Aufrufe
vor 2 Jahren

101 Augsburg - Süd 01.06.2016

  • Text
  • Augsburg
  • Juni
  • Augsburger
  • Stadtzeitung
  • Stadt
  • Sucht
  • Telefon
  • Gersthofen
  • Mann
  • Frau
101 Augsburg - Süd 01.06.2016

Seite 8 Mittwoch, 1.Juni

Seite 8 Mittwoch, 1.Juni 2016 37 Jahre STADTZEITUNG AUGSBURG Fledermäuseund Klangexperimente Sonderprogramm zum „Augsburger Wassertag“ Augsburg. Der zweite „Augsburger Wassertag“ findet am 5. Juni statt. Ein Höhepunkt in diesem Monat ist die experimentelle Klanginstallation: Die im Wasserwerk am Roten Tor früher verwendete technische Ausstattung ist nicht mehr erhalten. Durch eine künstlerische Geräuschperformance des Musikers TomGratza wird sie jedoch nachgebildet –sokann man verscholleneTechnikwährend der durchgängig von 10 bis 16 Uhr angebotenen Führungen akustisch nachvollziehen. DerWassertag im Juni ist außerdem Premiere für ein neues Führungsangebot der Regio im Wasserwerk amRoten Tor: Um 20 Uhr findet eine abendliche Sonderführung durch den Großen und den Kleinen Wasserturm statt. Im Anschluss lernen die Besucher Interessantes über heimische Fledermausarten, die Nachtfür Nachtvor derKulisse der drei Türme des Wasserwerks flattern. Bei schönem Wetter können die Teilnehmer der Führung die kleinen Gesellen mit Hilfe eines Bat-Detektors aufstöbern und die Flugakrobaten im Freien beobachten. Außerdem stellt Fledermausfachberaterin Claudia Weißschädel einen ihrer Fledermauspfleglingevor. Interessierte können darüber hinaus die Wasserkraftwerke auf der Wolfzahnau und am Proviantbach im Rahmen einer Führungab11Uhr besichtigen. Zumletzten Mal2016 findet die Führung „Vom Lech zu den Weltmeeren. Die große Hafen- Vision des Karl-Albert Gollwitzer“ statt(11 Uhrabdem St.-Jakobs-Wasserturm nahe der Kahnfahrt). Wersichausführlichüberalle Angebote der „Augsburger Wassertage“ sowie weitere Veranstaltungen zum Augsburger Wasser informieren möchte, erhält bei der Regio Augsburg Tourismus GmbH die Programmbroschüre „UNESCO- Welterbe? Augsburger Wassertage –Juni bis Oktober 2016“. Die Broschüre wird inder Tourist-Info am Rathausplatz und an weiterenStellen in der Stadt verteilt. ImInternet kann man sie unter www.augsburgtourismus.de/welterbe herunterladen. (pm) Drogen undscharfe Waffen Augsburg. Ein Autofahrer ist in der vergangenen Freitagnacht positiv aufDrogengetestetworden. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung in der Augsburger Innenstadt fanden die Polizisten Rauschgift und diverse Waffen. Kurz vor 1Uhr nachts wurde der 49-jährige Mann einer allgemeinen Fahrzeugkontrolle unterzogen. Da die Beamten Anzeichen für einen Drogenkonsum erkannten, führten sie einen Test durch, der positiv Führung im Brechthaus verlief. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten diverse Betäubungsmittel und stellten sie sicher. Außerdem war der Mann unerlaubt im Besitz einer scharfen Schusswaffe nebst Schalldämpfer und Munition sowie dreier Handgranatenattrappen. Neben dem Fahren unterDrogeneinflussmusssich der Mann nun wegen Verstößengegen dasWaffen- und das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (pm) Freiwilligefür Ausfluggesucht Augsburg. Der Augsburger Sängerkreis lädt für Sonntag, 19.Juni, von13.30 bis16.30 Uhr zum Singen imHofgarten ein. Ein Ausflug, auf den sich auch Mitarbeitende und Senioren aus dem nahegelegenen Hofgarten-Carrée freuen. Doch sie benötigen Unterstützung, um überhaupt in denHofgartengelangen zu können. Deshalb sucht Thomas Hecht, Leiter der Altenhilfeeinrichtung des Diakonischen Werkes Augsburg (DWA), freiwillige Helfer, die die Senioren im Rollstuhl zum Konzert schieben. Er würde sich auch freuen, wenn einige sich über die Veranstaltung hinaus ehrenamtlich im Hofgarten-Carrée engagieren. Freiwillige Helfer können die persönliche Betreuung einzelner Bewohner übernehmen, ihnen vorlesen, gemeinsame Zeit im Garten oder bei Gesellschaftsspielen verbringen. (pm) Augsburg. Eine Führung durch das Geburtshaus Bertold Brechts findet am Samstag, 4. Juni, um 11 Uhr statt. Interessierte erfahren dabei Wissenswertes über Brechts Kindheitsund Jugendjahre und über seinen späteren Werdegang. (pm) Industrie und Natur. Währendder Führung „Industrie-NaturimBahnpark Augsburg“amSonntag,5.Juni, gilt es,eines der größten IndustriedenkmälerBayernszuerkunden.Auchfür Naturliebhabergibtesauf dem weitläufigenAreal viel zu entdecken, denndie ökologische Bedeutung industrieller Pflanzenstandorte wird meist unterschätzt.Dabei entstehen aufgeringbeeinflussten Industriestandorten oft vielfältige ökologischeNischen.Auf engemRaumfinden sich diebesonderen Voraussetzungenfür eine großeArtenvielfaltund ideale Bedingungen für seltene Pflanzen.Der Bahnpark Augsburg bietet gemeinsammit dem Nürnberger Diplom-Biologen undBotaniker Arnulf Schultes die Möglichkeit, die Schönheit, Vielfältigkeit und viel Wissenswertes über die Pflanzen dieses besonderen Standortes zu erfahren. Die Führungen finden um 12.30 Uhr, 14 Uhrund 15.30 Uhrstatt unddauerncirca eine Stunde.Eine vorherigeAnmeldungbei Arnulf Schultes unter Telefon0157/35868031oder perE-Mailaninfo@arnulfs-naturwelt.de ist erforderlich. Foto: Bahnpark Augsburg Ein verlorenesParadies HISTORISCHES / Die Lechaue südlichvon Augsburg:Eberhard Pfeuffer dokumentierte den ursprünglichen Flusslauf sowie eine längst untergegangeneFlora und Fauna. Dr.Heinz Münzenrieder Augsburg. Seit Jahrzehnten gilt dem Lech und dessen Degradierung vom wilden Alpenfluss zum kanalartigen Gewässer sein kritisches Auge: Eberhard Pfeuffer –langjähriger und verdienstvoller Vorsitzender des Naturwissenschaftlichen Vereins für Schwaben –publizierte in einer historischen Bilddokumentation die längst verlorene Flusslandschaft zwischen der vorarlberg’schen Roten Wand – dem Quellgebiet des Lechs – und dem Auengebiet südlich von Augsburg. Und dabei hatte er großes Glück. Großes Glückdeshalb,weil er den fotografischen Fundus des 1991 verstorbenen Augsburger Natur- und Lechforschers Heinz Fischer zur Verfügung hatte. Dieser hatte zwischen 1936 und 1957 mehr als 900 Schwarz-Weiß-Aufnahmen der Lech-Flusslandschaft gefertigt. Pfeuffer hat die besten Fotos nun ineinem Bildband publiziert. Etwas kommt nochhinzu:Zu seiner Dokumentation gehören auch einmalige Aufnahmen vonHeinz Fischers Vater Anton, der als anerkannter Ornithologe bereits in der Zeit ab dem Ersten Weltkrieg bis in die 1920er Jahre hinein insbesondere die Vogelwelt des damals noch unverbauten Lechs wissenschaftlich und fotografisch erfasste. Mit Blick auf die Umgebung Augsburgs sind insbesondere Eine fotografisch-ökologische Rarität: Der Lech beim Lochbachanstich inden Jahren 1914/1915mit einem Himmel voller Vögel. Foto:Anton Fischer/ Verlag Wißner die von Anton Fischer aufgenommenen Bilder der Lechlandschaft um den Lochbachanstich aus den Jahren 1914 und 1915 historisch-ökologische Dokumente, die ihresgleichen suchen: VorweitemHorizont ausufernde Flussarme, schütter bewachsene Inseln und ein Himmel voller Vögel. Eine fast afrikanisch anmutende Stimmung, die heutewohl in ganz Mitteleuropa nicht mehr anzutreffen ist. Unbehagen bereitet die von Eberhard Pfeuffer in Erinnerung gebrachte Bestandsliste vonHeinz Fischer ausdem Jahre 1966 mit der Auflistung der am Lech für immer verschwundenen Lebewesen: „Zum letzten Mal haben wir den Schrei einer Lachseeschwalbe 1930 gehört und dann kein Nest mehr gefunden. Und den Aelopus teorgestinus – einen äußerst seltenen Heuschreck – sah ich 1941 das letzte Mal. Eine Uferwanze –Teoleuca nobilis –habe ich 1936 in der Höhe von Königsbrunn entdeckt und dann nie wieder gesehen. Auch eine kleine Schmuckfliege –Hypochra albipennis – konnte nach 1937 nicht mehrbeobachtetwerden.“ Diese „Todesliste“ hat auch heute –50 Jahre nach den Beobachtungen vonHeinz Fischer –keinen Abschluss gefunden. Das Verschwinden von Fauna und Flora imLechtal steht leider immer noch auf der ökologischen Agenda. Der von Eberhard Pfeuffer publizierte Bildband „Der ungebändigte Lech –Eine verlorene Landschaft in Bildern“ ist im Augsburger Wißner-Verlag erschienen. Neuer Vorstand ist fast der alte. Im Pfarrsaal von St. Konrad fand kürzlich die jährliche Mitgliederversammlung der Augsburger Tafel statt. Alle zwei Jahre wird der Vorstand neu gewählt: und so wurden nun, bis auf BeisitzerWinfriedSteinbrücker, der ausfamiliären Gründennicht mehrkandidierte,die Vorstandsmitglieder einstimmig bestätigt. Das Bild zeigt (von links): Kassier Kurt Starrach, Beisitzerin Hannelore Gerum, Erster Vorstand Fritz Schmidt, Beisitzer Klaus Matthiesen, Zweiter Vorsitzender Peter Gutjahr. Foto: oh Workshops für Sprachbegleiter Augsburg. Zum Projekt netzwerk4A bieten zwei Mitarbeiter des „Lehrstuhls für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik“ der Universität Augsburg zwei Workshops für freiwillige Sprachbegleiter von Asylbewerbern an. Am Mittwoch, 8. Juni, dreht sich alles um dasThemaAlphabetisierung. Am Mittwoch, 29. Juni, stehen Lernstrategien, Zusatzmaterialien zum Lehrbuch sowie Spiele im Unterricht im Mittelpunkt. Die beiden zweistündigen Workshops beginnen jeweils um 19 UhrimRückgebäude des zib. Zentrum für interkulturelle Beratung, Wertachstraße29. DieTeilnahme an den Kursen ist kostenlos. Anmeldungen sind möglich per E-Mail an mail@netzwerk4A.de oder telefonischunter 0821/45 54 29-23. Weitere Informationen finden sich imInternet unter der Adresse www.netzwerk4A.de. (pm) Aufruf fürSachspenden Augsburg. Der SKM Augsburg (Katholischer Verband für soziale Dienste) ist als Träger des Flohmarktladens collage –ein Arbeitsprojekt zur Reintegration von Langzeitarbeitslosen – auf Sachspenden wie Vasen, Kleinmöbel, alte Nähmaschinen, Kunsthandwerk, Geschirr, Schmuck, Bilder, Skulpturen, Deko-Artikeletceteraangewiesen. Sachspenden können bei der SKM, Klinkertorstraße 12, abgeben werden. Bei größeren Mengen oder sperrigenArtikeln kann ein Abholtermin unterTelefon 0821/516569vereinbart werden. (pm) Stunde der Gartenlust Augsburg. Die „Kunst-Stunde: Augsburger Gartenlust. Gartenkunst inder Reichsstadt“ mit Christina von Berlin findet am Donnerstag, 2.Juni, um 18 Uhr im Maximilianmuseumstatt.

Mei Einkaufen bei guten Freunden Kröten sparen Wochen-Knüller Saftige Schweine-Schnitzel oder -Schlegelbraten je 1 kg Landgut Hähnchenschenkel mit Rückenstück, HKL A, gefroren, 1kgBeutel Langnese Viennetta Eis,gefroren, je 650 ml Packung (1 l=1.71) Bernbacher Die Guten feine Frischei-Nudeln aus Hartweizen und frischen Eiern je 250 gBeutel (100 g=0.22) 3.99 6.50 1.49 2.49 1.11 1.99 0.55 0.85 Eilles Gourmet Café oder Idee Kaffee ganze Bohnen oder gemahlen, vakuumverpackt, je 2x250 /500 gPackung (1 kg =7.38) Lavazza Caffè Crema oder Espresso ganze Bohnen, je 1kgBeutel Ramazzotti Amaro oder Aperitivo Rosato 30/15 %Vol. je 0,7 lFlasche (1 l=12.69) Coca-Cola*, Fanta, Sprite,Lift oder mezzo-mix* *koffeinhaltig je 1,5 lFlasche +0.25 Pfand (1 l=0.59) 3.69 5.79 9.99 13.99/15.99 8.88 10.99 0.89 1.19 Löwenbräu Original, Dunkel oder Alkoholfrei je Träger 20 x0,5 lFlasche +3.10 Pfand (1 l=1.00) Axe Body Spray je 150 ml Dose (100 ml =1.66) Persil auch Color Pulver oder flüssig 100 Waschladungen je Packung (1 WL =0.17) PampersWindeln Mega-Pack baby-dry oder active-fit, je 74-112er Packung 9.99 13.99 2.49 3.25 16.99 19.99 TABLET „Tab E“ Displayauflösung: 1.280x800 Pixel, WXGA TFT-Display,1,5 GB Arbeitsspeicher,rutschfeste Rückseite, WLAN,GPS-Funktion, Li-Ionen-Akku mit 5.000 mAh, Multi-Window-Funktion zur gleichzeitigen Anzeige von 2Apps, leistungsstarker 1,3 GHz Quad- Core-Prozessor,Bluetooth, 5MPKamera mit Autofokus und 2MPFrontkamera 179.99 19.99 24.99 Waschmaschine „WMB 61632 PTEU“ Digitales Display mit Startzeitvorwahl und Restzeitanzeige, Mengenautomatik, unterbaufähig, Energieverbrauch ca. 170 kWh/Jahr, BxHxT:ca. 60 x84x50cm, Wasserschutzsystem für automatischen Wasserstopp, 1.600 U/Min., Fassungsvermögen: 6kg Spazialprogramm – effektiv gegen Tierhaare JTC LED-TV „2032TT2“ 31,5“ /80cm, 1.366 x768 Pixel, Helligkeit: 250 cd/m 2 , Reaktionszeit: 6ms, 2x8Watt Ausgangsleistung, 2x USB,Scart, VGA, AV, CI+ Schacht, 3x HDMI, BxHxT ca. 73,7 x47,9 x19cm, Energieeffizienzklasse A+, mit edlem Glasstandfuß, integrierter USB-Mediaplayer, DVB T2 /C/S2 Ready for HD+ 299.99 A++ Energie- Effienzklasse UVP 499.00 159.99 UVP 329.00 22. Woche ▪ 02.06. -04.06.2016 ▪ ▪ Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung. Alle Artikel ohne Deko. UVP =unverbindlicher Preisempfehlung des Herstellers. MARKTKAUF Südbayern GmbH | GÖGGINGEN, STADTBERGEN, GERSTHOFEN &SCHWABMÜNCHEN

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016
121 Neusäß 02.03.2016