Aufrufe
vor 2 Jahren

101 Augsburg - Süd 17.02.2016

  • Text
  • Augsburg
  • Halle
  • Augsburger
  • Februar
  • Haus
  • Abraxas
  • Telefon
  • Frei
  • Sucht
  • Puppenkiste

AUGSBURG®ION Seite 6

AUGSBURG®ION Seite 6 Mittwoch, 17.Februar 2016 37 Jahre STADTZEITUNG Frau nachReise mit Zika infiziert Augsburg-Land. Eine Frau aus dem Landkreis Augsburg hat sich bei einem Auslandsaufenthalt mit dem Zika-Virus angesteckt.Das berichtetder Bayerische Rundfunk unter Berufung auf das bayerische Gesundheitsministerium. Die Frau habe sich im Januar auf einer venezolanischen Insel aufgehalten. Dies ist der zweite Fall einer Zika-InfektioninBayern. Die Frau hat das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen. Sie gilt als geheilt.Ohnehin verläuft die Infektion mit dem Virus meist sehr milde, die Symptome ähneln einer Grippeerkrankung. Allerdings steht das Zika-VirusimVerdacht, beiUngeborenen Hirnfehlbildungen zuverursachen. Übertragen werden die Virenüberden Sticheiniger Mückenarten. Auch eine Übertragung beim Geschlechtsverkehr ist nicht ausgeschlossen. (pm) Das große Warten KONJUNKTURUMFRAGE / Schwäbische Metall- und Elektroindustrie startet verhalten ins neue Jahr.Prognosen seien schwierig. MarkusHöck Augsburg. Die konjunkturelle Lage ist gut –eigentlich. Doch dieaktuelle Konjunkturumfrage der Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm macht die große Verunsicherung der schwäbischen Unternehmen deutlich. Noch nie, so scheint es, war die Zukunft ungewisser. Es sind die Krisen, verstreut über den gesamten Erdball, die eine Prognose schwierig machen. WiegehtesweiterinChina? Was entwickelt sich in der Ukraine, wo begeht der IS seinen nächsten Terroranschlag? Wie ist die Flüchtlingskrise zu bewältigen? Diese Unwägbarkeiten nehmen die Dynamik aus der schwäbischen „M+E-Industrie“. Darin sind sich Johannes Juppe, Geschäftsführer der bayme-vbm-Geschäftsstelle Schwaben, und Jürgen Weiß, Vorsitzender der bayme-vbm Region NordWest Schwaben, einig. Der Blick auf 2015 zeigt noch ein überwiegend positives Bild. Fast ein Drittel der befragtenUnternehmen bezeichnete das Inlandsgeschäft alsgut,nur sieben Prozent waren der Meinung essei schlechtgelaufen. Fast genauso fiel die Bewertung des Exportgeschäfts aus. Hier waren es allerdings nur 27,5 Prozent, die ihre Geschäfte als gut einstuften. Deutlich negativer sind die Erwartungen für dieZukunft. 14 Prozent erwarten eine Verschlechterung im Inlandsgeschäft, 10,4 Prozent imExport. Entsprechend verhalten sind die Investitionspläne. Nur 17,5 Prozent der Unternehmen wollen mehrinvestieren. Allerdings sind ein Drittel der Investitionen bloße Ersatzbeschaffungen. Nur 24Prozent sind echte Erweiterungsmaßnahmen. Lediglich anden Auslandsstandortenwirddeutlichmehrinvestiert. „Unsere Tochterfirma in Ungarn wächst deutlich stärker“, berichtet Weiß, der zugleich Chef der Weiss Kunststoffverarbeitung ist. Das liege auch an einem veränderten Kundenverhalten. „Wo etwas produziert wird, interessiert heute niemanden mehr“, so Weiß. Das hat Auswirkungen auch auf den schwäbischen Arbeitsmarkt. Zum Jahresende waren 128 000 Menschen in Schwaben in der M+E-Industrie beschäftigt. Doch inden kommenden sechs Monaten werden lediglich 200 neue Arbeitsplätze dazukommen – bayernweit sind es 5000. Aber daspasst ins Bild. Die M+E wartet auf ein Signal, wie es weitergeht. Das dann doch überraschend schnell erzielteAtomabkommen mit dem Iran könnte so ein Zeichen sein. Vorder Sanktionierunghat Bayern viele Geschäfte imIran gemacht. Schon im November eröffnete daher die Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw)in Teheran ein Büro. Weiß sieht hier großeChancenfür dieheimische Wirtschaft. „Die haben sicher einen großen Investitionsstau“, hofft erauf viele Aufträge aus dem Iran für die M+E-Industrie. „Die ehemaligen Handelsbeziehungen von rund 300 Unternehmen Schwabens in den Iran waren in den vergangenen Jahren leider fast zum Erliegen gekommen“, bestätigt Anis Azouz, Nahostexperte der IHK Schwaben die Hoffnung auf eine Steigerung der Exporteinden Iran. Doch ein ganz anderes Problem bereitet Weiß und Juppe große Sorgen. Sie vermissen Antworten der Politik auf die Flüchtlingskrise. Schätzungen aus dem Bundesministerium für Arbeit, wonach mittelfristig zehn Prozent der in Deutschland bleibenden Asylbewerber in Arbeit kommen, hält Weiß für zu optimistisch. Die Ziele sind hoch gesteckt. Bis 2017 sollen 20 000 Asylbewerber erreicht werden, bis 2019 sogar 60000. Doch Weiß zweifelt, dass diese Zahlen erreicht werden können. Um die Flüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren „braucht es mehr, als einen Deutschkurs“, isterüberzeugt. p. P. ab 1799 € Frühbucherpreis bis 31.03.16 Reisewelt24 Andreas Stetter Reisewelt24 Exklusiv-Reise Bergen –Kirkenes –Bergen 8. bis 19. Oktober 2016 Die Rundreise von Bergen nach Kirkenes und zurück führt Sie mitten in die einzigartigeNatur undKultur Norwegensund es ist das Reiseerlebnis schlechthin.Die Häfen, die Sieauf Ihrernordgehenden Routenachts besuchen,entdecken Sieauf der südgehenden Route beiTageslicht. In den größeren Ortenund Städten haben Siedazuviel Zeit. Top-Leistungen: ● Busab/bisAugsburg, Linienflugab/bisMünchen,Transfers ● HurtigrutenSeereise mitder MS Kong Harald in dergebuchtenKabinenkategorie,Vollpension an Bord ● Benutzung derfreienBordeinrichtungen ● Stokmarknes –EintrittHurtigruten-Museum ● Reisewelt24 Reisebegleitung ab 10 Teilnehmern Fragen Sieinunseren Bürosnach demgenauen Reiseverlauf! Es geltendie AGBvon Reisewelt24,Andreas Stetter, Bahnhofstraße 18, 86368Gersthofen Vorprogramm„Oslo &Bergen-Bahn” 7. und8.Oktober 2016: 1Übernachtungmit FrühstückinOslo, Stadtführung Oslo, Panoramafahrtmit derBergen-Bahn p. P. im DZ 250Euro Leserbrief Einsetzen für eine gerechtereWelt Die Redaktion erreichte folgender Leserbrief zum Interview „Die Freiheit der Wenigen“ in der StadtZeitungvom 3. Februar 2016. Ich hoffe, dass vieleAugsburgerdieseSeite zu TTIP, CETA und Tisa gelesen haben. Es geht in allen diesen Abkommen um dieStärkung der Machtder Großkonzerne.Das geht zu Lasten derPolitik,zuLasten demokratischer Entscheidungen. Man beachte, dass sich die Bundestagsabgeordneten das Einsichtsrecht indie TTIP-Akte erkämpfen mussten und nun unter demütigenden Bedingungen ihr Recht aufEinsichtausüben „dürfen“. Keines der dringend durchzusetzenden Themen wie Klimaschutz, Schutzder Umwelt undMitwelt,nachhaltige Landwirtschaft,Fairer Handel, gerechtere Verteilung der Güter dieser Erde, Beendigung spätkolonialer Verhaltensmuster durch Industrienationen etcetera sind Inhalt dieser Abkommen. ImGegenteil: Es zählt nur der Gewinn. Was diesem im Wege steht, wird durch spezialisierte Gerichte aus dem Wege geräumt. In wohlhabenden Ländern soll der Wohlstand noch mehr angehoben werden. Das geht zuLasten der ärmeren Länderund verursacht neueFlüchtlingsströme.(Eine entsprechende Studie liegtdem Entwicklungsministerium vor). In Europa haben sich über 500 Initiativen gegen diese Abkommen zusammengeschlossen. Kleine undmittlereBetriebeinDeutschland fürchten umihre Existenz und haben eigens Unterschriften gesammelt.Die jüngste Enzyklikades Papstes „Laudatosi“ liestsichinweiten Teilen wie eineKampfansage an diese Abkommen. Wir Gegner dieser fälschlich als„Freihandel“ etikettierten Abkommen habendie besseren Karten. Wir sollten keine Möglichkeit verstreichen lassen, unsfür eine gerechtereWelteinzusetzen. Jörg Westerhoff,Augsburg Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wider. Die Redaktion behält sich jeweils eine Veröffentlichung und sinnwahrende Kürzungen vor. Drei Zahlen, ein Tag. „Wo ist es passiert?“, „Wasist passiert?“, „Welche Art von Verletzung oder Erkrankung?“, „Wie viele Verletzte?“ und „Warten auf Rückfragen!“: Diese Fragen und die AntwortendaraufkönnenLeben retten.Deshalb erinnertenauchJohanniter aus Schwaben am „Europäischen Tagdes Notrufs“ –passend am 11.2. –andie wichtige Pflicht, im Notfall zuhelfen. Und eben zumTelefonzugreifen:„Die 112-Gespräche sind für den Anrufer immer kostenlos“, erklärtUlrichKraus, Leiter Rettungsdienstder Johanniter im Regionalverband Schwaben. Foto: pm – Anzeige – Heilsame Begegnung vonMensch undTier ANGEBOT / WieTiere Menschen helfen können. Tiergestützte Interaktion setzt fördernde Impulse. & (08 21) 49 70 667 –www.reisewelt24.de 10-mal in Schwaben –auch in Ihrer Nähe: Augsburg(Kobelweg) –Babenhausen –Gersthofen – Günzburg–Königsbrunn –Krumbach –Meitingen – Mering –Mindelheim –Schwabmünchen Veranstaltungstipp: Römerorden-Gala „Under Oiner Kapp“ Samstag, 27.2.2016, Stadthalle Gersthofen;19:30 Kartenvorverkauf beiReisewelt24 Gerstofen In nur drei Stunden Nichtraucher werden SEMINAR / Hypno-MentalcoachPeter Phillip Koss verhilftzum dauerhaften Nichtrauchen. – Anzeige – Augsburg. Nach den wilden Faschingstagen sind viele Menschen motiviert, Verzicht zu üben –wenigstens für eine begrenzte Zeit. Peter Phillip Koss gelingt es in seinen Intensivseminaren,das Unterbewusstsein derteilnehmenden Gäste zu aktivieren. Sanft, aber enormwirkungsvoll, erreicht er in nurdrei Stunden die erwünschte Verhaltensänderung seiner Seminarteilnehmer. Als Spezialist für sofortige Raucherentwöhnung, nachhaltige Gewichtsreduktion und autogene Tiefenentspannung kann Koss beeindruckende Erfolgsstatistiken vorweisen: Fast 90 Prozent aller Raucher schaffen es nach seinen Seminaren, dauerhaft auf Tabakwarenzuverzichten. Mitdem Aktionscode„Stadtzeitung“ können die Teilnehmer das Ticket mit einem Fastenzeit-Rabattvon 40 Euro buchen. DerRabatt ist nur für die ersten 20 Buchungen in der Preiskategorie „Normalpreis“ bei Onlinebuchungen gültig: www.amiando.com/nichtrauch er-in-3-stunden-... Das Seminar findet statt am Samstag, 20. Februar, von 15 bis 19 Uhr, Hotel Dorint,Imhofstraße12, in Augsburg. Weitere Informationen: •Telefon: 08841/60 82 59 9 •Email: info@hypno-active.com • www.hypno-active.com (cw) Wärme spüren, Kontakt halten, Verantwortung übernehmen – Tiere können Menschen so viel geben. Foto: Nicolaus Hagele Augsburg. Sie hören zu, sie werten nicht, sie geben dem Alltag Struktur –Tiere können Menschen auf vielerlei Art zur Seite stehen. Darauf gründet die ganzheitliche Tiergestützte Interaktion, kurz TGI. Zu ihr gehören begleitete Aktivitätenmit Tieren im Allgemeinen ebenso wie tiergestützte Pädagogikund Therapieformen. Ob Familien, Kinder und Jugendliche oder Senioren, „der gezielte Einsatz von Tieren in erzieherisch-pädagogisch-therapeutischen Praxisfeldern stärkt vorhandene Ressourcen und setztfördernde Impulse“, bestätigt auch Sabina Gaßner, Geschäftsführerin des Tierschutzvereins Augsburg und Umgebung e.V. Seit Kurzem bieten daher eigens geschulte Mensch-Tier- Teams tiergestützte Fördermaßnahmen für unterschiedliche Anliegen. Das vielseitige Angebot umfasst Anti-Angst- Training, Bewegungsaktivierung und Immunstärkung ebenso wie etwa biografische Arbeit oder psychosomatische Ansätze. Ziegen, Kaninchen und Hunde haben sich als tierische Partner besonders bewährt, auf ihr Wohlergehen wird bei TGI-Aktionen ebenso sorgfältig geachtet wie auf das der beteiligten Menschen. Nähere Informationen gibt es in der TGI-Sprechstunde, jeweils donnerstags zwischen 14 und 17 Uhr, oder nach Vereinbarung, auf Gut Morhard, Landsberger Straße 144 in Königsbrunn, Telefon 08231/ 3406666, E-Mail: tgi@tierschutz-augsburg.de, Online: www.gut-morhard.de/gut-mor hard/mensch-und-tier. (es)

Jubiläum steht bevor 40 Jahre Wohnträume erfüllt Hammer startet seinen großen Jubiläumsverkauf! ca. 60x110cm 25.- 54.- -Anzeige- Wirwerden 40 Jahre Ein großes Ereignis wirft seine Schatten voraus: Hammer wird 40Jahre und das muss gefeiert werden! Es erwarten Sie imgesamten Jubiläumsjahr einmalige Sonderangebote in allen Abteilungen! 1921 gründeten die Brüder Theodor und Wilhelm Schlau eine FarbengroßhandlunginMinden. MariaBeeth, die Tochter des Gründers Theodor Schlau, führte das Unternehmenfort. In den 1950er-Jahren trat mitihrem Sohn Eberhard Beeth die dritte Generation indas Unternehmen ein. Weitsichtig erkannte erdie sich bietenden Chancen imSegment der Bau- und Heimwerkermärkte und entwickelte 1976 ein eigenes Fachmarktkonzept.Das Ergebnis:Die HammerFachmärkte für Raumgestaltung! DieErfolgsgeschichte Seit vier Jahrzehnten verfolgt Hammer das Ziel, die Wohnräumeseiner Kunden noch schönerzugestalten. Das Fachmarktkonzept hat sich kontinuierlich weiterentwickelt: Dem ersten Hammer Fachmarkt in Lübbecke folgten mehr als 180 weitere in ganz Deutschland, die alle Produkte und Materialien rund um das Thema Raumgestaltung bereithalten. Service wird bei Hammer GROSS geschrieben! Das Aushängeschild von Hammer ist das umfassende Serviceangebot:Von der Fachberatung über Sonderanfertigungen bis hin zum Liefer- und Montageservice helfen die Hammer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei, dieWünsche undVorstellungen ihrerKunden zu verwirklichen. In allen Fachabteilungen warten sensationelle JUBILÄUMSKNÜLLER auf Sie! UnsereMitarbeiter – unser Erfolgsrezept Maßgeblich für den Erfolg des Familienunternehmens verantwortlich sind die mehr als 5000 Mitarbeiter, die auch Sie dabei unterstützen, Ihr Zuhause zum schönstenOrt der Welt zu machen. Hammer möchte das 40-jährige Jubiläum gemeinsam mit Ihnen feiern – mit tollen Jubiläumsknüllern inallen Abteilungen! Nehmen Sie am großen Gewinnspiel teil. Vielleicht sind Sie bald der stolze Besitzer eines nagelneuen ŠkodaCitigoMonteCarlo oder halten einen WarengutscheinimWertvon je 1000 Euro in den Händen! 1. Preis Škoda Citigo Monte Carlo 2.-40. Preis Waren-Gutscheine im Wert vonje1000.- Mitmachen und gewinnen! WAREN-GUTSCHEIN 1000.- Ihre Nr.1 für Raumgestaltung JUBILÄUMS-GEWINNSPIEL Wir wünschen Ihnen viel Glück! w.ha mer-heimtex.de 40 Jahre Aktions-Angebote 10 Jahre GARANTIE Dekor: Krems-Eiche TEPPICH-REINIGUNG Sie bringen uns Ihren Teppich! Wir reinigen ihn für Sie! m ab13. 20 2 Unser Service – Ihr Vorteil! Lassen Sie die Profis ran! Laminatboden, für den Wohnbereich, 3-Stab- Schiffsboden, Nutzungsklasse 31/AC3, Gesamtstärke 7 mm, Paneelformat: ca. 1292x192x7 mm. 11. 95 7. 99 m 2 JUBILÄUMS-VERKAUF gültig bis 05.03.2016 Je W che neue ede Woche neue Jubiläums-Knüller! Dekor: AtlanticAntique Oak Jubiläums-Preis 4. 99 7. 99 m 2 Rustikaler Comfortboden „Grenoble“, fürden Einsatzim gesamtenWohnbereich,strapazierfähig undleichtzureinigen, ca.400 cm breit. 5 Jahre GARANTIE 86343 Augsburg-Königsbrunn Wandalenstraße 22•08231 /915395 Mo-Fr 9-20 Uhr •Sa9-18 Uhr Jubiläums-Preis Designer-Teppich „Karlie“, gewebt,100%Polypropylen, mithandgefertigtem Konturschnitt. ca.80x150cm ca.120x170 cm ca.160x230 cm 98.- 49.- 158.- 79.- 298.- 149.- Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH &Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1,32457 Porta Westfalica HS7_16 Wirwerden www.hammer-heimtex.de

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016
121 Neusäß 02.03.2016
<