt wurden dabei 14928 Beamte angegriffen. „Statistisch gesehen ist auch 2015 wieder mindestens jeder dritte bayerische Platz eins für die Fuggerstadt: Nirgendwo sonst inBayern gibt es so viele Übergriffe auf Polizisten. Foto:ChristophMaschke Polizeibeamte beleidigt, bespuckt, bedroht, geschlagen oder getreten worden“,verdeutlichte Innenminister Joachim Herrmann. Rund 41 Prozent der Gewaltvorfälle waren Beleidigungen, 30 Prozent Körperverletzungsdelikte und 19 Prozent Widerstände gegen Polizeivollzugsbeamte. Mit171 Vorfällen je 100 000 Einwohner ist Augsburg trauriger Spitzenreiterder StatistikinBayern. München kommtmit 79 Übergriffen nicht einmal auf die Hälfte. Auf den Plätzen 2und 3rangieren Neu-Ulm (115 Übergriffe je 100 000 Einwohner) und Ingolstadt (111). Im Landtag forderte die SPD nun aufgrund der gestiegenen Zahlen eine landesweite Sperrzeit.Hermann allerdings sprach sich dagegen aus. Die besonders betroffenen Städte könntendas ja selbstregeln,erklärte er. InAugsburg hatte die CSM bereits im Januar Antragauf eine Sperrstunde gestellt. Die Mehrheit im Stadtrat ist jedoch gegen eine solcheMaßnahme. Ob dadurch die Übergriffe auf Beamte imNachtleben eingeschränkt werden könnten, bleibt fraglich. Ein Zusammenhang zwischen den Öffnungszeiten von Lokalen und der Zahl der Übergriffe auf Polizisten lässt sich landesweit in anderen Städten nicht nachweisen. Zum Vergleich: Regensburg etwa, woLokale umzwei Uhr nachts schließen müssen, istmit 109Übergriffen ebenfalls relativ weit oben in der Statistik. München oder Nürnberg (94 Übergriffe je100 000) dagegen, die beide keine Sperrstunde haben, rangieren auf den letzten Plätzen. Herrmann forderte vor allem deutlich härtere Strafen für Angriffe aufPolizisten. Hier müsse der Rechtsstaat deutlich seine Zähne zeigen und konsequent durchgreifen. Das diene auch zur Abschreckung potenzieller weiterer Gewalttäter. Dazu gehören laut Herrmann beispielsweiseStrafverschärfungenbeim Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wie die Einführung von Mindestfreiheitsstrafenvon mindestens drei Monaten und eine Anhebung des Strafrahmens auf fünf Jahre. Auch die Polizeiausrüstung soll laut Innenminister weiter verbessert werden. Ein weiteres Pilotprojekt sind sogenannte Bodycams, die bald auch in Augsburg getestet werden sollen. Dabei handelt es sich um Kameras, die Polizeibeamte am Körper tragen. Der Einsatz des jeweiligenBeamten wird so mit Bild und Tondokumentiert. Die Aufzeichnung soll abschreckend aufpotenzielleAggressorenwirken. Insgesamt gab es 2015 in Augsburg 480 Übergriffeauf Polizeibeamte. 77davon geschahen in der Partyszene.In22Fällenhandelteessichumkörperliche Attacken. Hans Wengenmeier,Personalrat beider Augsburger Polizei und Landesvorsitzender des Bundes deutscher Kriminalbeamter, vermisst für die Fuggerstadt einen klaren Plan, wie die Beamten gegen die nächtliche alkoholbedingte Gewalt unterstützt werden können. Das wäre sicher auch den Beamten im Einsatz wichtig. Wie der Polizistin, die durch den Angriff des 30-jährigen Drogensüchtigen eine mehrere Zentimeter lange Wunde erlittenhat. IMPRESSUM StadtZeitung Werbeverlag und Reisebüro GmbH &Co. KG Konrad-Adenauer-Allee 11 ·86150 Augsburg Geschäftsführung Thomas Sixta, Dr. Paul Müller Anzeigenleitung Dr. Paul Müller Chefredakteurin Print und Online Agnes Baumgartner Druck Mayer &Söhne GmbH, Aichach Gesamtauflage 268.561 Augsburg, überregionale Themen Agnes Baumgartner: ✆ 08 21/5071-250 E-Mail: abaumgartner@stadtzeitung.de Markus Höck: ✆ 08 21/5071-253 E-Mail: mhoeck@stadtzeitung.de David Libossek: ✆ 08 21/5071-258 E-Mail: dlibossek@stadtzeitung.de Janina Funk: ✆ 08 21/5071-251 E-Mail: jfunk@stadtzeitung.de REDAKTION Königsbrunn, Schwabmünchen, Bobingen, Haunstetten Natascha Höck: ✆ 08 21/5071-259 E-Mail: redaktion-sued@stadtzeitung.de Stefan Gruber: ✆ 08 21/5071-254 E-Mail: redaktion-sued@stadtzeitung.de Paartal (Friedberg, Kissing, Mering) Natascha Höck: ✆ 08 21/5071-259 E-Mail: redaktion-sued@stadtzeitung.de Neusäß, Westliche Wälder, Stadtbergen, Gersthofen, Meitingen, Wertingen Katharina Pfeilstetter: ✆ 08 21/5071-252 E-Mail: redaktion-nordwest@stadtzeitung.de Stefan Gruber: ✆ 08 21/5071-254 E-Mail: redaktion-nordwest@stadtzeitung.de Online-Kleinanzeigenannahme: www.stadtzeitung.de/anzeigen Zustellung d. Zeitung: 24-Std. Anrufbeantworter: ✆ 08 21/5071-703 E-Mail: qm-vertrieb@stadtzeitung.de WERBUNG Werbeberater: Hilmar Scherer: ✆ 08 21/5071-311 E-Mail: hscherer@stadtzeitung.de René Finke: ✆ 08 21/5071-304 E-Mail: rfinke@stadtzeitung.de Günter Gebauer: ✆ 08 21/5071-303 E-Mail: ggebauer@stadtzeitung.de Die StadtZeitung ist eine unabhängige Wochenzeitung, die mittwochs in 15 verschiedenen Lokalausgaben erscheint. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen, Fotos werden nicht zurückgeschickt.

37 Jahre STADTZEITUNG Mittwoch, 1. Juni 2016 Seite 3 AUGSBURG Polizei fasst Bankräuber Täter hatte Angestellte mit Messer bedroht Augsburg. Ein Bankräuber hat in der vergangenen Woche in der Firnhaberau die Polizei auf Trab gehalten. DerTäterbetratzunächst gegen 11.25 Uhr eine Filiale der Stadtsparkasse in der Schillstraße,bedrohteeine dortige Angestellte mit einem Messer und forderte Bargeld. Der Mann erbeutete auf diese Weise einen Betrag in niedriger vierstelliger Höhe und flüchtete zuFuß in unbekannte Richtung. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein. ImRahmen dieser Fahndungsmaßnahmen wurde eine Polizeistreife von Passanten angesprochen, die einen Mann durch eine Gartenanlagerennen sahen. Kurz darauf nahm die Polizei den flüchtenden Bankräuber noch in der Schillstraße fest. Er leistetekeinenWiderstand. Beidem Täterhandelt es sich um einen 31-jährigen Mann, bei dessenFestnahmeauch die Beute sichergestellt werden konnte. Erwurde zur Kriminalpolizeiinspektion Augsburg gebracht. Derzeit laufen die Ermittlungen zum genauen Tatablauf und zuden Hintergründen der Tat. Der Beschuldigte wird dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.(pm) Parken auf dem Plärrergelände Augsburg. Wegen des Gastspiels des Circus„Flic Flac“, das vom 2. bis 12. Juni aufdem Plärrergelände stattfindet, kann im nördlichen Bereich des Plärrergeländes nicht geparkt werden. Zudem ist die Zufahrt von der Schwimmschulstraße auf das Die Spannung steigt –fiebern Sie mit! Sportliche Angebote* aus Ihrer easyApotheke. Unsere easyAngebote: * Ibuflam akut 400 mg Wirkstoff:Ibuprofen 20 Tabletten neo-angin Halstabletten zuckerfrei -50,4% AVP** 4,82€ 2. 39 € Cetirizin HEXAL beiAllergien Wirkstoff:Cetirizindihydrochlorid 50 Tabletten Basica Compact -50,0% AVP** 16,89€ 8. 43 € „Spiderbub“löst Polizeieinsatz aus Schloss Waal Gartenlust (nahe Buchloe) 3.-5.Juni ➜Über100 hochwertige Aussteller ➜Viele Pflanzen und -raritäten ➜Spezialitäten-Gärtner (Verkauf &Info) ➜Schönes für Garten &Haus ➜Handwerk, Kunst &Kulinarik ➜Live-Musik &Kinderprogramm ➜Große Seerosen-Sonderschau FR /SA/SO 10 –18Uhr ● Tageskarte 7 Euro ● bis 16 Jahre Eintritt frei Hunde sind willkommen! gartenlust.eu LOCO VeranstaltungsGmbH, Simbach/Inn Augsburg. Große Aufregung hat am vergangenen Freitagnachmittag ein sechsjähriger Bub imSpiderman-Outfit verursacht, dersichalleine mit seinem Kinderfahrrad auf große Tour machte. Kurz vor 15Uhr wurde der Jungevon seiner Mutter als vermisst gemeldet. Der Bub, der mit einem auffällig roten „Spiderman“-T-Shirt bekleidet war, war zuletzt gegen 13 Uhrinder Nähe seiner Wohnadresse in der Marconistraße mit seinem Fahrrad gesehen worden. Seitdem suchten Eltern und Nachbarn vergeblich nach dem Jungen. Eine groß angelegte Suche der Polizei verlief zunächst ergebnislos. Gegen 15.45 Uhr meldete sich ein 39-jähriger Familienvater von der Waldgaststätte Parkhäusl aus beim Polizeinotruf. Beim dortigen Spielplatz –4,5 Kilometer von der Marconistraße entfernt – war ihm ein kleiner Junge aufgefallen, der sich ohne elterliche Begleitung dort aufhielt. Auf die Bekleidung des Jungen angesprochen kam sofort der Hinweis auf das auffällige Spiderman-T- Shirt. Eine Polizeistreife brachte den kleinen Ausreißer zurückzuseinen Eltern.(pm) „Vor kurzem eröffnete mir mein Zahnarzt, dass er die letzten Zähne meines Kiefers entfernen muss. Sie waren so locker, dass sie leider nicht zu erhalten waren. DerGedanke an die Zahnlosigkeit und einer gaumenbedeckenden Vollprothese machte mir Angst. Könnte ich damit wohl weiterhin aktiv am Leben teilnehmen, selbstbewusst lächeln und problemlos essen?“ So oder ähnlich spielt sich das Szenario wohl ab,wenn die letzten Zähne verloren gehen. Heute ist es möglich mit wenigen Implantaten wieder einen festsitzenden Zahnersatz herzustellen. Bei unserem Sofortversorgungskonzept werden Zahnentfernung, Implantation, Knochenaufbauten sowie (provisorische) festsitzende Zahnersatzversorgung an einem einzigen Tagerledigt. Umfangreiche Beispielsweise: GeruÈst bis 6 mHoÈhe DM 1,- pro m 2 Kostenlose Beratung anfordern! Br ab Kieferkammaufbauten und Einheilphasen entfallen. Auch wird ein zweiter Operationstermin überflüssig. Seit 2007 wurden europaweit über 20.000 Patienten mit diesem Konzept „Fast &Fixed“ erfolgreich versorgt. Mittels digitaler Volumentomographie (DVT,dreidimensionales Röntgen) kann das individuelle Knochenangebot beurteilt werden; ein minimal-invasives operatives Vorgehen unter maximaler Ausnutzung des vorhandenen Knochens wird ermöglicht. Wer unbeschwert sprechen, essen und lachen will, muss sich auf seine Zähne verlassen können. Mit festsitzenden und schönen Zähnen fällt nicht nur ein Lächeln viel leichter; funktionstüchtige und schöne Zähne geben Sicherheit und symbolisieren Gesundheit, Vitalität und Altdachumdeckung Neueindeckung ´Dachreparatur Alles aus einer Hand von MEISTERHAND! Wir sagen Ihnen vorher, was Sie hinterher bezahlen muÈssen. Garantierte Festpreisebei sofortiger Bestellung ! Ruf u. Fedder Wagner GbR GmbH ´ Inh. Peter Wagner Von-Holzapfel-Straûe 1´Horgau 08294/86 87-0 FesteZähne an einem Tag Implantatgetragenund bezahlbar FesteZähneaneinem Tag Implantatgetragen undbezahlbar Einladungzur Informationsveranstaltung Referenten: Dr.Tobias Wieser &Dr. PetraScheffler Die Zahnärzte im Seilerhof Sa., 04.06.2016, um 11.00 Uhr Bedachungen ´Spenglerei eigener GeruÈstbau Top-Verlosungen gibt es auf www.stadtzeitung.de Kamineinfassung bei kompletter Dachsanierung DM 100,- SONDERPREISE: Kostenlose Beratung anfordern! Ko g Lebensfreude.DadasVerfahren eine deutlich geringere Behandlungszeit erfordert und weniger Materialien benötigt werden, sind die Kosten deutlich geringer als bei konventionellen Implantationen vergleichbarer Fälle, und somit finanziell für nahezu jedermann realisierbar. Weiterführende Informationen zu diesem Thema erhalten Sie am Samstag, den 04.06.2016 um 11.00 Uhr inunseren Praxisräumlichkeiten. Wir laden Sie herzlich zu unserer kostenlosen und unverbindlichen Informationsveranstaltung ein! Sollten Sie andieser Informationsveranstaltung nicht teilnehmen können, stehen wir Ihnen sehr gerne für ein unverbindliches und individuelles Beratungsgespräch mit bildgebendem Verfahren, nach vorheriger Anmeldung zur Verfügung. Ort: Die ZahnärzteimSeilerhof • Bgm.-Wohlfarth-Str.30, 1. OG • 86343 Königsbrunn • www.zahnaerzte-im-seilerhof.de Um telefonische Voranmeldungunter 08231/2424wirdgebeten. Wir haben auch samstags für Sie geöffnet! 24 Lutschtabletten Canesten Extra Creme Wirkstoff:Bifonazol 20 g(32,40 €/100 g) Silymarin STADA 167 mg Bitte PLZ eintragen -32,9% AVP** 9,67€ 6. 48 € 100Hartkapseln -40,6% AVP** 58,99€ 34. 99 € WICK MediNait Erkältungssaft 90 ml (7,94€/100 ml) Agnucaston -40,2% AVP** 11,97€ 7. 15 € Plärrergeländefür denFahrverkehr unterbunden.Die Einfahrt von der Bad- und Langenmantelstraße ist weiterhin gewährleistet.Die Park&Ride-Möglichkeiten sind auf den südlichen Teil des Plärrergeländes beschränkt.(pm) Wirkstoff:Mariendistelfrüchte-Trockenextrakt Wirkstoff:Keuschlammfrüchte-Trockenextrakt 90 Filmtabletten -32,3% AVP** 22,15€ 14. 99 € easyApotheke -Zweigniederlassung der Apotheke an derUniversitätArnoldPagel e.K. Inhaber: ArnoldPagel Unterer Talweg 60 1/2, 86179Augsburg Tel.: 0821/543 936-30 Fax: 0821 /543 936-35 -40,7% AVP** 8,95€ 5. 30 € Gutscheinartikel! Pro Person und Einkauf ein Gutschein einlösbar.Gültig vom 01.06. bis 30.06.16 und solange der Vorrat reicht. 120Tabletten Lopedium akut bei akutem Durchfall Wirkstoff:Loperamidhydrochlorid 10 Hartkapseln RIOPAN MAGENGEL Wirkstoff:Magaldrat 20x 10 ml (4,89€/100ml) Elina Luxury Duschgel Grüner Apfel; 300 ml -50,1% AVP** 4,53€ 2. 26 € -30,1% AVP** 13,99€ 9. 77 € Ladival Sonnenschutz Lotion normalebis empfindliche Haut, LSF 30 200ml(6,98 €/100 ml) -30,0% UVP** 19,95€ 13. 95 € Bepanthen Wund- und Heilsalbe Wirkstoff:Dexpanthenol 50 g(12,16€/100 g) -30,1% AVP** 8,71€ 6. 08 € Haunstetten http://augsburg.easyapotheken.de augsburg@easyapotheken.de Mo-Fr 9:00-19:00 Uhr Sa 9:00 -18:00 Uhr -31,1% UVP** 14,50€ 9. 99 € * Fürrezeptpflichtige Arzneimittel, die der Arzneimittelpreisverordnung unterliegen, sowie fürBücher gelten einheitliche Abgabepreise. /**Preisnachlässe beziehen sich auf den UVP (vom Hersteller angegebene unverbindliche Preisempfehlung) oder den AVP(AVP=Fürden Fall der Abgabe zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse (KK) vom pharmazeutischen Unternehmer zum Zwecke der Abrechnung der Apotheken mit den KK gegenüber der Informationsstelle fürArzneispezialitäten GmbH (IFA) angegebener einheitlicher Produkt-Abgabepreis im Sinne des § 78 Abs. 3S.1,2.HSAMG, der von der KK im Ausnahmefall der Erstattung abzüglich 5%andie Apotheke ausgezahlt wird). Gültig vom 01.06. bis 30.06.16 und solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Keine Haftung fürDruckfehler.Abbildung ähnlich. AVPs und UVPs entsprechen dem aktuellen Stand bei Druckschluss. 0. 50 €

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016
121 Neusäß 02.03.2016