Aufrufe
vor 2 Jahren

101 Augsburg - Süd 04.11.2015

Seite 2 Mittwoch, 4.

Seite 2 Mittwoch, 4. November 2015 36 Jahre STADTZEITUNG DIE SEITE 2 Wo gibt’s no Krapfa mitHägamark? WORTSCHÄTZLE / Jetzt ist November –Zeit der Gestecke,Grablichterund Seelabrezga. Futuristisches in Farbe und Ton AUSSTELLUNG/DasAugsburger Kunstlabor LAB30bot neue visuelle, akustische undwissenschaftliche Eindrücke. Besucher konnten etwaerfahren, welche Mikroben sich auf ihren Handflächentummeln. Stefan Gruber Allerheiligen –zuging’s auf den Friedhöfen, wie damals beim Schlussverkauf. Parkplätze waren Mangelware, die Floristen verkauften die letzten Gestecke und auf allen Gräbern brannten Lichter, schaurig-schön im Dunklen. Aber die Kinder konntendurch die Laubhaufen springen und noch die letzten „Kaschtamobbla“, Kastanien, finden, um am Nachmittag mit Zündhölzern „Männla“, in diesem Falle Figuren, zu basteln. Neben den bunten Blättern gehören zur Zeit nur noch die roten „Häga“ zu den Farbtupfern in der Natur. Häga, das sind die Hagebutten, ausdenen manwunderbare Marmelade machen kann, das „Hägamark“. Der Aufwand für selbstgemachtes Hägamark ist immens. Früher wurden damit Krapfen gefüllt, heute wird es Mietspiegel dauertnoch STADTRAT/Ausschuss vertagt Entscheidung. Abstimmung scheiterterneut an der CSU. Augsburg. Bis die Mietpreisbremse greifen kann, wird es noch dauern. In der vergangenen Woche hat der Sozialausschuss erneut keine Entscheidung zum Mietspiegel getroffen. Die CSU meldete Beratungsbedarf an. Schon im April war die Abstimmung ander CSU gescheitert.Sie forderte damals ein Expertenhearing. Die Verwaltung dagegen ist sich sicher: Inder Beschlussvorlage empfiehlt sie klardie Erarbeitungeines Mietspiegels in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Institut. Die Kosten dafür schätzt die Verwaltung auf 350 000 Euro, 200 000 wären noch in 2015 zu bewilligen, 150 000 Euro in 2016. Nicht nur diese Kosten haben die CSU abgeschreckt, sondern offenbar versucht man beiden Christsozialennochimmer die Folgen eines Mietspiegels abzuschätzen. Aus der Beschlussvorlage geht hervor, dass ein Mietspiegel zwar keine Mietpreissteigerungen verhindern könne, extreme Auswüchse jedoch sehr wohl. Vorallem aber sorge der Mietspiegel für eine Preisstabilisierung. Es profitieren laut Verwaltung nicht nurdie Mieter voneinem Mietspiegel. „Für Investoren auf dem Wohnungsmarkt ist der Mietspiegel ein bedeutendes Informationsinstrument.“ Unklare und strittige Verhältnisse am Immobilienmarkt verhindertenInvestitionen. Die erneute Vertagung der Entscheidung kritisiert Stadtrat Alexander Süßmair (Linke): „Dass die CSU erneut die Erstellung eines Mietspiegels verhindert, ist der Beweis dafür, dass sieden Interessen derVermieter und Hausbesitzer näher steht,als denen der Mieter.“ Damit zeige sich die Augsburger CSU gegenüber den einfachen Menschen mit normalen Einkommenunsolidarisch und beweise damit, dass ihr die Nöte eines großen Teiles der Bevölkerung schlichtweg egal seien. Wann der Mietspiegelnun wiederauf derTagesordnungsteht, bleibt abzuwarten, ebenso was SPDund die Grünenunternehmen werden. Schließlich sind beide Parteien für einen Mietspiegel. (mh) Weiterhin Wasserschaden Augsburg. Seit Juli ist die AusstellungimAugsburger Mozarthaus wegen eines Wasserschadens nicht mehrzubesichtigen. In mehreren Räumen beeinträchtigt Feuchtigkeit das Mauerwerk. Doch während zuletzt durch irgendwelcheKonfitüren ersetzt oder durch Cremes, mit denen zig Ausführungen dieses eigentlichen Faschingsgebäcks entstehen, Cappuccino, Eierlikör, Schokolade und Liebeskrapfen –aber nicht mehr die simplen „Krapfa“ mit Hägamark drin und Puderzucker drauf. Vielleicht finde ich mal wieder einen Konditor, der sie macht, wie ich sie aus meiner Kindheit kenne. Hatauchjeder vonseinem „Dodle“, Taufpate, a„Seelabrezg“, Seelenbreze, bekommen? Tja, auch der Brauch stirbt aus, da hod maliabr des neimodische Halloween gfeiert, als an Hefadoig gmacht und backa. Wenn Sie noch alte Schwäbisch-Augsburger Begriffe kennen, melden Sie sich bitte bei der Stadt- Zeitung bei Redakteur Stefan Gruber unter Telefon 0821/5071-254. in manchen Wänden eine Besserung festgestellt werden konnte, sind andere Stellen stärker als bisher von Wasserschäden betroffen. Die Schließung verlängert sich nun auf unbestimmte Zeit.(pm) Einen Mikrokosmos ausDraht hat Künstlerin Dandan Liu mit ihrem „Silbergarten“ geschaffen. Die Drahtlandschaft besteht aus mehr als 1300 Pflanzen. Augsburg. 17 Projekte gab es am Wochenende in der diesjährigen Ausstellung „LAB30“ im Kulturhaus Abraxas zusehen. Begleitet wurde die Schau von einem bunten Programm mit zahlreichen Aktionen, Konzerten, Filmen und Workshops. Erstaunliche Klang- und Kunst-Experimente konnten dieBesucher im 14.Augsburger Kunstlabor entdecken. Wonbaek Shin beispielsweiseverbaute in wochenlanger Kleinstarbeit 400 Meter Kupferlackdrähtezur Installation „Expandierende Einfachheit“. Dabei generierte er eine elektrische Spannung, sodass das Gebilde einen Stromkreis erzeugt und eine EchteBühne für die Bürger? KULTUR / Fortsetzung von Seite 1 ...die Moderatorin. Die Kritik stehe nicht als Wahrheit im Raum und es könne auf sie direkt reagiert werden. Sie hofft aber, über die Beteiligung eine breitere Akzeptanz für die Sanierung ansich zu erzeugen. Viel Misstrauen entstehe, weil man es nicht besser weiß. Die ersten beiden Workshopsmünden in einer Präsentation der Ergebnisse. Gadow ist es wichtig, dass der gesamte Vorgang mit dem Ergebnis dokumentiert werde. Gleichwohl weiß sie, dass siedamitnicht alle Kritiker zum Einlenken bewegen kann. „Eswirdvielstimmigbleiben.“ Weitere Workshops sind für Januar und Februar 2016 geplant. Parallel dazu führen die Moderatoren Gespräche zur Theaterlandschaft mitverschiedenen Experten aus Augsburg und derRegion.Gadow erklärt, dass sie dafür Multiplikatoren aus unterschiedlichen Bereichen auswählen,etwaauchKirchen und Vereine. Aber auch externe Experten kommen zu Wort. Merkle kämpft mit Missverständnissen In einer Großveranstaltung sollen Theaterspezialisten von nationalem und internationalem Rang ihre Einschätzung zur Augsburger Situation kund tun. 100Retter im Einsatz Sanitäter holen sichLebensmittelvergiftung Ein „Dot-Matrix-Display“ wird bei Künstler Olaf Val zu einer Kletterwand. Fotos: Kristin Deibl Augsburg. Über 100 Rettungskräfte sind in der vergangenen Wochezueinem Großeinsatzin Augsburg alarmiertworden: Eine Gruppe von Nachwuchs-Sanitätern erlitt amDienstag eine Lebensmittelvergiftung bei einem Lehrgang. Bereits nach demMittagessen in derAusbildungseinrichtung klagten sie über Übelkeit und Unwohlsein. Als sieamAbend in derJugendherberge ankamen, alarmierten siegegen 20.30 Uhrwegen stärkerer Symptome den Rettungsdienst. Nachdem dessen Kapazitäten nicht ausreichten, wurden zusätzliche ehrenamtliche Einsatzkräfte vom Bayerischen RotenKreuz (BRK) und denJohannitern zur Verstärkung gerufen. Biscirca 23.30 Uhrversorgten die rund 100 Haupt- und Ehrenamtlichen die 14Patienten. Zwölfmussten zurweiteren Behandlung inKrankenhäuser in Aichach, Augsburg, Bobingen undSchwabmünchen transportiert werden. Sechs davon bedurften einer dringlichen Behandlung. (pm) Dieses sogenannte „Agnostoskop“ analysiert Mikroben auf der Handfläche. Sechs-Volt-Glühbirne zum Leuchten bringt. Faszinierend war ebenfalls der „Laser Harp Q“, eine Klangund Lichtinstallation, die sich wie ein Musikinstrument spielen lässt. Wer dagegen immer schon einmal wissen wollte, welche Mikroben er auf seinen Handflächen spazieren trägt, konnte das „Agnostoskop“ ausprobieren. Nebenden Installation konnten die Besucher auch in den Workshops einiges lernen. So fertigte etwa Hannes Hölzl mit den Teilnehmern Musikautomaten, die selbständig Rhythmen und Tonfolgenerzeugen. Gebotenwaren auch Konzerte, wie von Yuri Landman, der in zwei Solo-Shows auf Instrumenten aus Holz, Saiten, Metallstangen undElektromotoren spielte, die er mit elektronischen Pedalenkombinierte. Darüber hinaus gab es computergenerierte Animationsfilme zu sehen, die beim „Prix Ars Electronica Festival“ für Originalität undtechnische Leistung ausgezeichnet wurden. (kd) Im März 2016 schließlich soll ein Abschlussbericht im Stadtrat folgen. Unter der Aufsicht des Baureferenten Gerd Merkle läuft nebenher der weitere Planungsprozess für die bauliche Ausführung. Auch hier muss Merkle mit Missverständnissen kämpfen. „Vor dem Beschluss zur Genehmigungsplanung ist der Bürgerbeteiligungsprozess abgeschlossen“, stellt er klar, dass jederzeit Ideen etwa aus den Workshops in die baulichen Planungen mit einfließen können. Auch das Finanzierungskonzept wurde in der vergangenen Woche öffentlich vorgestellt. In der Stadtratssitzung am Donnerstag präsentierte Referentin Eva Weber die Pläne, die im Gremium aufZustimmungstießen. Das Konzept sieht vor, dass die Stadt bis 2039 jährlich 3,85 Millionen Euro abstottern muss. Der Eigenanteil Augsburgsliegt bei91Millionen. Kritiker wollen Bürgerentscheid Als Störfaktorkönntesichdagegen ein angestrebter Bürgerentscheid zurTheatersanierung entpuppen. Die „Initiativgruppe ,Offener Brief zurTheatersanierung’“ fordert,alleErgebnisse den Bürgern zur Abstimmungvorzulegen. Erinnerungen an Familien. Das Jüdische Kulturmuseum führt zusammen mit dem SensembleTheater zurErinnerung an dasNovemberpogrom1938 dasZeitzeugenprojekt „Lebenslinien. Deutsch-jüdische Familiengeschichten“ durch. Diesmal geht esum dieRabbinerfamilieJacob. DasFotozeigt dieFamilie1938 im Büro vonErnst Jacob. DenAuftaktbildet dieMatinee am Sonntag, 8. November,um11Uhr im Annahof4. Foto: Privatbesitz Walter Jacob IMPRESSUM StadtZeitung Werbeverlag und Reisebüro GmbH &Co. KG Konrad-Adenauer-Allee 11 ·86150 Augsburg Geschäftsführung Thomas Sixta, Dr. Paul Müller Anzeigenleitung Dr. Paul Müller Chefredakteurin Print und Online Agnes Baumgartner Druck Mayer &Söhne GmbH, Aichach Gesamtauflage 268.561 Augsburg, überregionale Themen, Internet Agnes Baumgartner: ✆ 08 21/5071-250 E-Mail: abaumgartner@stadtzeitung.de Markus Höck: ✆ 08 21/5071-253 E-Mail: mhoeck@stadtzeitung.de David Libossek: ✆ 08 21/5071-258 E-Mail: dlibossek@stadtzeitung.de Janina Funk: ✆ 08 21/5071-251 E-Mail: jfunk@stadtzeitung.de REDAKTION Königsbrunn, Schwabmünchen, Bobingen, Haunstetten Natascha Höck: ✆ 08 21/5071-259 E-Mail: redaktion-sued@stadtzeitung.de Stefan Gruber: ✆ 08 21/5071-254 E-Mail: redaktion-sued@stadtzeitung.de Paartal (Friedberg, Kissing, Mering) Natascha Höck: ✆ 08 21/5071-259 E-Mail: redaktion-sued@stadtzeitung.de Neusäß, Westliche Wälder, Stadtbergen, Gersthofen, Meitingen, Wertingen Katharina Pfeilstetter: ✆ 08 21/5071-252 E-Mail: redaktion-nordwest@stadtzeitung.de Stefan Gruber: ✆ 08 21/5071-254 E-Mail: redaktion-nordwest@stadtzeitung.de Online-Kleinanzeigenannahme: www.stadtzeitung.de/anzeigen Zustellung d. Zeitung: E-Mail: qm-vertrieb@stadtzeitung.de WERBUNG Werbeberater: Hilmar Scherer: ✆ 08 21/5071-311 E-Mail: hscherer@stadtzeitung.de René Finke: ✆ 08 21/5071-304 E-Mail: rfinke@stadtzeitung.de Günter Gebauer: ✆ 08 21/5071-303 E-Mail: ggebauer@stadtzeitung.de Die StadtZeitung ist eine unabhängige Wochenzeitung, die mittwochs in 15 verschiedenen Lokalausgaben erscheint. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen, Fotos werden nicht zurückgeschickt.

36 Jahre STADTZEITUNG Mittwoch, 4. November 2015 Seite 3 AUGSBURG Mehr als 20 000 Studenten an der Uni UNIVERSITÄT / Eine neue Bestmarke:3400 StudienanfängerimWintersemester. Augsburg. Die Universität Augsburg hat eine neue Bestmarke bei der Studentenzahl erreicht. Präsidentin Sabine Doering-Manteuffel berichtet in einer Pressemitteilung, dass die Universität die Marke von 20 000 Studierenden überschrittenhabe. Den20000. Studenten, FarukÖmer Dogan, begrüßte sie persönlich. Der Augsburger beginntseinBachelorstudium „Ingenieurinformatik“. Mit mehr als 20 200 Studierenden im jetzigen Wintersemester wächst die Universität Augsburg weiterhin. Für Doering-Manteuffel liegt das nicht nur am Studienangebot. „Wir sind keine unübersichtliche Massenuniversität, aber groß genug, um den Studierenden alles bieten zu können, was ein gutes Studium ausmacht“. Sie freute sich, den zwanzigtausendsten Studenten persönlichbegrüßenzukönnen. Faruk Ömer Dogan (21) hat sich für den Bachelor Ingenieurinformatik entschieden, derseit zwei Jahren neu ander Universität Wechsel an der Spitze Sascha Schönherrneuer Leiter der City-Galerie Augsburg. Derbisherige Center Managerder City-Galerie,TorstenKeller, wird in Kürze einanderes Center übernehmen. Doch sein Nachfolger steht bereits fest: Sascha Schönherr wird indie großen Fußstapfen seinesVorgängers treten. UnterKellers Leitungsind die Umsätze in der City Galerie in den vergangenen Jahren um rund 20 Prozent gestiegen. Das Center, das Teil der ECE-Gruppe ist, wurde in den vergangenen Jahren immer wieder durch Umbautenund optische Veränderungen inMillionenhöhe attraktiver gemacht. Laut Keller spielen die Verfügbarkeit angesagter Marken, günstige Parkplätze und ein abwechslungsreicher Gastronomiebereich eine große Rolle, wenn esdarum geht, Kunden anzulocken. Und sein Konzept scheint aufgegangenzusein. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft soll nunSaschaSchönherr zeigen, dass auch er das Aufden Spuren desWolfs Augsburg. Das Diözesanmuseum St. Afra präsentiert mit der Sonderausstellung „Wolfsspuren – Chossys Werke auf Simpert-Reise“ noch bis zum 13. Dezember Werkeder Künstlerin Regine vonChossy. Der Wolf ist ein wichtiges Leitmotiv in der Arbeit von Regine von Chossy. Ihre Arbeiten stellen sich immer wieder den dunklen, düsteren Energien und schöpfen Dynamik, Licht und Konzentration daraus. Chossy macht sich inihren Arbeiten die Urkraft des Wölfischen zueigen. Weitere Informationen wie Ausstellungsbeteiligungen und Kunstpreise gibt es unter www. chossy.de. Führungen sind auf Anfrage möglich unter Telefon 0821/33 16 88 33 oder unterder E-Mail museum.st.afra@bistum-augsburg.de.(pm) Redaktionsschluss immer freitags 12.00 Uhr! angeboten wird. „Ein Freund, der dasbereits studiert, hat mir davon erzählt. Das klang spannend.Und da michMathematik schon als Kind interessiert hat, erschien mirdieser neue Studiengang dasRichtigefür michzu sein“, erzählt der gebürtige Augsburger. Gefragte Studiengänge Der Bachelorstudiengang „Ingenieurinformatik“ bildet Studierende in Informatik und moderner Softwareentwicklung aus. Er vermittelt darüber hinausgehend fundiertes Wissen in Mechatronik und Robotik, Materialwissenschaften sowie den klassischen Ingenieurkompetenzen. Insgesamt begrüßte die Universität in diesem Wintersemester 2564 Studenten in den grundständigen Studiengängen und 842 neue Masterstudierende. Gerade an der Juristischen Fakultät sowieander Fakultät für Angewandte Informatik zeige sich imVergleich zumVorjahr ein AnstieganStudierenden, so die Pressemitteilung. (pm) Center auf Erfolgskurs halten kann. Der 36-Jährige war bereits seit 2007 an unterschiedlichen Standorten für die ECE- Gruppe tätig. (oh) „Vor kurzem eröffnete mir mein Zahnarzt, dass er die letzten Zähne meines Kiefers entfernen muss. Sie waren so locker, dass sie leider nicht zu erhalten waren. DerGedanke an die Zahnlosigkeit und einer gaumenbedeckenen Vollprothese machte mir Angst. Könnte ich damit wohl weiterhin aktiv am Leben teilnehmen, selbstbewusst lächeln und problemlos essen?“ So oder ähnlich spielt sich das Szenario wohl ab,wenn die letzten Zähne verloren gehen. Heute ist es möglich mit wenigen Implantaten wieder einen festsitzenden Zahnersatz herzustellen. Bei unserem Sofortversorgungskonzept werden Zahnentfernung, Implantation, Knochenaufbauten sowie (provisorische) festsitzende Zahnersatzversorgung an einem einzigen Tagerledigt. Umfangreiche …UNSERVORWEIHNACHTLICHES GESCHENKAN SIE… 21. 23. Oktober bis 11. 09. November philippine welser strasse augsburg *gegenüber der UVP des Herstellers, ausgenommen sind „Erdbeerpreise“ und TomFord –Private Collection. Aufdie Produkte vonDr. Hauschka erhalten Sie 20%. Kiefer spricht beiden CSU-Senioren Augsburg. SozialreferentStefan Kiefer (SPD) stellt sich am Dienstag, 10. November, 15.30 Uhr, im Michael Sailer Haus, Adelheidstube am Hafnerberg Feste Zähne an einem Tag Implantatgetragen und bezahlbar Kieferkammaufbauten und Einheilphasen entfallen. Auch wird ein zweiter Operationstermin überflüssig. Seit 2007 wurden europaweit über 20.000 Patienten mit diesem Konzept „Fast &Fixed“ erfolgreich versorgt. Mittels digitaler Volumentomographie (DVT,dreidimensionales Röntgen) kann das individuelle Knochenangebot beurteilt werden; ein minimal-invasives operatives Vorgehen unter maximaler Ausnutzung des vorhandenen Knochens wird ermöglicht. Wer unbeschwert sprechen, essen und lachen will, muss sich auf seine Zähne verlassen können. Mit festsitzenden und schönen Zähnen fällt nicht nur ein Lächeln viel leichter; funktionstüchtige und schöne Zähne geben Sicherheit und symbolisieren Gesundheit, Vitalität und FesteZähne an einem Tag Implantatgetragenund bezahlbar Einladung zumInformationsabend Referenten: Dr.Tobias Wieser & Dr.Petra Scheffler Die ZahnärzteimSeilerhof Do., 12. November um 19.00 Uhr 2, Eingang Peutingerstraße/ Kuhgässchen, den Fragen der Seniorenunion des CSU-Bezirksverbandes.Nichtmitglieder sind willkommen. (pm) Lebensfreude.DadasVerfahren eine deutlich geringere Behandlungszeit erfordert und weniger Materialien benötigt werden, sind die Kosten deutlich geringer als bei konventionellen Implantationen vergleichbarer Fälle, und somit finanziell für nahezu jedermann realisierbar. Weiterführende Informationen zu diesem Thema erhalten Sie am Donnerstag, den 12.11.2015 um 19.00 Uhr inunseren Praxisräumlichkeiten. Wir laden Sie herzlich zu unserer kostenlosen und unverbindlichen Abendveranstaltung ein! Sollten Sie andiesem Informationsabend nicht teilnehmen können, stehen wir Ihnen sehr gerne für ein unverbindliches und individuelles Beratungsgespräch mit bildgebendem Verfahren, nach vorheriger Anmeldung zur Verfügung. Ort: Die Zahnärzte im Seilerhof • Bgm.-Wohlfarth-Str.30, 1. OG • 86343 Königsbrunn • www.zahnaerzte-im-seilerhof.de Um telefonische Voranmeldung unter082 31 /2424wirdgebeten. Wir feiern 100 easyApotheken Unsere easyAngebote: * Ibudolor akut 400 mg Wirkstoff: Ibuprofen 20 Filmtabletten Bachblüten ORIGINAL BONBONS nach Dr. Bach 50 g(9,70 €/100 g) Esberitox Compact Pflanzliches Arzneimittel 20 Tabletten OMEP HEXAL 20 mg Wirkstoff: Omeprazol 14 Hartkapseln Tonsiotren H Tabletten 60 Tabletten -30,2% UVP**6,95€ 4. 85 € -40,1% AVP** 9,97€ 5. 97 € -50,1% AVP** 11,97€ 5. 97 € -40,1% AVP** 9,50€ 5. 69 € EMSER NASENDUSCHE Nasanita mit vierBeuteln Nasensalz 1Stück -50,1% AVP** 4,97€ 2. 48 € -23,4% UVP** 14,95€ 11. 45 € Aspecton Hustentropfen Wirkstoff: Thymiankrautextrakt 50 ml (13,14 €/100 ml) Voltaren Schmerzgel Wirkstoff: Diclofenac, Diethylaminsalz 120g(8,33 €/100 g) RUGARD VITAMIN-CREME Gesichtspflege fürtrockeneHaut 100ml RhinoPront 12 Tabletten BoxaGrippal 20 Filmtabletten WICK DayMed Erkältungskapseln 20 Hartkapseln -40,1% AVP** 10,97€ 6. 57 € -32,4% AVP** 14,79€ 9. 99 € -40,1% UVP** 16,95€ 10. 15 € -32,2% AVP** 5,45€ 3. 69 € -40,1% AVP** 12,59€ 7. 54 € -40,0% AVP** 11,58€ 6. 94 € * Fürrezeptpflichtige Arzneimittel und Bücher gelten einheitliche Abgabepreise. ** Rabatte beziehen sich auf den UVP oder den vom Hersteller fürden Fall der Abrechnung mit der Krankenkasse gegenüber der IFAGmbH (Lauertaxe) angegebenen einheitlichen Apothekenverkaufspreis (AVP). Gültig vom 01.11. bis 30.11.15 und solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen.Keine Haftung fürDruckfehler.Abbildung ähnlich. AVPs und UVPs entsprechen dem aktuellen Stand bei Druckschluss. easyApotheke -Zweigniederlassung der Apotheke an derUniversitätArnoldPagel e.K. Inhaber: ArnoldPagel Unterer Talweg 60 1/2, 86179Augsburg Tel.: 0821/543 936-30 Fax: 0821 /543 936-35 Haunstetten http://augsburg.easyapotheken.de augsburg@easyapotheken.de Mo-Fr 9:00-19:00Uhr Sa 9:00 -18:00 Uhr Willkommen zur Aktions- und Infowoche 9.11.15: Eucerin Hautberatung 10.11.15/14.11.15: Knochendichtemessung Schutzgebühr 10€ 12.11.15: Orthomol Beratungstag 13.11.15: Frei Wellnesstag 14.11.15: Gelorevoice Infotag Terminvereinbarung unter Tel.: 0821 54393630 Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Redaktionsschluss immer freitags 12 Uhr

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016
121 Neusäß 02.03.2016