Aufrufe
vor 1 Jahr

101 Augsburg - Süd 21.12.2016

  • Text
  • Augsburg
  • Augsburger
  • Dezember
  • Hend
  • Abraxas
  • Seppi
  • Telefon
  • Stadtzeitung
  • Sucht
  • Stadt

MIANDJI ORIENTTEPPICHE

MIANDJI ORIENTTEPPICHE Über 40 Jahre Erfahrung in Teppichreparaturen und Teppichwäsche. MAXIMILIANSTRASSE 62 86150 AUGSBURG TEL. 0821-156198 Im Perlachturm, am Rathausplatz oder Karolinenstraße 9 Unser Goldkurs wird Sie überzeugen! Augsburg ☎ 0821/159181 Brillen +Kontaktlinsen +vergrößernde Sehhilfen Ecke Herman-/Halderstraße Telefon 512340 86150 Augsburg am Königsplatz www.optik-petrak.de PARKETT · LAMINAT · VINYL Parkett Studio Augsburg Provinostr.52 Tel. 0821 -219 0590 www.bembe.de Jetzt auch FEMTOLASIK DR. MED. REINHARD LORENZ AUGENARZT Bahnhofstr. 6·86150 Augsburg Tel. 08 21 -346640 www.brillenkiller.com Beauty Lounge Heilig-Grab-Gasse 4 86150 Augsburg Tel. 0821/24239828 www.fishspa.de Ankauf Gold, Silber,Altgold, Uhren, Münzen, Schmuck Sofort Bargeld •Kostenlose Beratung Seriös •Diskret •Fair DAS HAUS FÜR EXKLUSIVE MODISCHE GESCHENKIDEEN WWW.GOLDHAUS-AUGSBURG.DE Fuggerstr.4-6, Augsburg Tel. 0821/2684654 (zwischen Königsplatz u. Hotel Ost) C A F E IM ALTEN S T A D T B A D AUGSBURG AM PERLACHBERG IM HERZEN DER STADT SEIT 1965 Die Augsburger Innenstadt wünscht Ihnen allen ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr!

B ckpu kt Gögg ngen Werde LeserReporter und berichte aus deinem Stadtteil! Jetzt mitmachen und registrieren unter: www.stadtzeitung.de Redaktion: Tel (0821)5071-261 ·eMail redaktion@stadtzeitung.de |Anzeigen: Hilmar Scherer ·Tel (0821)5071-311 ·eMail hscherer@stadtzeitung.de Göggingen in Kürze Sankt Anton. In der StadtpfarrkircheSt. Anton findet am Samstag, 24. Dezember, um15.30 Uhr eine Kinderchristmette statt, gestaltetvon den Kinderchören St. Anton. Die Christmette wird um 22.30 Uhrmit der Karl Kempter Pastoralmesse gefeiert, gestaltetvon Chor,Orchesterund Solistenvon St. Anton. Sternekoch in Maria Stern SCHULE / Fernsehkoch Stefan Marquardkochtmit Schülernvon Maria Stern. Vonder Mensabis ins Klassenzimmer wurde das Thema Ernährung aufbereitet. Weihnachtssingen. Vorder Kapelle„ZurschmerzhaftenMutterGottes“ in der GöggingerStraße 98findet am Samstag, 24. Dezember, um16Uhr ein Weihnachtssingen statt. Die musikalische Umrahmung wird von dem Little-Brass-Quintett gestaltet. Die Textelesen Margit Knapp und HelmutKaiser. AWO. Der nächste Kaffeetreff des AWOSeniorenclubs Göggingen findet am Donnerstag, 5.Januar, um14Uhr im Clubraum in der Promenadenstraße 16 statt. Dioramen. Die Dioramenzur Lechfeldschlachtkönnenjeden Samstagund Sonntagvon 14 bis 17 UhrimInfopavillon, AlterPostweg 1, besichtigt werden. Führungenfinden jeweils um 15 und 16 Uhrstatt. Balkanlieder. Jeden Mittwoch um 17 Uhr kann man im Mehrgenerationentreffpunkt Göggingen, Von-Cobres-Straße 1, mit Akkordeonbegleitungtraditionelle Lieder und Balladen aus dem Balkanraumerlernen. DerKurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.Die Teilnahmeist kostenlos. Information und Anmeldung per E-Mail: e.verdura@augsburg-asb.de, oder telefonisch unter0821/99 87 95 24 (AB). Wochenmarkt. DerWochenmarkt in der Bürgermeister- Miehle-Straßefindetjeden Donnerstag von8bis 12 Uhrstatt. Fitness. Die DJK Göggingen bietet Fitness und Body Forming jeden Donnerstag von 9bis 10 Uhr imDJK Sportzentrum,Pfarrer-Bogner-Straße22, an. Gymnastik für Senioren. Jeden Donnerstag von 10.30 bis 11.30 Uhrtrainieren Senioren im Gymnastikraumdes Schwimmbades Göggingen. Auskunft: Anna Haugg, Telefon 0821/908 95 95. Spanisch sprechen. Jeden Freitag von 16.30 bis 17.30 Uhr wird imMehrGenerationenTreffpunkt Göggingen, Altes Gögginger Rathaus, Von-Cobres-Straße 1,die Spanische Konversation geübt.Der Kurs istfür alle Generationen geeignet.Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Teilnahme kostenlos. Information und Kontakt beim MGT Göggingen, Telefon 0821/ 99 87 95 24,E-Mail: e.verdura@augsburg-asb.de. Ihre Veranstaltung fehlt? Dann registrieren Sie sich auf www.stadtzeitung.de als LeserReporter. Dort können Sie Ihre Veranstaltung kostenlos veröffentlichen. Zudem nehmen wirdiesegerneindie Rubrik „InKürze“auf.(oh) Frau beißtPolizisten Schwarzfahrerin attackiertauchKontrolleure Augsburg. In einer Straßenbahn wollten zweiKontrolleure am Samstag gegen 9Uhr eine 29 JahrealteAugsburgerinkontrollieren. Die junge Frau reagierte jedoch nicht auf Ansprache der beiden AVG-Mitarbeiter und wolltesichder Kontrolleentziehen, weshalb diese sie leicht festhielten. Daraufhin eskalierte die Situation, die Frau trat mehrfach in Richtung der Kontrolleure, ohne jedoch einen von ihnen zu treffen. Nachdem sie inder Infos unter: www.herba-verlag.de GÖGGINGEN: GK Kiosk Bgm.-Aurnhammer-Straße 1 Kral Imbiss Bgm.-Aurnhammer-Straße 5 Best Bikes Bgm.-Aurnhammer-Straße 7 Schütz Augenoptik Bgm.-Aurnhammer-Straße 13 Uludag Döner /Kebab Haus Bgm.-Aurnhammer-Straße 14 Mrs. Sporty Bgm.-Aurnhammer-Straße 27 Metzgerei Hübl Bgm.-Aurnhammer-Straße 31 Bios Naturmarkt Bgm.-Aurnhammer-Straße 29 Lemmer &Lemmer Bgm.-Aurnhammer-Straße 28 Heim Optik Bgm.-Aurnhammer-Straße 30 Lechhauser Straße schließlich aus der Straßenbahn gebracht werden konnte, biss sie einen der beiden Männer zu guter Letzt noch indie Hand –der Kontrolleur erlitt eine leichte Bisswunde. Eine hinzugerufene Polizeistreife brachte die Schwarzfahrerin daraufhin auf die Dienststelle. Nach Abschluss der Sachbearbeitungwurde siewieder entlassen. Gegen die Frau wird nun wegen Leistungserschleichung und Körperverletzung ermittelt.(pm) Das neue Magazin ist ab sofort kostenlos in nachstehenden Geschäften erhältlich! Solange Vorrat reicht! Blütenzauber Bgm.-Aurnhammer-Straße 31 Bachbauernhof Bgm.-Aurnhammer-Straße 35 a Schreiner +Schirripa Depotstraße 7 ½ MetzgereiSchmid Edisonstraße 3 Kutscher +Gehr Eichleitnerstraße 6 KITA Fabrikstraße 4 Apotheke an der Bergstraße Gögginger Straße 106 Hessing Stiftung Hessingstraße 17 Lady Gym Fitness GmbH Imhofstraße 13 Gasthof „Zum Ochsen“ Klausenberg 2 Scan Ofenhaus Klausenberg 2 Ihr Lädle Klausenberg 4 Parktheater im Kurhaus Klausenberg 6 Well Klausenberg 16 Oil-Station Jürgen Böck Lindauer Straße 3 Quick Fit Fitness Studio Memminger Straße 7 Hessing Förderzentrum für Kinder Mühlstraße 55 Toyota Strobel Pilsener Straße 10 Mehl Mayer, Probst Wiesenbachstraße 6 Rotes Kreuz BERGHEIM: Bergheimer Waldgaststätte Am Langen Berg 5 Cosmetic Pure Hauptstraße 36 b Gaststätte Jägerhaus Hauptstraße 53 Eser Baumarkt Jakob-Krause-Straße 1 Nahkauf Jakob-Krause-Straße 6 Metzgerei Naumann Oberschönenfelder Straße 3 VERLAG GmbH DieSchülerinnenbereiteten mit StefanMarquard Wraps zu... ... und waren stolz aufdie Ergebnisseihrer Arbeit. Fotos: oh Göggingen. „Ist er schon da?“ „Ich hab’ den Fernsehkoch gesehen!“ So undähnlichlauteten die begeisterten Schülerstimmenvor Kurzem in Maria Stern. Ein besonderer Schultag war dieser Tag allemal, denn ein deutschlandweit bekannter Gast gab sich im Gymnasium und der Realschule die Ehre: Starkoch Sefan Marquard kreierte mit Schülern sowie dem Bistroteam gemeinsam leckere Wraps und Burger in allen Variationen unter dem Motto „Sterneküche für Maria Stern“. Er zeigte mit diesem Projekt, dass Schulessen gesund, frisch und auch richtig lecker sein VomDachgiebel ins Museum KIRCHE/In einemBauernhaus wirdeine spätgotischePietà entdeckt. Nunhat sie ihrenPlatz im Diözesanmuseum St.Afra gefunden. Sie stellt eine der sieben Schmerzen Mariens dar. Innenstadt. Eine spätgotische Pietàstandmehrere Generationen lang der Witterung ausgesetzt imDachgiebel eines Bauernhauses. Nun erhält die ausdrucksstarke Skulptur einen würdigen Platz im Diözesanmuseum St.Afra. Vermutlich stammt die bemerkenswerteFigur ausder nahenPfarrkirchevon Kleinkitzighofen (Landkreis Ostallgäu) und wurde von dort bei einer späteren Umgestaltung inprivate Hände gegeben–eine früher verbreitete Praxis beiKunstwerken, die nicht mehr dem Zeitgeschmackentsprachen. So gingdie Pietà in den Besitz einerFamilie über, derwohlgar nicht klar war, welchen Schatz ihr Giebel barg, bis Mitarbeiter des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege in den achtzigerJahren darauf aufmerksam wurden. Bei einer sorgfältigen Restaurierung in denneunziger Jahren wurde die zweite, barockzeitliche Farbfassung freigelegt, die von drei jüngeren Farbschichten verdeckt war. Vonder originalen Fassungsind nur mehr sehr kleine Reste erhalten. Bewusst hat man die Spuren vonWitterung und Alter sichtbar belassen, die von der wechselvollen Geschichte der Figurzeugen. Während mittlerweile eine Kopie die Fassade desHausesziert, erhält nundas kann –ganz ohne Mehrkosten. Zusammen mit 36Schülern sorgte der Sternekoch andiesem Tag für die Pausenverpflegung und das Mittagessen der beiden Schulen. Von der Idee der Zusammensetzung bis hin zum fertigen Wrapoder Burger durftendie Mädchenund Jungs ihre eigenen Ideen umsetzen und erlebten,dassimTeamviel zu erreichen ist. Am Ende schmeckte es allen: Schülern, Lehrern und Eltern, die auch zumProbieren kamen. „Das Thema Schulverpflegung gewinnt für die Eltern deutlich an Bedeutung. Wir sind in der glücklichen Lage,im Die spätgotischePietà istnun im Diözesanmuseum St.Afrazusehen. Foto:Diözesanmuseum St.Afra/Norbert Liesz Schulbistro eine Frische-Küche im Haus zu haben, die täglich circa 150 bis 200 Essenausgibt. Frisch, schülergerecht und gesund zu kochen –das ist der Anspruch, den wirmit unserem Schulbistro umsetzen wollen“, erklärt Angelika Mäule-Wagner, Schulleiterin des Gymnasiums. „Schuleist nicht nurUnterricht, sondern auch Vermittlung von lebenspraktischem Wissen, das dann besonders effektiv erlebt wird, wenn man selbst mit anpacken darf“, betont Christian Scholle, Konrektor der Realschule, die Teilnahme amProjekt. Aus diesem Grund dürfen die Schüler als „Stern-Köche“ Original im Diözesanmuseum eine neue Bleibe als Dauerleihgabe inder ständigen Ausstellung. Die Skulptur datiert mit ihren weich fallenden Faltenkaskadenindie Zeit um 1420/30 und ist somit noch dem sogenannten „Weichen Stil“, auch „InternationaleGotik“genannt, zuzuordnen.Dadas Museum bisher kaum Exponate aus dieser Zeit besitzt, wird mit der Pietà eine wichtige Lücke geschlossen, freut sich Museumsleiterin Melanie Thierbach. Die bildhauerische Qualität der Skulptur aus Kleinkitzighofen zeugt von einem begabten, wahrscheinlich regionalen Künstler. Indem er seine Maria einen Zipfel ihres www.optik-petrak.de den Werdegang der Burgerund Wrapsvon derZwiebel biszum fertige Snackselbstgestalten. Stefan Marquard war auch voll des Lobes: „Eine tolle Schule.Hier istdie ganzeSchulfamilieinvolviert. Vonder Mensabis ins Klassenzimmer wurde das Thema Ernährung weitergetragen.“ ImRahmen des Projektes brachte Marquard sein Knowhow ein und schulte für die Nachhaltigkeit das Bistro- Team vom Ablauf und Arbeitsweisen, über verwendete Lebensmittel, Einkaufsplanung undLagerung bis hin zurschonenden Zubereitung und dem Anrichten derSpeisen. Kopftucheszum Gesichtführen lässt, um sich damit die Tränen von ihrem Gesicht abzuwischen, greift er zudem eine recht seltene Bildidee auf. Das Andachtsbildder Pietà,das Maria sitzend mit ihrem toten Sohn auf dem Schoß zeigt, entstand aus der mittelalterlichen Passionsfrömmigkeit heraus und gehörte besonders im 14. und 15. Jahrhundert bis in die Barockzeit zu den beliebtesten und verbreitetsten Marienbildern. Die deutsche Bezeichnung „Vesperbild“ bezieht sich auf die abendliche Gebetszeit der „Vesper“, die Tageszeit, zu der amKarfreitag die Kreuzabnahme und Beweinung Christi erfolgte. Obwohl im Bibeltext nicht konkret erwähnt, bildet die Szene die vorletzte Kreuzwegstation. Zugleich stellt die Pietà eine der sieben Schmerzen Mariens dar und bildet somit das Gegenstück zuMaria mit dem neugeborenen Jesuskind aufdem Arm. Mobiler Brillenservice Nicht gut zu Fuß oder bettlägerig? Wir führen Reparaturen aus und bestimmen Ihre individuelle Sehstärke. Sämtliche Messungen führen wir bei Ihnen zu Hause durch. Auch bei Maculadegeneration oder anderen Sehproblemen sind wir für Sie der richtige Ansprechpartner. Rufen Sie uns an. Wir kommen gerne. Augsburg •Ecke Herman-/Halderstr. •Tel 0821/512340

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016
121 Neusäß 02.03.2016