Aufrufe
vor 2 Jahren

101 Augsburg - Süd 21.10.2015

  • Text
  • Augsburg
  • Oktober
  • Augsburger
  • Planetarium
  • Telefon
  • Sucht
  • Haus
  • Kinder
  • November
  • Menschen
101 Augsburg - Süd 21.10.2015.pdf

Seite 2 Mittwoch,

Seite 2 Mittwoch, 21.Oktober 2015 36 Jahre STADTZEITUNG DIE SEITE 2 Gefängnis-Test verspätet sich JUSTIZ / Der Testlauf der JVAGablingen verschiebt sich.Der Vollbetriebist dennoch im November Gablingen. DerCountdown für die neue Justizvollzugsanstalt Augsburg-Gablingenläuft.Mittlerweile sollte zwar ein Probebetrieb mit rund 100 ausgewählten Häftlingen aus dem Gefängnis im Hochfeld durchgeführtwerden, doch dermusste kurzfristig verschoben werden. Nicht davon betroffen ist die offizielle Einweihung des Großprojekts am Montag, 26. Oktober. DemProbebetrieb mit Justizbediensteten und Gefangenen sollte einebedeutende Stellung zukommen. Immerhin gilt es, eventuellen Schlupflöchern auf die Schliche zukommen. Als Grund für die Verschiebung wurden „technische Verzögerungen“ genannt. Ausgiebig wurden zwischenzeitlich jedoch die unzähligen Kameras, die Bildschirme in der Zentrale und der Bau auf ihre Praxistauglichkeitgetestet. Überhaupt Gribl wird CSU-Vize Seehofer schlägt neue Stellvertreter vor Augsburg. CSU-Chef Horst Seehofer will Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl als stellvertretenden Parteivorsitzenden vorschlagen. Der OB soll aufdem ParteitagEndeNovember ins Amt gehoben werden. Zuvor will Seehofer eine Satzungsänderung erwirken, nach der fünf statt bisher vier Vize-Vorsitzende im Amt sein sollen. Seehofer begründete Gribls Nominierungdamit,dassGroßstädten „spezielle Berücksichtigung“ zukommen solle. Gribl erhielt das Sicherheitskonzept eine Überprüfungauf Herz und Nieren. Insgesamt hat der Freistaat 100,84 Millionen Euro in die JVA investiert. Davon kommen 20 Millionen Euro aus den Mitteln derZukunftsstrategie„Aufbruch Bayern“. Mit dem Bau wurde im Frühjahr 2011 begonnen. Bis das Großprojekt politisch überhaupt in die Gänge kam, waren zuvorrund 20 Jahre vergangen. In Zukunft wird das Gefängnis 609 Häftlingen Platz bieten. Den Gefangenen stehen rund 250 JVA-Bedienstete gegenüber. DerNeubau ersetztdie alteJustizvollzugsanstalt im Hochfeld in Augsburg. Diese platzt zum einen aus allen Nähten, zum anderen istsie veraltet. Für AnfangNovemberist in Gablingen einTag deroffenenTür geplant. Danach soll das Gefängnis in den Vollbetrieb gehen. (spr) Voraussichtlich Mitte November geht die neue Justizvollzugsanstalt Augsburg-Gablingen mit insgesamt 609 Häftlinge inden Vollbetrieb. 243 Bedienstete sind dortbeschäftigt. Foto: StefanRuppert istdadie logische Konsequenz, ist er doch der einzige CSU- Oberbürgermeister in einer der drei bayerischenMetropolen. Landtagspräsidentin Barbara Stamm und BundesagrarministerChristianSchmidt sollen ihre Stellvertreter-Posten behalten. Der Fraktionschef der konservativenEVPimEuropaparlament, Manfred Weber, und CSU-Europagruppenchefin Angelika Niebler werden aller Voraussicht nach neu dazukommen.(lib) Tochterwehrtsich mit Messer Augsburg. Ein Familienstreit ist in der vergangenen Woche in der Augsburger Innenstadt eskaliert. Die Bilanz:zweiVerletzte und Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Zwist innerhalb der türkischstämmigen Familie begann am Dienstag gegen 19 Uhr. Auslöser war wohl, so schreibt es die Polizei, dass die 18-jährige Tochter außer Haus genächtigt hatte. Dies brachte den 51-jährigen Vater offenbar derart in Rage,dasserauf seine Tochter losging und ihr mehrfach ins Gesicht schlug –unter anderem auch mit einer Fotokamera. Die Tochter wehrte sich daraufhin mit einem Küchenmesser. Sie fügte dem Vater während der Auseinandersetzung eine durchaus massive, aber nicht lebensbedrohliche Stichverletzung im Schulterbereichzu, die anschließend im Klinikum behandelt werden musste. Bei beiden Familienangehörigen wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet. Zudem wurdeein befristetesKontaktverbot nach dem Gewaltschutzgesetz ausgesprochen, bis sich die familiäre Lage wieder beruhigt, ließ die Polizei weiter wissen. (pm) Wenn Kinder fliehen müssen AUSSTELLUNG/DieFlüchtlingssituation wirdinder Ausstellung „Neustart. Flüchtlingskindheitin Augsburg: SechsKinder, ein Schicksal“ durch Kinderaugengesehen. Wassim auf der Schaukel: Wassim (links) ist neun Jahre alt. Der quirlige und doch zurückhaltende Bub kommt aus Syrien. Seit einpaar Monaten lebt er mit seinen Elternund denfünf Geschwistern in Augsburg.Erist eines der sechs Kinder, die Christina Bleier fünf Monate lang mit der Kamera begleitet hat. Das Ergebnis ist nun in einer Ausstellung zu sehen. Foto: Christina Bleier Augsburg. Das Thema Flüchtlinge dominiert die täglichen Nachrichten. Hinter den Zahlen und Problemen stehen meist Menschen, die vor Krieg oder Armut aus ihrer Heimat geflohen sind und in der Fremde neu anfangen wollen. Die Ausstellung „Neustart. Flüchtlingskindheit in Augsburg“ stellt sechsKinder und ihre Familien vor. Diese Foto-Ausstellung des Bezirks Schwaben wirft durch die hier gezeigte Perspektive aus der Sicht der sechs Kinder ein anderes Licht auf das Thema: Die Flüchtlingskinder Hassan, Lorina, Marija, Sedat Servinja und Wassim erzählen mit ihren selbstgeschossenen Fotos überihren Alltag, gebenEinblicke in ihr Familienleben, ihre Träume, ihr Deutschland. Alle sechs Kinder sind im Alter zwischenachtund elf Jahren,wohnen in Augsburger Flüchtlingsunterkünften und wurden für den Bezirk Schwaben von der Fotografin Christina Bleier begleitet und portraitiert. Ein Teil der Fotos ist in der Neuen Stadtbücherei Augsburg zu sehen, weitere imFoyer des Annahofsund demdortigenCafé. Die umfangreiche Schau besteht aus zwei Teilen und wird gleichzeitig anzwei Orten gezeigt: In derNeuen Stadtbücherei Augsburg und im EvangelischenForum Annahof. In der Neuen Stadtbücherei Augsburg werden ein Jungeund ein Mädchen näher vorgestellt. Sie präsentieren sich mit eigenem Steckbrief, selbstgeschossenen Fotos und den Bildern der Fotografin Bleier. Daneben verkörpert die großformatige Collage „Sechs Kinder – Ein Schicksal“ das Motto der Ausstellung. Im Evangelischen Forum Annahof zeigen dieBilder den Alltag der Flüchtlingskinder in ihrenFamilien und in der Schule. Berührend erscheinen hier die sogenannten „Lebenstraum- Fotos“, von den Kindern selbst aufgenommene Bildkompositionen. Mit den beiden öffentlich zugänglichen Ausstellungsortenmöchteder BezirkSchwaben ein breites Publikum erreichen. Die Kuratorin Stefanie Kautz wollte so den Flüchtlingskindern ein Gesichtund eine Stimme geben. Da sie davon ausging, dass die Kinder noch nicht genug Deutsch sprechen, plante sie ein Fotoprojekt mit Bleier. Das Diakonische Werk Augsburg vermittelte den Kontakt zuKindern. Koordinatoren der Hausaufgabenbetreuung in den Unterkünften Ottostraße, Windprechtstraße und Grandhotel wählten sechs Kinder aus (jeweils zwei pro Unterkunft), die gefragt wurden, ob sie Lust hätten, dabei zusein: Hassan aus Afghanistan, Lorina (Vater Syrien, Mutter Ukraine), Marija ausMazedonien, Sedataus Serbien, Servinja aus dem Irak, Wassim ausSyrien. Im Oktober 2014 startete die Projektarbeit. Inden folgenden fünf Monaten besuchte Bleier die Kinder inder Schule. Sie ging mit ihnenindie Stadt und erkundete ihre Lieblingsorte, begleitetesie in derFreizeit und nahm ein weniganihrem Familienleben teil. Mit Hilfe einiger Requisiten inszenierte dieFotografin die kindlichen „Lebensträume“: Fußballer, Popstar, Kinderärztin, Surferin und Verkäufer im Elektrohandel. Neben den Fotos sollten die Kinder aber auch selbst Fotos vonsich und ihrem derzeitigen Lebenmachen. Hierfür wurden zwei Digitalkameras besorgt. „Die Kinder nahmen diese im Wechsel mit nach Hause und brachten sie nach einiger Zeit dann mitFotosund kleinen Filmen gefüllt zurück. Eswar immer spannend und manchmal auch sehr lustig zu sehen, was den Mädchen und Jungen eingefallen war“, freutsichKautz. Zum Abschluss des Projektes durften die Kinder Bezirkstagspräsidenten Jürgen Reichert in seinem Büro am Hafnerberg besuchen, ihn mit Fragen „löchern“ undden Bezirkkennenlernen. Im Anschlusslud er alle Kinder noch zu einem Eis ein, der erklärte Höhepunkt eines gelungenen Nachmittags. Vom1.April bis zum4.Oktober war die Schau bereits in Schloss Höchstädt zu sehen. „Bei der Eröffnung waren die Projekt-Kinder mit ihren Familien dabei und staunten, als sie sich in Bildern an den Wänden des Schlosses wiederfanden. Nun freuen wir uns, die Fotos noch einmal in Augsburg zeigen zu können“, sagt Kautz. (pm) Die Ausstellung ist noch bis 7. November in der Stadtbücherei sowiebis zum18. November im evangelischen Forum des Annahofs zu sehen. „Wer eineWohnung sucht. ..“ SOZIALES / Fortsetzung vonSeite 1 ...auch die Finanzkrise nannte. Die Krise an den Finanzmärkten, derzeit eher dasStiefkind unter den Krisen, machte auch Weiand als einen entscheidenden Faktor aus. Um 2,50 Euro seien die Mieten pro Quadratmeter seit dem Bankencrashgestiegen. „Das Kapital drängt in den Immobilienmarkt“,sagte Sozialreferent Kiefer. Gleichzeitig sei die Anzahl der sozialgebundenen Wohnungen gesunken, etwa durchUmwandlungehemaliger Werkswohnungen für den freien Markt. „Die Kommunen sind überfordert“ DenStandpunkt der privaten Vermieter vertrat Gabriele Seidenspinner vom Haus- und Grundbesitzerverein Augsburg und Umgebung. Ihr Fazit: „Die Kommunen sind überfordert.“ Die steigenden Mieten verteidigte die Frau mit der adretten Für die Mieter der WBG-Anlage Richard-Wagner-Hof wird das Wohnen ab Januar teurer. Foto: Janina Funk Kurzhaarfrisur mit Verweis auf den wirtschaftlichen Betrieb. „Draufzahlen will man als privaterEigentümerjaauchnicht.“ Am freien Markt sehe die Situation „zum Teil grausam“ aus, sagte Mark Dominik Hoppe, Geschäftsführer der WBG, die derzeit knapp 10000 Wohnungen inAugsburg betreibt. 600 sollen inden kommenden Jahren neu geschaffen werden, so dieVorgabe der Stadt.Bei Neubauten „bräuchten wir eigentlich 9Euro pro Quadratmeter“ für einen wirtschaftlichen Betrieb, betonte Hoppe. Der Appell des Mannes mit der großen Hornbrille: „Wer bezahlbaren Wohnraum will, sollte wissen, wir brauchen Förderung, Förderung,Förderung.“ BürgermeisterKieferhofft als „akute Maßnahme“ auf die Mietpreisbremse. Diesesetzt allerdings einen Mietspiegel voraus, den es für Augsburg aber noch nicht gibt. „Wir brauchen dringend einen Mietspiegel“, mahnte Kiefer auch an die Adresse seiner Stadtratskollegen imPublikum. „Wir benötigeninsgesamtmehrbezahlbare Wohnungen. Die WBG-Wohnungen alleine reichen nicht.“ Es gelte nun, gemeinsam mit Sozialverbänden, Strategien zu entwickeln. Als „externer Experte“ war Matthias Günther vom Hannoveraner Eduard Pestel Institut für Systemforschung geladen. Seine Schlussworte: „Es ist Zeit für eine Politik jenseits der SchwarzenNull.“ IMPRESSUM StadtZeitung Werbeverlag und Reisebüro GmbH &Co. KG Konrad-Adenauer-Allee 11 ·86150 Augsburg Geschäftsführung Thomas Sixta, Dr. Paul Müller Anzeigenleitung Dr. Paul Müller Chefredakteurin Print und Online Agnes Baumgartner Druck Mayer &Söhne GmbH, Aichach Gesamtauflage 268.561 Augsburg, überregionale Themen, Internet Agnes Baumgartner: ✆ 08 21/5071-250 E-Mail: abaumgartner@stadtzeitung.de Markus Höck: ✆ 08 21/5071-253 E-Mail: mhoeck@stadtzeitung.de David Libossek: ✆ 08 21/5071-258 E-Mail: dlibossek@stadtzeitung.de Janina Funk: ✆ 08 21/5071-251 E-Mail: jfunk@stadtzeitung.de REDAKTION Königsbrunn, Schwabmünchen, Bobingen, Haunstetten Natascha Höck: ✆ 08 21/5071-259 E-Mail: redaktion-sued@stadtzeitung.de Stefan Gruber: ✆ 08 21/5071-254 E-Mail: redaktion-sued@stadtzeitung.de Paartal (Friedberg, Kissing, Mering) Natascha Höck: ✆ 08 21/5071-259 E-Mail: redaktion-sued@stadtzeitung.de Neusäß, Westliche Wälder, Stadtbergen, Gersthofen, Meitingen, Wertingen Katharina Pfeilstetter: ✆ 08 21/5071-252 E-Mail: redaktion-nordwest@stadtzeitung.de Stefan Gruber: ✆ 08 21/5071-254 E-Mail: redaktion-nordwest@stadtzeitung.de Online-Kleinanzeigenannahme: www.stadtzeitung.de/anzeigen Zustellung d. Zeitung: E-Mail: qm-vertrieb@stadtzeitung.de WERBUNG Werbeberater: Hilmar Scherer: ✆ 08 21/5071-311 E-Mail: hscherer@stadtzeitung.de René Finke: ✆ 08 21/5071-304 E-Mail: rfinke@stadtzeitung.de Günter Gebauer: ✆ 08 21/5071-303 E-Mail: ggebauer@stadtzeitung.de Die StadtZeitung ist eine unabhängige Wochenzeitung, die mittwochs in 15 verschiedenen Lokalausgaben erscheint. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen, Fotos werden nicht zurückgeschickt.

36 Jahre STADTZEITUNG Mittwoch, 21.Oktober 2015 Seite 3 AUGSBURG …UNSERVORWEIHNACHTLICHES GESCHENKAN SIE… 21. 23. Oktober bis 11. 09. November „Haute Couture“ Große Bühne für schöne Angebote. * Unsere easyAngebote: * Aciclostad gegen Lippenherpes GeloMyrtol forte Wirkstoff: Aciclovir Augsburg gegen Menschenhandel. Die Arbeitsgruppe „Augsburger/Innen gegen Menschenhandel“ hat auf dem Rathausplatz ein Zeichen gegen Menschenhandel gesetzt. Die Arbeitsgruppe wies darauf hin, dass auch im21. Jahrhundert noch Millionen Menschen weltweit Opfer moderner Sklaverei sind. In ihrer Rede bei der Kundgebung machte auch Zweite Bürgermeisterin Eva Weber deutlich: „Es ist wichtig, dass die Augsburger Zeichen gegen Menschen- und Frauenhandel setzen.“ Rund 200 Teilnehmer sind diesem Aufruf gefolgt und haben mit einem „Walk for Freedom“ durch die Innenstadt ihre Stimme erhoben. Auch die Gesetzeslage in Deutschlandfür Prostituierte sei höchstproblematischund eine Grundlage für den andauernden Menschenhandel. AmAbend wurde zudem im Rathaus die Ausstellung „VergessenimMenschenwald“eröffnet, die Besuschernnochbis 2. November einen Eindruckvon der Situation von Prostituierten verschafft. Foto: pm Deutsche aus Russland tagen Augsburg. „Das unsichtbare Gepäck der Deutschen aus Russland“ lautet der Titel einer wissenschaftlichen Konferenz im Augsburger Rathaus. Diese findet am Samstag, 24., und Sonntag, 25. Oktober, statt. Dazu laden die Stadt Augsburg, Büro für Migration, Interkultur und Vielfalt, und der Göttinger Arbeitskreis sowie der Förderverein derDeutschen ausRussland in Augsburg ein. Mitdieser Lehrgängezum Hauswirtschafter Augsburg. DerVerbraucherService Bayern bietet in Augsburg folgende Vorbereitungslehrgänge an: •Einjähriger, berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die Abschlussprüfung im anerkannten Ausbildungsberuf Hauswirtschafter. DerLehrgang beginnt am9.März 2016 und endet im Januar 2017. Der Unterricht findet einmal pro Woche statt. Während der Ferien istkein Unterricht. Ein Informationsabend findet am Mittwoch 28. Oktober, um 18 Uhr statt. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 0821/157031erforderlich. Die Teilnahmeist gebührenfrei. •Zweijähriger, berufsbegleitender Lehrgang zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung in der Hauswirtschaft. Der Lehrgang beginnt am 18. Februar 2016 und endet im Februar 2018. Voraussetzung für die Teilnahmeist derabgeschlossene Berufzum Hauswirtschafter. Der Unterricht findet einmal pro Woche statt, während der Ferien istkein Unterricht. Ein Informationsabend findet am Donnerstag, 29. Oktober, um 18 Uhr, statt. Anmeldung unter Telefon 0821/15 70 31 ist erforderlich. Die Teilnahme ist gebührenfrei. (pm) dritten Tagung wird die „Augsburger Reihe“der wissenschaftlichen Konferenzen über die Geschichte, Identität und Integrationsentwicklung der Deutschen ausRusslandabgeschlossen. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich via E-Mail an migration@augsburg.de oder unterTelefon: 0821/324 28 16. Die Konferenz wird vomBundesprogramm „Demokratie leben!“ gefördert.(pm) philippine welser strasse augsburg *gegenüber der UVP des Herstellers, ausgenommen sind „Erdbeerpreise“ und TomFord –Private Collection. Aufdie Produkte vonDr. Hauschka erhalten Sie 20%. Schnarchen und andere Schlafstörungen SchlafenSie schon oder schnarchen Sie noch? Einladung zumInformationsabend Referenten: Dr.TobiasWieser &Dr. PetraScheffler Freier Atemweg mit Zahnschiene Die Zahnärzte im Seilerhof Samstag, 24.Oktober um 11.00 Uhr Ort: Die ZahnärzteimSeilerhof • Bgm.-Wohlfarth-Str.30, OG • 86343 Königsbrunn • www.zahnaerzte-im-seilerhof.de Um telefonische Voranmeldung unter082 31 /2424wirdgebeten. Wir haben auch samstags fürSie von9– 13 Uhr geöffnet! 5Jahre Fahrzeug-Garantie. 5Jahre Mobilitäts - Garantie. 5Sicherheits -Checks! GESCHENKT! Hyundai i10 -Hausmodell Listle 1.0/49 KW (67 PS) Unser Aktionspreis: Aktionsleasing Angebot: Ohne Anzahlung! Ohne Anzahlung! www.autohaus-listle.de up!-Klasse“ lasse“ ” inkl. Fracht inkl. Fracht Hyundai i30 -Hausmodell Listle 1.4/73 KW (99 PS), 5-Türer Unser Aktionspreis: Aktionsleasing Angebot: Beispielsweise: GeruÈst bis 6 mHoÈhe DM 1,- pro m 2 Kostenlose Beratung anfordern! Br ab 7.990,-€ mtl. 69,-€ 11.990,-€ Ohne Anzahlung! ” Golf -Klasse“ SUV -Klasse“ ” inkl. Fracht mtl. 99,-€ 2) 2) inkl. Fracht Autohaus Listle GmbH 1) Gegenüber der UVP der Hyundai Motor Deutschland GmbH für ein vergleichbar ausgestattetes Serienmodell. 2) Ein Leasingangebot der FFS Bank; Anzahlung 0,- €, Laufzeit 54 Monate, Laufleistung/Jahr: 5.000 km.*5 Jahre Fahrzeug-Garantie ohne Kilometerbegrenzung und 5Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß deren jeweiligen Bedingungen). 5kostenlose Sicherheits- Checks in den ersten 5Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxen und Mietfahrzeuge gelten modellabhängige Sonderreglungen. Angebote sind Tageszulassungen. Abbildungen zeigen Sonderausstattung. Altdachumdeckung Neueindeckung ´Dachreparatur Alles aus einer Hand von MEISTERHAND! Wir sagen Ihnen vorher, was Sie hinterher bezahlen muÈssen. Garantierte Festpreisebei sofortiger Bestellung ! Ruf u. Fedder Wagner GbR GmbH ´ Inh. Peter Wagner Von-Holzapfel-Straûe 1´Horgau 08294/86 87-0 Hyundai i20 -Hausmodell Listle 1.2/63 KW (75 PS), 5-Türer Unser Aktionspreis: Aktionsleasing Angebot: Ohne Anzahlung! Kriegshaberstr. 58 · 86156 Augsburg · Tel.: 0821 44474-0 Stätzlinger Str. 73 · 86165 Augsburg · Tel.: 0821 65054701 Augsburger Str. 57 · 89312 Günzburg · Tel.: 08221 512-1 inkl. Fracht inkl. Fracht Hyundai ix35 -Hausmodell Listle 1.6/99 KW (135 PS) Unser Aktionspreis: inkl. Fracht 2) 2) 2) 2) Aktionsleasing Angebot: Bedachungen ´Spenglerei eigener GeruÈstbau Kamineinfassung bei kompletter Dachsanierung DM 100,- SONDERPREISE: Kostenlose Beratung anfordern! Ko g 10.490,-€ mtl. 89,-€ 16.990,-€ mtl. 169,-€ Gesamtverbrauch l/100 km: kombiniert 6,8 -4,9; CO 2 -Emission kombiniert 158 -139 g/km (Werte nach EU-Norm Messverfahren). Energieeffizienzklasse D-C. 2) inkl. Fracht 2g Meditonsin homöopathisches Arzneimittel 35 g(18,86€/100 g) DHU Schüßler Salze Nr.1-12 80 Stück Gingium intens 120 mg PHYSIOGEL Calming Relief A.I.Creme fürtrockene, juckende und gereizte Haut 50 ml (31,82 €/100 ml) * Fürrezeptpflichtige Arzneimittel und Bücher gelten einheitlicheAbgabepreise. ** Rabatte beziehen sich auf den UVP oder den vom Hersteller fürden Fall der Abrechnung mit der Krankenkasse gegenüber der IFAGmbH (Lauertaxe) angegebeneneinheitlichen Apothekenverkaufspreis (AVP). Gültig vom 01.10. bis 31.10.15 und solange der Vorratreicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Keine Haftung fürDruckfehler.Abbildung ähnlich. UVPs entsprechen dem aktuellen Stand bei Druckschluss. easyApotheke, Zweigniederlassung der Apotheke an derUniversitätArnoldPagele.K. Inhaber: Arnold Pagel UntererTalweg601/2,86179 Augsburg Tel.:0821-543936 30,Fax:0821-543936 35 Bitte PLZeintragen -50,1% AVP** 4,57 € 2. 28 -33,8% AVP** 9,97 € 6. 60 -34,1% AVP** 4,30 € 2. 83 Wirkstoff:Ginkgo-biloba-Blätter-Trockenextrakt 120Filmtabletten -44,4% AVP** 89,99 € 49. 99 -20,0% UVP** 19,90 € 15. 91 ASPIRIN COMPLEX Granulat 20 Beutel -33,3% AVP** 14,99 € 9. 99 Gutscheinartikel! Pro Person nund Einkauf ein Gutschein einlösbar. Gültig vom 01.10. -31.10.15 und solangeder Vorrat reicht. 20 Kapseln ACC akut 600 mg Wirkstoff: Acetylcystein 20 Brausetabletten Sinupret extract Pflanzliches Arzneimittel 20 Tabletten Elina Duschgel Rote Traube; 300 ml Haunstetten http://augsburg.easyapotheken.de augsburg@easyapotheken.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:00-19:00 Uhr Sa 9:00 -18:00 Uhr -35,0% AVP** 9,50 € 6. 17 -40,0% AVP** 11,28 € 6. 76 -33,7% AVP**13,95 € 9. 24 WICK VapoRub Erkältungssalbe 50 g(12,56€/100 g) hysan Schnupfenspray -40,0% UVP** 10,48 € 6. 28 Wirkstoff: Xylometazolinhydrochlorid 10 ml (24,70 €/100 ml) isla moos -50,1% AVP** 4,95 € 2. 47 pflanzlicher Wirkstoffisländisch Moos 30 Pastillen -40,0% UVP** 4,97 € 2. 98 0. 50 Alle Informationen aus der Region finden Sie unter: www.stadtzeitung.de

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016
121 Neusäß 02.03.2016