Aufrufe
vor 1 Jahr

101 Augsburg - Süd 14.09.2016

  • Text
  • Augsburg
  • September
  • Augsburger
  • Oktober
  • Telefon
  • Gersthofen
  • Frei
  • Sucht
  • Marktkauf
  • Stadt
101 Augsburg - Süd 14.09.2016

DIE SEITE 2 Seite 2

DIE SEITE 2 Seite 2 Mittwoch, 14.September 2016 37 Jahre STADTZEITUNG Frohe Weihnachten bei fast 30 Grad WORTSCHÄTZLE / Wermag denn bei diesen hohen Temperaturen schon Lebkuchen essen? Stefan Gruber „Makos ja kaum glauba,abr im Subrmargd, da wo vor dr Kass immrs Waschmiddl gschdanda isch, schdehd jedzd aganze Paledde mit Lebkuacha.“ Man kann es kaum glauben, aber im Supermarkt, dort wo immer vor der Kasse das Waschmittel stand, steht jetzt eine ganze Palette mit Lebkuchen. Nurdie „Clausa“, „d’ Nigoleis“, die Schokoladen-Nikoläuse fehlen noch und das Jingle-Bells-Heile-Welt-Gedudel aus den Lautsprechern auch, sonst wäre es fastschon Advent.Der junge Kerl vor mir an der Kasse, hatte „pfeilgrad“, tatsächlich einen Karton mit dem spätsommerlichen Weihnachtsgebäck auf dem Laufband. Aber dasist MitteSeptember ja nichts Neues. Doch dass im „Metzgrlädle“, im Metzgerladen, an der Kasse schon das „Hutzlbrot“, ein Früchtebrot mit getrockneten Birnen, zum Verkauf ausliegt, das schlägt dem Fass den Bodenaus. Es ist erst Mitte September, draußen hat’s fast 30 Grad. Da ist es höchstens Zeit, „Hutzla“, getrocknete Dörrbirnen,zumachen oder auch Zwetschgen und Aprikosen zudörren und nicht an Stollenbestandteile wie „Zibeba“, Rosinen, sowie Zitronat und Orangeat zu denken. Ich bin gespannt, wie lange ich den Lebkuchenboykott diesen Herbst durchhalte. Weihnachten ist noch drei Monate entfernt, jetzt kommt erstmal das Augschburger „Turamichele“, wo der Erzengel Michael amPerlachturm jede Stunde den Teufel absticht und die Michaelidult, wo hergereiste, meist keine „hiesigen“, einheimischen, Fieranten uns Schwoba wieder irgend ein „nixnudzigs Glumb ond Gruscht“, etwas das nichts taugt und nur rumsteht, andrehen wollen, die weltbesten Küchenartikel und neuesten Putzmittel anpreisen und dem Schwob ein kritisches „Ob des was daugd?“ entlocken. Frohe Weihnachten – in gut drei Monaten! Wenn Sie noch alte Schwäbisch-Augsburger Begriffe kennen, melden Sie sich bitte bei der Stadt- Zeitung bei Redakteur Stefan Gruber unter Telefon 0821/5071-254, damit wir die „vergessenen Wörter“ unseren Lesern wieder bekanntmachenkönnen. Im Westen kein Anschluss VERKEHR / Fortsetzung vonSeite 1 Der „wichtige Lückenschluss“ im Augsburger Straßenbahnnetz in Richtung Westen soll die Linie 5den Stadtwerkenzufolgesein. Unterdem Hauptbahnhof wirddie neue Straßenbahn mit derLinie 6zueiner Linieverknüpft, die über den Königsplatz nach Friedberg fährt. „So entsteht erstmals eine durchgängige Ost-West-Achse für das gesamte Stadtgebiet“,werben die Stadtwerke ineinem Flyer. Ganz im Westen, in Neusäß,fühltman sich jedochvon der Achse ausgeschlossen. Foto: Janina Funk Planfeststellungsverfahren Besonders komplexe Bauprojekte benötigen in Deutschland ein spezielles Genehmigungsverfahren, das sogenannte Planfeststellungsverfahren. Für die Straßenbahnlinie 5müssen die Stadtwerke daher zahlreiche Gutachten und Pläne –etwa für Naturschutz, Ausgleichsmaßnahmen, Lärmschutz, Verkehrsabwicklung –zuallen geprüften Varianten erstellen lassen. Danach werden die Unterlagen bei der zuständigen Genehmigungsbehörde –bei der Regierung vonSchwaben–eingereicht, bevor im Zuge einer öffentlichen Auslegung Betroffene ihre Einwendungenerhebenkönnen. (jaf) ...dann fertigenBahnhofstunnel geht. Von dort aus soll die Tram –als Linie 6–nach Friedberg weiterfahren. Der „wichtige Lückenschluss“ imStraßenbahnnetz in Richtung Westen, sei dies, heißt es in den Flyern derStadtwerke. Tief im Westen fühltman sich jedoch vom Straßenbahnverkehr abgehängt – und macht Vorschläge für eine alternative Trassenführung: Würde die Linie 5 nicht in einer Wendeschleife um den ehemaligen Hubschrauberlandeplatz geführtwerden, sondern vielmehr an geeigneter Stelle um dasBezirkskrankenhaus herum realisiert, „wäredieseLinie auch für Bewohner der Wohngebiete nördlichder WestheimerStraße eine gute Alternative, um schnell in die Stadt Augsburg zu kommen“, erklärt Alexander Rahmeier von den Neusässer Grünen. Einer Verlängerung stünde auch die Stadt Neusäß „grundsätzlich positiv gegenüber“, sagt deren zweiter Bürgermeister Wilhelm Kugelmann. Hierbei gelte es aber im Vorfeld „die Fragen der Durchführbarkeit, wo die Route entlang führen soll, der Finanzierung und der Betriebskosten genau zuklären und durchzusprechen“.Bislang habe es noch keine näheren Verhandlungen mit den Stadtwerken gegeben. Das Thema solle nun aber auf die Tagesordnung einer der nächsten Neusässer Stadtratssitzungen. Die Augsburger Stadtwerke wollen zumindest nichts ausschließen: „Unabhängig davon, dass das Planungsstadium der jetzigen Trassenführung schon weit fortgeschritten ist, werden die Möglichkeiteneiner Weiterführungeiner Straßenbahnlinie bis zur Stadtgrenze Neusäß beziehungsweise bis Neusäß hinein untersucht“, erklärt Sprecherin Stephanie Lermen. Was das Planfeststellungsverfahren angehe, sei man derzeit „noch in der Abarbeitungeinigertechnischer Fragen entlang der Trasse“. Unstimmigkeiten gab es zuletzt mit Stadtbergen wegen Verkehrszahlen. Die Nachbarn befürchten eine Überlastung der Bürgermeister-Ackermann-Straße. Eine Nummer für Augsburgs Senioren SOZIALES / Eine zentraleTelefonstelle soll die Angebote für ältereMenschen und derenAngehörigevernetzen.Laut Sozialreferent eineinmaliges Projekt. Drei Premieren. Ein Tag. Das neue C-Klasse Cabrio, das neue GLC Coupé und das neue E-Klasse T-Modell. Erleben Sie die Neuheiten bei Mercedes-Benz Augsburg: •Testen Sie den neuen Remote Park Pilot und lassen Sie die neue E-Klasse via Smartphone-App selbständig ein- und ausparken •Spezialisten erklären Ihnen die begeisternden Innovationen wie „PRE-SAFE Impuls Seite“ und „DRIVE PILOT“ imoptionalen Fahrassistenz-Paket Plus •Probefahrten können vor Ort durchgeführt werden •Experten vor Ort sorgen für Ihren optimalen Cabriolook und stylen Sie mit Frisur und Make Up. Sichern Sie sich imAnschluss ein persönliches Foto im neuen C-Klasse Cabrio •Familienfreundliches Catering und eine Saft-Bar •Nutzen Sie die Vorteile der Vorführwagen Aktionspreise aller Modelle. Aktionstag am 17.09.2016 von9.00-16.00 Uhr Anbieter: Daimler AG,Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart Partner vor Ort: Daimler AG,vertreten durch Mercedes-Benz Vertrieb PKWGmbH, Niederlassung Augsburg, Haunstetter Straße 73, 86161 Augsburg, Infoline 0821 5703-525, www.mercedes-benz-augsburg.de Markus Höck Augsburg. Die Haushaltsführung will im Alter nicht mehrso recht von der Hand gehen, die Ehefrau istanDemenz erkrankt oder es fehlen einfach Menschen, mit denen man Zeit verbringen kann. Für alle diese Nöte und Anliegen gibt es in Augsburg Hilfsangebote für Senioren und deren Angehörige. Nur: Betroffene finden passende Angebote oft gar nicht. Helfen soll nun das Seniorentelefon. Unter einer Nummer sind ab sofort alle Hilfen vernetzt. DasSenioren-Telefon mit der Nummer 0821/650 80 777 ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem die Stadt Augsburg, die Träger und Beratungsstellen der Altenhilfe sowie der Seniorenbeirat beteiligt sind. Es ist Teil des seniorenpolitischen Konzepts der Stadt. Diese sieht sich mit einem sehr speziellen Problem konfrontiert. Zwar ist inAugsburg überdie Jahreein gutes Netz an kostenfreien Beratungsstellen gewachsen, die einzelnen Stellen für sich habenesabernicht geschafft, ausreichend bekannt zu werden. „Gerade in schwierigen Situationen ist eswichtig, gut informiert zusein und die Unterstützung zu bekommen, die notwendig ist“, sagt Sozialreferent Stefan Kiefer. „Beratungsstellen helfen aber auch weiter, wenn es darum geht, frühzeitigVorsorgeund Prävention in eigener Sachezubetreiben.“ Das Senioren-Telefon solle die Kontaktaufnahme mit den zuständigen Stellen erleichtern. „Oft erreichen die Hilfesuchenden die Beratungsstellen zu spät oder gar nicht“, berichtetJens Schneider,Vorsitzender der Alzheimergesellschaft Augsburg. Ergreift zurück auf die Erfahrungen, dieermit dem Alzheimer-Telefon gemachthat, einer der Vorläuferversuche zum Seniorentelefon. Doch die Nummer war wenig bekannt undnochein Problemhatte das Alzheimer-Telefon. „Wir arbeiten nur mit Ehrenamtlichen und können nicht rund um die Uhr erreichbar sein.“ Und bis sich ein Hilfesuchender entschließe auf einen Anrufbeantworter zu sprechen, brauche es laut Schneider vier bis fünf Anläufe. Erreichbar auch am Wochenende Das Senioren-Telefon ist daher täglich, auch amWochenende, von 7bis 19 Uhr besetzt. Denn die Vermittlung übernimmt die Telefonzentrale des Bayerischen Roten Kreuzes – Bezirksverband Schwaben in Göggingen. Dank der hauptamtlichen Mitarbeiter kann die zwölfstündigeErreichbarkeit an jedem Tagermöglichtwerden. Das Angebot ist dabei keine Hotline, bei der direkt beraten wird. Anrufer werden vielmehr an die zuständige Beratungsstelle vermittelt und auf Wunsch zurückgerufen. „Nur eine Nummer weiterzugeben bringt in der Regelnichts“,weiß Schneider ausden Erfahrungen mit dem Alzheimer-Telefon. Er begrüßt, dass die Beratungsstellen selbstaktiv werden. „Innerhalbvon drei Tagenerfolgt der Rückruf“, erklärt Katja Dettling, Sprecherin des Fachgremiums Soziale Fachberatung für Senioren. Dann entscheidet sich auch, wie es weitergeht. Obein einmaliger Gesprächstermin ausreicht oder ob eine längere Begleitung die bessereHilfe ist. Vermittelt wird an 19 Beratungsstellen –von der Sozialen Fachberatung für Senioren in den Stadtteilen über die Fachstellen für pflegende Angehörige und das Interkulturelle Netz Altenhilfe bis hin zum Alzheimer-Telefon der Alzheimer-Gesellschaft Augsburg. „Dank der Zusammenarbeit vieler Projektpartner wird Senioren und ihren Angehörigen in Augsburg jetzt ein Angebot gemacht, dass es so bundesweit in keiner Stadt vergleichbarer Größenordnunggibt“, lobtSozialreferentKiefer.

37 Jahre AUGSBURG STADTZEITUNG Mittwoch, 14.September 2016 Seite 3 Lokale Infos aus Ihrer Region: www.stadtzeitung.de Finanzierung gesichert Augsburg. Das MehrgenerationenhausinAugsburg überzeugt offenbar auch in Berlin mit seiner Arbeit und seinen Konzepten. Darum kann es ab dem nächsten Jahr – zunächst bis 2020 –weiter mit 30 000 Euro pro Jahr vom Bund finanziell unterstütztwerden. Darüberinformierte die Augsburger Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr nunineiner Pressemitteilung. In Augsburg arbeitet das Mehrgenerationenhaus als ein ganzer „Stern“ von Mehrgenerationentreffs in allen Stadtteilen. Im Juni feierte der „Augsburger Stern“ sein zehnjähriges Bestehen. Mehrgenerationentreffs und –häuser sind offene Treffpunkte in den Stadtteilen, die freiwilligesEngagementfördern, Raum für Initiativen der Bürger bieten und mit Veranstaltungen für alle Generationen den Zusammenhalt im Stadtteil fördern sollen. Sie werden gemeinsam von Stadt und Bund finanziert.(pm) Zu Besuch in denBadstuben AKTIONSTAG/Eine besondereRollefiel AugsburgamTag des offenen Denkmals zu. In der Fuggerstadt wurde der bundesweite Aktionstag eröffnet.Dafür öffnete die Stadt unteranderem die Badstuben. Markus Höck von Mittwoch, 14.09. bis Samstag, 01.10.2016 *gegenüber der UVP des Herstellers, ausgenommen sind „Erdbeerpreise“, Tom Ford – Private Collection und Artdeco. Auf die Produkte von Dr. Hauschka erhalten Sie 20%. Fachkundige Führung durch die Badstuben: Bernt von Hagen erklärte die beiden Räume in den Fuggerhäusern, die sonstnur für angemeldeteGruppenführungen zugänglichsind. Protest und Anerkennung: Gegen den bereits erfolgten Abriss des Gärtnerhauses im Martinipark protestierte eine Frau (links) bei der Eröffnung. Zwar war das Gebäude nicht denkmalgeschützt, aber doch erhaltenswert, sodie Meinung der Demonstrantin. ZeitgleicherhieltOBKurtGribl (rechts, rechtes Bild) von Professor Jörg Haspel, dem Vorsitzenden des Stiftungsrates der DeutschenStiftung Denkmalschutz, eine Auszeichnung dafür, dass Augsburgsichsogut um die Denkmäler kümmert. Foto:MarkusHöck Augsburg. Denkmäler gibt es viele in Augsburg. 1068 Einzeldenkmale sind es laut Baureferent Gerd Merkle. Damit war die zweitälteste Stadt Deutschlands die besteWahl als Gastgeber für die diesjährige Eröffnung des bundesweiten Tags des offenen Denkmals am Sonntag. Das bestätigten auch die Gastredner aus Politik und Denkmalpflege. Seit der Gründung vor mehr als 2000 Jahren als römische Militärsiedlung„sammeln“ sich in Augsburg bemerkenswerte Bauwerke und Zeugnisse aus den verschiedenen Epochen an. Vorallem auch demEinsatz von Privatleuten war und ist es zu verdanken, dass die Denkmäler den Sturm der Zeiten überdauerten –und wo sie es nicht taten, mit Liebeund Sorgfalt restauriert wurden. Ein gutes Beispiel dafür findet sich in den Fuggerhäusern an der Maximilianstraße. Der Stadtpalast, war im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt worden, wie viele historische Gebäude in der Innenstadt. Zwei Räume in diesem prächtigen Wohnkomplex stechen ganz besonders heraus: die Badstuben. Zwischen 1569 und 1573 entstanden die beiden Sammlungskabinette auf Geheiß von Hans Fugger, der weniger Begabung für das Geldverdienen besaß, dafür einumsogrößeres Kunstverständnis.Das zumindestberichtete Bernt von Hagen am Sonntag bei seiner Führung durch die Badstuben. Der Name ist freilich irreführend und falsch. „Gebadet wurde hier nie“, erklärte der Denkmalexperte von Hagen. Doch die überbordende Ausstattung mit Büsten, Decken- und Wandmalereien verleiteten zu dem Trugschluss und so kam eszur Fehlbezeichnung, die sich bis heute gehalten hat. Tatsächlich sind die Badstuben, wie die Fuggerhäuser mit ihren bezaubernden Innenhöfen eindrucksvoller Beweis,warum Augsburg immer wieder als die nördlichste Stadt Italiens gilt:Hier wurde schon 1515, also deutlich früher als im restlichen Teil „Nordeuropas“,italienische Renaissancearchitektur verwirklicht. Die Badstuben waren dazu gedacht, prunkvoller Rahmen für die Kunstsammlung Hans Fuggers zusein – die jedoch nicht mehr erhalten ist. Der größere „Musensaal“ wurde 1944 starkbeschädigt. Der kleinere, dem Jahreskreis gewidmete Raum konnte seine luxuriöse Ausstattung bewahren. In den Jahren 2000 bis 2013 wurden beide Räume restauriert und können seither nach Anmeldungbesichtigt werden. Bundesbauministerin Barbara Hendricks zeigte sich in ihrem Grußwort beeindruckt von der Geschichte Augsburgs und betonte, dass mit dieser Stadt als Gastgeber die richtige Wahl getroffen wurde, zeige sich in ihrdochdie ganze Bandbreite an Denkmälern, die der bundes- und europaweite Gedenktag zu bieten hätte. In Deutschland waren 8000 Denkmäler am Sonntag geöffnet,alleininAugsburg waren es60. „Der Tagdes offenen Denkmals ist –wie der Denkmalschutzallgemein –ohne die Menschen für und mit denen wir dies leisten, nicht vorstellbar“, erklärte Professor Jörg Haspel, Vorsitzender des Stiftungsrates der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Das diesjährige Motto lautete dementsprechend „Gemeinsam Denkmale erhalten“. OB Kurt Gribl nutzte sein Grußwort, umauf eine spontane Protestaktion gegenden Abriss des nicht denkmalgeschützten Gärtnerhauses im Martini-Park einzugehen. In ehrlicher und fairer Diskussion müssten gemeinsam die Grenzen des Denkmalschutzes ausgelotet werden. Er erinnertedaran, dass mit dem Umbau des Gaswerks und der Generalsanierung des Theaters zwei gewaltige Denkmalschutzprojekte noch vorAugsburgliegen–vielleicht ein Grund, in ein paar Jahren die Eröffnung wieder in der Fuggerstadtabzuhalten. Kellerabdichtung ·Sperr-u.Sanierputze-schnell ·dauerhaft ·preiswert Wohnklimaplatten gegen Schimmel und Kondensfeuchte VEINAL ® -Kundenservice ·E-Mail: BAUCHEMIE@veinal.de kostenloses Info-Telefon 0800/8346250 Fordern Sie unsere kostenlose Info-Mappe an! www.veinal.de Herbstanfan ang: Die Preise fallen! Blättern Sie durch unsere AngA gebote.* 6,49 € 2, ,99 € IBU-ratiopharm 400 mg akut Schmerztabletten Wirkstoff: Ibuprofen 20 Filmtabletten Canesten Extra Nagelset 10g Salbe, 15Hygiene-Pflaster,1Spatel 1Kombipackung Silymarin STADA 167 mg Hartkapseln 30 Hartkapseln ASPIRIN PLUS C 20 Brausetabletten Lefax intens Lemon Fresh Mikro Granulat; Wirkstoff: 250 mg Simeticon 20 Beutel Perenterol forte 250 mg Bitte PLZ eintragen -50,1% AVP** 24,97€ 12. 45 € -30,8% AVP** 10,29€ 7. 12 € Sonderpreis Sonderpreis 4. 99 € Wirkstoff: Saccharomyces boulardii, Trockenhefe 20 Hartkapseln -31,5% AVP** 13,11€ 8. 98 € easyApotheke -Zweigniederlassung der Apotheke an derUniversitätArnoldPagel e.K. Inhaber: ArnoldPagel Unterer Talweg 60 1/2, 86179Augsburg Tel.: 0821/543 936-30 Fax: 0821 /543 936-35 € Unsere easyAngebote: * -50,0% AVP** 5,25€ 2. 62 € -33,0% AVP** 36,96€ 24. 76 € Gutscheinartikel! Pro Person und Einkauf ein Gutschein einlösbar.Gültig vom 01.09. bis 30.09.16 und solange der Vorrat reicht. 3,49 € 1,99 € Talcid Kautabletten Wirkstoff:Hydrotalcit 50 Kautabletten Dekristolvit D3 4000 I.E. 60 Tabletten Dobendan Direkt Flurbiprofen Wirkstoff: Flurbiprofen 24 Lutschtabletten Lactulose HEXAL Sirup Wirkstoff: Lactulose 500ml(10,38€/1000 ml) Heumann Blasen +Nieren Solubitrat Uro 30 g(14,40€/100 g) Elina Creme Seife mit Pfirsich; 500 ml -40,1% AVP** 9,97€ 5. 97 € -50,0% AVP** 10,39€ 5. 19 € -40,4% AVP** 7,25€ 4. 32 € Doppelherz Glucosamin Plus 800 mitGlucosamin undChondroitin 60 Kapseln -30,2% UVP** 28,95€ 20. 19 € Haunstetten http://augsburg.easyapotheken.de augsburg@easyapotheken.de Mo-Fr 9:00-19:00 Uhr Sa 9:00 -18:00 Uhr -30,9% AVP** 14,71€ 10. 16 € -30,6% UVP** 16,95€ 11. 76 € * Fürrezeptpflichtige Arzneimittel, die der Arzneimittelpreisverordnung unterliegen, sowie fürBücher gelten einheitliche Abgabepreise. /**Preisnachlässe beziehen sich auf den UVP (vom Hersteller angegebene unverbindliche Preisempfehlung) oder den AVP(AVP=Fürden Fall der Abgabe zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse (KK) vom pharmazeutischen Unternehmer zum Zwecke der Abrechnung der Apotheken mit den KK gegenüber der Informationsstelle fürArzneispezialitäten GmbH (IFA) angegebener einheitlicher Produkt-Abgabepreis im Sinne des § 78 Abs. 3S.1,2.HSAMG, der von der KK im Ausnahmefall der Erstattung abzüglich 5%andie Apotheke ausgezahlt wird). Gültig vom 01.09. bis 30.09.16 und solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Keine Haftung fürDruckfehler.Abbildung ähnlich. AVPs und UVPs entsprechen dem aktuellen Stand bei Druckschluss. 0. 50 €

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016
121 Neusäß 02.03.2016