Aufrufe
vor 2 Jahren

101 Augsburg - Süd 11.05.2016

  • Text
  • Augsburg
  • Sucht
  • Augsburger
  • Stadtzeitung
  • Frau
  • Bayerischen
  • Telefon
  • Stadt
  • Gersthofen
  • Haus
101 Augsburg - Süd 11.05.2016

Seite 4 Mittwoch, 11.Mai

Seite 4 Mittwoch, 11.Mai 2016 37 Jahre Schlechtes Rennen, gute Platzierung MOTORSPORT / DerAugsburger MotoGP-Fahrer Stefan Bradl fährt in Le Mans auf Rang zehn. SPORT STADTZEITUNG Augsburg/Le Mans. Nach einem schwierigen Wochenende in Frankreich freute sich der Augsburger Aprilia-Pilot Stefan Bradl imfünften Saisonrennen der MotoGP über Rang zehn und ebenso wertvolle sechs Punkte für die Meisterschaft. Doch mit dem Rennverlaufwar der 26-Jährige weniger zufrieden. Am meisten ärgerte Bradl ein Zwischenfall mit dem Spanier Hector Barbera, bei dem der Bremshebel anseiner ApriliaRS-GP in Mitleidenschaft gezogen wurde. Doch auch ansonstenwar er nicht unbedingt konkurrenzfähig, nachdemeine Setup-Änderung vor dem Rennen nicht den erhofften Effekt brachte. „Wir konnten uns weder von Freitag auf Samstag steigern, noch vonSamstagauf Sonntag“, bedauert Bradl. Das „Experiment“ mit der Setup-Änderung sei „gründlich danebengegangen, da ichimletzten Renndrittel absolut kein Gefühl für das Vorderrad mehr hatte“, ärgert sich der Fahrer. Das Aufeinandertreffen mit Barbera beschreibt Bradl ebenfalls: „Als er mich in der zweiten Kurve überholte. Inder Schikane war ich aber wieder auf gleicher Höhe mit ihm, doch ermusste weit gehen. Obwohl er mich gesehen hat, richtete ersein Motorrad wieder aufund hat mich touchiert“, schildert er und ergänzt: „Diese Aktion hat mir das Rennen ein wenig versaut, weil ich den Anschluss anmeine Vorderleute verloren habe. Ich denke, wenndas nicht passiert wäre, hätte sich der Rennverlauf womöglich anders gestaltet.“ Bradls Fazit nach demFrankreich-Grandprix: „Le Mans hat zumindest viele Erkenntnisse gebracht, auf denenwir in Mugelloaufbauen können. In zwei Wochen werden wir auf jeden Fall mit dem Paket weitermachen,dass wir auch hier eingesetzt haben. Ich hoffe, dass unser Motorrad dort besser funktionieren wird als hier.“ (pm) Einmaliger Einblick: DerSieger unseres Gewinnspiels darfdorthin, wo sonsthöchstens die Bundeskanzlerin rein darf: in die Kabine vonManuel Neuer und Co. Zum Länderspiel der Nationalelf in Augsburgverlosen wir dieses unbezahlbare Erlebnis. Foto:Fan ClubNationalmannschaft In die Kabine der Nationalelf GEWINNSPIEL / Die StadtZeitung verlost mit demFan Club Nationalmannschaftein echtes Schmankerl zumLänderspiel in Augsburg. Der Gewinner darfunter anderem in die Kabinevon Jogis Jungs. Fuhr trotz vieler Probleme in Le Mans auf Rangzehn: Stefan Bradl.Foto:pm Augsburg. Die deutsche Nationalmannschaft absolviert erstmals seit 30 Jahren wieder ein Länderspiel in Augsburg. Mit der StadtZeitungund dem„Fan Club Nationalmannschaft poweredbyCoca-Cola“können Sie am 29. Mai hautnah dabei sein. Wir verlosen einen „Fantastic Moment“ mit einem einmaligen Einblick hinter die Kulissen. Das Länderspiel inder Augsburger Fußball-Arena am 29. Mai gegen die Slowakei ist ohnehin ein besonderes Ereignis für die Fuggerstadt. Spielte die DFB-Elf doch zuletzt anlässlich der 2000-Jahrfeier Augsburgs am 17. April1985 am Lech.Damals besiegte sie Bulgarien im Rosenaustadion 4:1 durch Tore von Rudi Völler (2), Uwe Rahn undPierre Littbarski. Die StadtZeitung und der „Fan Club Nationalmannschaft“ bieten Ihnen die Möglichkeit,dassdas Heimspiel der Nationalelf ein garantiert unvergessliches Erlebnis wird – einechter„Fan-tastic Moment“. Ein glücklicher Gewinner darf vor dem Spiel in die Katakomben der Augsburger Arena. Es geht in die Mannschaftskabinen, die Presseräume und den Mannschaftsbus. Außerdem erlebt er dasWarm-Up derbeiden Mannschaften ander Seitenlinie.Danachschautsichder Gewinner freilich die Partie von der Tribüne aus an–und zwar mit einer Begleitperson seiner Wahl. „Fan-tastic Moment“ bei Deutschland–Slowakei: So können Siegewinnen Und sokönnen Sie mitmachen: Laden einfach ein Foto Ihres bisherigen „Fan-tastic Moment“ auf www.stadtzeitung.de hoch.Egal ob ein Foto vonIhnen im Nationaltrikot, ein Selfie aus der WWK-Arena, ein Bild vom Public Viewing, eine Erinnerung an die Heim-WM 2006 oder beim Jubeln vor dem heimischen Fernseher. Auf der Seite einfach unten auf den blauen Buttonklicken, Foto auswählen und abschicken – fertig! Die Community stimmt anschließend über die Bilder ab und kürt ihren Favoriten. Also Foto reinstellen und Freunde zum mitmachen und abstimmen (unter dem jeweiligen Foto auf „Gefällt mir“klicken) mobilisieren. Die Aktion läuft bis Freitag, 20. Mai, 12 Uhr, die Teilnahme ist ab18Jahren. Der Rechtsweg istausgeschlossen. (StaZ) Geschafft!–Der FCA-Spielberichtsbogen FUSSBALL / AufSchalke macht der FC Augsburgden Klassenerhalt klar.Die Partie gegenden Hamburger SV wirdsomit zum Volksfest. Es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Niederlage oder Unentschieden. (Franz Beckenbauer) – So lief’s am Wochenende für den FC Augsburg: Markus Weinzierl ließ inder Schalker Arena Beton anrühren. Inder Folge waren die Hausherren drückend überlegen. Das späte 1:0 (82. Minute) schien Weinzierls Pläne zu durchkreuzen, aber siebenMinuten Offensive reichten demFCA und DanielBaier, der mit seinem ersten Saisontor in der 89. Minute für den Ausgleich sorgte. Das Unentschieden war der erste Augsburger Punktgewinn auf Schalke im fünftenAnlauf. Abgesehen vom Ergebnis waren die Schalker in allen Belangen überlegen gewesen: 20:5 Torschüsse, 561 :245 gespielte Pässe, 69:31 Prozent Ballbesitz, 59:41 Prozent Zweikampf-Quote, Eckbälle 9:2 und Passquote83gegenüber69 Prozent angekommener Zuspiele. Jetzt kommt es darauf an, dass wir die entscheidenden Punkte gegen den Nicht-Abstieg sammeln. (Roy Präger) – Die Ausgangslage für den FCA: Es ist tatsächlich vollbracht: Der FC Augsburg hält bereits am 33. Spieltag die Klasse. DaBremen (35 Punkte) und Frankfurt (36) am letzten Spieltag gegeneinander spielen, kann der FCA (38) nicht mehr auf den Relegationsrangabrutschen. Vom Feeling her hatte ich ein gutesGefühl. (Andreas Möller) – Wer ist gut drauf beim FCA? Loben kann man in diesem Spiel die ganze Augsburger Mannschaft. Leidenschaftlich hatsie um jeden Ball gekämpft, wenn der eine geschlagen war, half einanderer aus. Abgesehen vomspäten Gegentreffer schaffte sieesimmer,ein Bein dazwischen zu bekommen. Nach dem Gegentreffer bewies die Weinzierl-Elf zudem Moral. Besonders bemerkenswert war, wie die Mannschaft die kurzfristigen Ausfälle von Feulner, Klavan undHong(wurde in der 39. Minute verletzt ausgewechselt)kompensierte. Die Entscheidung fiel zwischen mir und dem Busfahrer. Zum Glück hatte der Busfahrer seine Schuhe vergessen. (Jan-Aage Fjörtoft) – Wer ist außer Form? Unauffällig bliebenHalil Altintop und Alfred Finnbogason. Letzterer hätte im ersten Abschnitt den FCA sogar in Führung bringen müssen – wurde aber entscheidend und grenzwertig beim Kopfball gestört. Ja, gut, äh. Wie gesagt,... – Das Wort zum Wochenende: „Die Jungs müssen mir einfach öfter rund um den Sechzehner den Ball auflegen, dann mache ich die Dinger auch“,Torjäger vom Dienst, Daniel Baier. Der Hal- ler des Spieltags geht an: Daniel Baier, unermüdli- cher Kämpfer, Organisator und Torschütze zum1:1. Man darf jetzt nicht alles so schlecht reden, wie es war. (Fredi Bobic) – EinkurzesFazit: Es Kleine Kabinenansprache war vonAnfang anklar, dass es eine ganz harte Saison werden würde. So war beispielsweise der 1. FC Nürnberg inder Saison nach seinem DFB-Pokalsieg (2006/2007) abgestiegen. Auch der SC Freiburg musste in der Saison 2001/2002 denGang in Liga zwei antreten, nachdem man sich in derVorsaison noch für das internationale Geschäft qualifizierthatte. Zu schwer wirkte sich die Mehrfachbelastung mit den internationalen Spielen, insbesondere die englischen Wochen, aufdie sogenanntenkleinen Teams aus. Im Gegensatz zu Mannschaften wie dem FC Bayern oder auch Schalke 04 hat der FC Augsburg nicht die Tiefe im Kader, um die erhöhte Belastungzukompensieren.Insofern ist der Klassenerhalt genauso hoch einzuschätzen wie Platz fünf in der vergangenen Saison. FlorianHandl Mit denen kriegt Ihr’s zu tun: Im letzten Heimspiel der Saison empfängt der FC Augsburg den Hamburger SV. Trotz der Niederlage im Nord-Derby gegen den VfL Wolfsburg hat der Bundesliga-Dino am 33. Spieltag ebenso wie der FCA den Klassenerhalt gesichert. In dem sportlich unbedeutenden Spiel können beide Teams befreit und ohne Druck aufspielen. Outlet Abbildungen zum Teil beispielhaft .Angebote nur solange der Vorrat reicht. Irrtümer und Änderungen unter Vorbehalt. Neuburger Str. 217 (im Riegel-Center, 1. Obergeschoss) 86169 Augsburg Mo. bis Fr. von 10 bis 19 Uhr und Sa. von 10 bis 16 Uhr Sport Wiedemann schenktEuch 19% MwSt. auf das gesamte Sortiment, z.B.: Preisbeispiel: McKinley Rucksack 28 Liter VK: 74,95 Sonderpreis: 40,00 abzgl. Rabatt 19% Preis: 32,40 € Preisbeispiel: Adidas Hallenschuh X15.4 VK: 39,95 Sonderpreis: 25,00 abzgl. Rabatt 19% Preis: 20,25 € Preisbeispiel: Adidas FCB-Trikot VK: 84,95 Sonderpreis: 35,00 abzgl. Rabatt 19% Preis: 28,35 € Aktionszeitraum vom 11.-21.5.2016 Preisbeispiel: NikeHallenschuh Mercurial VK: 54,95 Sonderpreis: 30,00 abzgl. Rabatt 19% Preis: 24,30 € Auf den müsst Ihr höllisch aufpassen: Aufstrebende Form zeigten beim HSV zuletzt Nicolai Müller und Pierre-Michel Lasogga. Beide sind mit jeweils acht Treffern die Toptorschützen der Mannschaft. Der trifft zur Zeit kein Scheunentor: Der HSV zählt insgesamt zu den offensiv schwächsten Teams der Liga (nur 37 Tore / vier weniger als der FCA). Aber die Defensive des HSV war bisher etwas stabiler (45 Gegentore / vier weniger als der FCA). Und Jungs, denkt ans letzte Mal: Mit dem 1:0 Auswärtssieg am letzten Spieltag der Hinrunde in Hamburg machte die Mannschaft von Markus Weinzierl sich und ihren Fans ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Das Siegtor erzielte damals Jan Moravek. Die beeindruckende Serie zum Ende der Hinrunde (13 von 15 möglichen Punkt en) war der Grundstein für den nun gesicherten Kl assenerhalt. (fh)

4000 Floße aufdem Lech GESCHICHTE / Zwischen Füssenund Augsburgflorierte im 19.Jahrhundertder Floßverkehr zwischen Augsburgund Füssen. Sogar Vieh gehörte zumTransportgut. Dr.Heinz Münzenrieder Das Archivbild zeigt die Floßgassebeim Augsburger Hochablass vor dessen Zerstörung (Aufnahme um 1900). Foto:Augsburger Stadtlexikon Augsburg. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts stand die Flößerzunft noch in voller Blüte. Undder Bedarfandiesen hölzernen Wasserfahrzeugen war wohl immens. Sonst hätte dieam13. März 1866 –alsovor 150 Jahren –erlassene Königlich-Bairische Floßordnung nicht solche Ausmaße erlaubt: Biszu40Meter lang und sieben Meter breit durfte soein Flussgefährt sein. Doch auf dem Lech wird man solche„Apparate“nicht angetroffen haben. Im Gegensatz zuDonau und Main war der Lech wohl zu schmal für solche „3XL-Großfahrzeuge“. Trotzdem: Auch die Lechflößer –meist aus Füssen, Lechbruck oder Schongau stammend – agierten europaweit und „reisten“ bis Wien und gar Belgrad. Der Füssener Heimatforscher Josef Deißer –der Ende der 1920er Jahredie Lechflößereierforschte–hateruiert, dass um 1900 jährlich bis zu 4000 Floße zwischen Füssen und Augsburg verkehrten. Klar, dass daeine strengbehördliche Floßordnung vonNötenwar.Richtig floßbarwar der grüne Lech abder Lände bei Vils in Tirol gleich hinter Füssen. Und bis zur Mündung des Lechs indie Donau sind es immerhin 176 Kilometer, die zu schaffen waren. So eine gefährliche Fahrt bis nach Augsburg dauerte je nach Wasserstand und Tageslicht ein bis zwei anstrengende Tage. Im Streckenbereich zwischen Füssen und Lechbruck musste sogar ein Lotse aufgenommen werden, denn dort war „in den Schlunden des Tiefental eine böse Fahrte“, berichtet die Füssener Flussordnung aus dem Jahre 1585. Bunt gemischt war die Fracht der Flussspediteure: Holz,Vieh, Kalk,Gips,Holzkohle. Öl, Blei und Zinn waren zu befördern. Manchmal waren auch Soldaten dabei. Undnicht zu vergessenist,dassder „wilde Lech“ unter allen bayerischen Alpenflüssendas größte Gefälle zu verzeichnen hat. 1473 Meter „stürzt“ der Strom von seiner Quelle bis zur Mündung indie Donau hinab. Um1900 waren zu dem 15 Pfeilerbrücken, 14 Querfahrten, Schleusen und Wehre bei Füssen, Schongau und Landsberg sowie beim Augsburger Hochablass und unterhalb der Hochzoller Brücke zu bewältigen. Doch schon im Sommer 1914 befuhr das letzte gewerbliche Transportfloß die Floßgasse am Hochablass. Die Konkurrenz der Eisenbahnen machte der ehrbaren Flößerzunftden Garaus und die immer mehrden Lechrain säumende Industrie sowiedie Ausbreitung der Besiedelung taten ein Übriges. Der uralte nasse Handelsweghörte aufzubestehen und die tapferen „Floßknechte“hattenausgedient. Hoffnung Lebensmittelladen WIRTSCHAFT / „Wir in Göggingen“ und CSM suchen Kontakt mitder Wirtschaftsförderung. Verhandlungenüber einenLaden in der Bürgermeister-Aurnhammer-Straße laufen. Göggingen in Kürze Hüftgelenk. Ein Vortrag zum Thema „Das künstliche Hüftgelenk“ und über aktuelle Therapieoptionen am Endoprothetikzentrum der Hessing Stiftung, findet am Donnerstag, 12. Mai, um 19.30 Uhr imHörsaal der Hessing Kliniken statt. Der Eintrittist frei. Kleidertauschbörse. Eine Kleidertauschbörse der Zeitbörse und des Mehrgenerationentreffs findet am Samstag, 14. Mai, von 11bis 14 Uhr imInnenhof des Alten Rathauses Göggingen, VonCobres Straße 1,statt. Sofunktioniert es: Gut erhaltene Kleidung/Accessoires und Schuhe zur Tauschbörse mitbringen, stöbern und einpacken was gefällt.Für Informationen steht Brigitte Tokarski unterTelefon0171/497 03 04 zurVerfügung. Seniorenclub. Der AWO Senioren Club trifft sich am Donnerstag,19. Mai, um 14 UhrimClubrauminder Promenadenstraße16. Aufdem Programm stehen Spiele. Fahrt in die Münchner Residenz. DerMehrgenerationentreff Göggingen bietet am Samstag, 21. Mai, eine Fahrtzur MünchnerResidenz an. In einer Führung erleben die Teilnehmer die verschiedenen Stilepochendieses europäischen Gesamtkunstwerks. Fahrt mit der Deutschen Bahn (Abfahrt München9:06 Uhr) oder eigene Anreise. Beginnder Führungist um 11 Uhr, bitte Brotzeit mitbringen. Informationen und Anmeldung unter Telefon 0821/99 87 95 24 (AB), E-Mail: e.verdura@augsburg-asb.de.(oh) Gefährliche Dreharbeiten Göggingen. Da hatten die zwei Nachwuchs-Filmemacher vorher nicht richtig nachgedacht: Vergangenen Mittwoch marschierten sie inPolizeiaufmachung mit sichtbar getragener Waffe in ein Schnellrestaurant im Stadtteil Göggingen. Die zwei jungen Männer mit der Rückenaufschrift „Polizei“ auf ihren Jacken kamen den anderenGästenverdächtigvor. Fahrtindie MünchnerResidenz Währendder Kontrolle durch mehrere echte Polizeibeamte stellte sich schnell heraus, dass die falschen Polizisten imRahmen ihres Studiumseinen Film drehen. DerBesuchdes Restaurants unabhängig der Dreharbeiten hat für einen der jungen Männer Konsequenzen. Gegen ihn wird wegendes Führenseiner Anscheinswaffe ermittelt. (pm) Göggingen. Der Mehrgenerationentreff Göggingenbietet am Samstag, 21.Mai, eine Fahrtzur Münchner Residenz an. Unter fachkundiger Führung werden die verschiedenen Stilepochen dieses europäischen Gesamtkunstwerks, das über Jahrhunderte Sitz der bayrischen Herrscher, Machtzentrale und künstlerischer Mittelpunkt war, erläutert. Fahrt mit der Bahn oder eigene Anreise,Beginnder Führung ist um 11 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon 0821/9987 95 24 oder per Email an e.verdura@augsburg-asb.de. (pm) Christine Hornischer Infos unter: www.herba-verlag.de GÖGGINGEN: GK Kiosk Bgm.-Aurnhammer-Straße 1 Kral Imbiss Bgm.-Aurnhammer-Straße 5 Best Bikes Bgm.-Aurnhammer-Straße 7 Juwelier Saphir Bgm.-Aurnhammer-Straße 10 Schütz Augenoptik Bgm.-Aurnhammer-Straße 13 Reisebüro Straub Bgm.-Aurnhammer-Straße 13 Uludag Döner /Kebab Haus Bgm.-Aurnhammer-Straße 14 Metzgerei Hübl Bgm.-Aurnhammer-Straße 20 Mrs. Sporty Bgm.-Aurnhammer-Straße 27 Lemmer &Lemmer Bgm.-Aurnhammer-Straße 28 Bios Naturmarkt Bgm.-Aurnhammer-Straße 29 Göggingen. Die Gögginger beklagen immernoch den Verlust des einst zentral gelegenen Lebensmittelgeschäftes in der Bürgermeister-Aurnhammer- Straße, das vor einigen Jahren seine Tore geschlossenhat. Die Hoffnungauf eine entsprechende Neuansiedlung haben die Bürgernie aufgegeben. Stadträtin Claudia Eberle (CSM)will den Gedanken eines Lebensmittelladens im Zentrum von Göggingen nun erneut aufgreifen. Als mögliches geeignetes Objekt benennt sie ein Gebäude in der zentralen Einkaufsstraße in Göggingen. „Die früheren Räume der Drogerie Rossmann sind inzwischen wieder frei, und in Verbindung mit den noch einige Zeit von der Bäckerei Wolf genutzten Flächen hätte ein Lebensmittelladen einen optimalen Standort, zumalesauchein ansehnliches Parkplatzangebot gibt“, meintClaudiaEberle. Das neue Magazin ist ab sofort kostenlos in nachstehenden Geschäften erhältlich! Solange Vorrat reicht! Heim Optik Bgm.-Aurnhammer-Straße 30 Blütenzauber Bgm.-Aurnhammer-Straße 31 Bachbauernhof Bgm.-Aurnhammer-Straße 35 a Schreiner +Schirripa Depotstraße 7½ MetzgereiSchmid Edisonstraße 3 Aral Tankstelle Eichleitnerstraße Kutscher +Gehr Eichleitnerstraße 6 Bayer.Rotes Kreuz Gabelsberger Straße 20 Apotheke an der Bergstraße Gögginger Straße 106 Hessing Stiftung Hessingstraße 17 Lady Gym Fitness GmbH Imhofstraße 13 Gasthof „Zum Ochsen“ Klausenberg 2 Scan Ofenhaus Klausenberg 2 Ihr Lädle Klausenberg 4 Parktheater im Kurhaus Klausenberg 6 Well Klausenberg 16 Oil-Station Jürgen Böck Lindauer Straße 3 Quick Fit Fitness Studio Memminger Straße 7 Hessing Förderzentrum für Kinder Mühlstraße 55 Toyota Strobel Pilsener Straße 10 Mehl Mayer, Probst Wiesenbachstraße 6 BERGHEIM: Bergheimer Waldgaststätte Am Langen Berg 5 Eser Jakob-Krause-Straße 1 Nahkauf gegenüber Eser Jakob-Krause-Straße 6 Metzgerei Naumann Oberschönenfelder Straße 3 Cosmetic Pure Hauptstraße 36 b Gaststätte Jägerhaus Hauptstraße 53 In die früheren Räume der Drogerie Rossmann soll –wenn es nach der WIG und der CSM geht –wieder ein Lebensmittelgeschäfteinziehen. Foto:Christine Hornischer Auch die Unternehmergemeinschaft Wir in Göggingen (WIG) blästindas gleiche Horn. So sagt der Vorsitzende Dieter Kleber: „Die WIG würde aufjeden Fall einen kleinen Supermarktbegrüßen“. Die WIG sei bereits mit dem Wirtschaftsreferat in Kontakt. Bisher leider ohne Ergebnis. Auch Claudia Eberle ist auf die Wirtschaftsförderung der Stadt zugegangen und freut sich über die Unterstützung, die ihrem Vorschlag entgegengebracht wird. „Über Verhandlungen kann ich ehrlich gesagt nichts sagen, da dies laufendes Geschäft der Verwaltung ist, wir haben nur die Antwort der Verwaltung auf unser Schreiben vom Januar und nachdem sich jetzt eben ergeben hat, dass weitere Veränderungen anstehen, haben wir nochmals nachgefragt“. Claudia Eberle hofft auf erfolgreiche Gespräche der Wirtschaftsförderer mitdem Immobilienbesitzer und einem attraktiven Lebensmittelanbieter. Dieter Kleber von der WIG gibt aber zu bedenken: „Es ist auch nicht ganz einfach mit dem Kontakt mit der Erbengemeinschaft und mit deren Vorstellungen“. www.optik-petrak.de Illegales Straßenrennen Porschegegen McLaren:Siegerist eine Zivilstreife Flohmarkt im Annahof Innenstadt. Der Förderverein Drogenhilfe Schwaben (FDS) veranstaltetamSamstag,11. Juni, von 10 bis 17 Uhr einen Flohmarkt im Annahof in der Augsburger Innenstadt.Weitere Informationen sind per E-Mail an fds2020@web.de erhältlich. (oh) Mobiler Brillenservice Nicht gut zu Fuß oder bettlägerig? Wir führen Reparaturen aus und bestimmen Ihre individuelle Sehstärke. Sämtliche Messungen führen wir bei Ihnen zu Hause durch. Auch bei Maculadegeneration oder anderen Sehproblemen sind wir für Sie der richtige Ansprechpartner. Rufen Sie uns an. Wir kommen gerne. Augsburg •Ecke Herman-/Halderstr. •Tel 0821/512340 Augsburg. Zwei Sportwagenfahrer wolltensichinder Hammerschmiede ein Rennen liefern. Der 50-jährige Fahrer eines Porsche 911 stand an der roten Ampel an der Neuburger Straße/Steinerne Furt. Neben ihm der ein Jahr ältere Fahrer eines McLaren Sportwagens. Als die Ampel aufGrünsprang, gabenbeide Vollgas. Sieger war aber ein dieselbetriebener 3er BMWmit polizeilicher Serienausstattung –eine Zivilstreife hatte das Treiben beobachtet und an der nächsten Ampel „übernahm das behördliche Safety-Car die Führung und dirigierte beide zum Boxenstopp“, schreibt die Polizei launig inihrem Pressebericht. Beide Fahrer werden nunwegenBeteiligung an einem nicht erlaubten Rennen angezeigt. Die Konsequenzen für 500 Meter Vollgas: Jeweils 560 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen MonatFahrverbot. (pm) Frisch vom Spargelbauern Täglich frischer Spargel SPARGEL weiß + grün Auf Wunsch geschält Hofladen Affing gegenüber der Kirche ☎ 08207 /490 NEU Wochenmarkt Donnerstagvormittag in Göggingen, Bgm. Miehle Str. vor Ihle. Auch erhältlich jeden Freitag auf Bestellung bei Mehl Mayr, Wiesenstr. 6,A.-Göggingen

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016
121 Neusäß 02.03.2016