Aufrufe
vor 2 Jahren

101 Augsburg - Süd 22.06.2016

  • Text
  • Augsburg
  • Sucht
  • Juni
  • Volkstheater
  • Frau
  • Augsburger
  • Bayerischen
  • Telefon
  • Juli
  • Stadt
101 Augsburg - Süd 22.06.2016

Seite 20 Mittwoch, 22.

Seite 20 Mittwoch, 22. Juni 2016 37 Jahre STADTZEITUNG AUGSBURG®ION Lebensretterfür Nele gesucht HELFEN/Geschichte der Zwölfjährigen istfurchtbar tragisch: Siehatte den Blutkrebs besiegt –dochdie Krankheitkam zurück. Hilfsaktion am 3. Juli. Siegfried P. Rupprecht Gersthofen. „Nele will leben!“, steht auf dem Plakat. Darunter lächelt dem Betrachter ein sympathisches Mädchen entgegen. Was vielleicht reißerisch wirkt, hat allerdings einen tragischen Hintergrund. Die zwölfjährige Nele aus Langweid leidet an Blutkrebsund brauchtschnellstens Hilfe. Eine Stammzellenspende ist ihre einzige Chance zum Leben. Dazu findet am Sonntag, 3. Juli, von 11bis 16 Uhr in der Turnhalle des Paul- Klee-Gymnasiums in Gersthofen, Schubertstraße57, eine Aktion zur Gewinnung neuer potenzieller Stammzellenspender statt. Die Aktion sei deshalb so wichtig, weil für Nele bislang weltweit kein passender Spender gefunden wurde,soAndrea Autenrieth von der DKMS, einer gemeinnützigenOrganisation, die es auf ihre Fahnen geschriebenhat,den Blutkrebs zu besiegen. „Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen“, verdeutlicht Unterdem Motto„Nele will leben!“ appellierendie Initiatoren an die Menschen in der Region,ander DKMS-RegistrierungsaktioninGersthofen teilzunehmen. Foto: Siegfried P. Rupprecht Altmetall-Ankauf! Sofort Bargeld! Macht Ihr Metall zu Geld Rohstoffhandel Containerdienst Augsburg-Inningen, Wasserturmstr. 51 oder Einfahrt NETTO, Tel. 0821/65084-70 www.patamu-augsburg.de sieund appelliert, an der Registrierungsaktion in Gersthofen teilzunehmen. Einen geeigneten Stammzellenspender für einen Patienten zu finden, sei unglaublich schwer, gesteht sie. Zugleich macht Andrea Authenried aber auch Hoffnung: „1,5 Prozent haben eine Chance auf einen Stammzellenspender.“ Nele ist lebenslustig. Die Fröhlichkeit blitzt ihr aus den Augen. DasimFebruar 2004 geborene Mädchen wächst in Gersthofen auf, besucht dort die Grundschule. Dann zieht die Familie um in den Langweider Ortsteil Stettenhofen. „Nele istunheimlich quirligund aktiv, ein aufgewecktes Kind“, so ihr Stiefvater AndreasUnger. Vor zwei Jahren dann der Schicksalsschlag: „Nele wurde immer schwächer. Eswar ein langsamer, ein schleichender Prozess“, erzählt er. ImJanuar 2012 die ärztliche Diagnose: WallfahrtimJuli Augsburg. Der Malteser Hilfsdienst unternimmtamSonntag, 17. Juli, um 7.45 Uhreine Wallfahrt von Augsburg nach Altötting. Anmeldungen bis Freitag, 8. Juli, unter Telefon 0821/ 258 50 62. (pm) Blutkrebs. Nele fängt mit einer intensiven Chemotherapie an. Sie setzt dem Mädchen körperlich stark zu. „Es waren zwölf harte Monate“, erzählt ihr Stiefvater. „Unser komplettes soziales Leben kam zum erliegen.“ Plötzlich sei nur noch das Wesentlichewichtig gewesen, nichtsanderes mehr. Nach einem Jahr kehrt Nele langsam, Schritt für Schritt, in den Alltag zurück. Sie fühlt sich fitter und trifft sich wieder mit Freunden. Auch die Fröhlichkeit gewinnt wieder Oberhand. Im April stellt sich heraus, dass Neles Mutter schwanger ist. Riesengroße Freude! Ein paar Tage später aber das Leid: Bei einer Routineuntersuchung wird festgestellt, dass bei Nele die Krebszellen zurückgekehrt sind. „Für uns brach eine Welt zusammen“, gesteht ihr Stiefvater. „Nele kann dieses Mal nur überleben, wenn es einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellenspende bereit ist.“ Seit Anfang Mai ist Nele wieder im Krankenhaus. Mittlerweile ist ihr Immunsystemsehr schwach. Ihre Ärzte möchten nach Möglichkeit die Stammzellentransplantation bereits Ende August durchführen. Deshalb sei eswichtig, dass sich möglichst viele Menschen beider Aktion in Gersthofen als potenzielle Stammzellenspender registrieren lassen. Denn nur dann können Lebensretter gefunden werden“, verdeutlicht Robert Windt. Er ist Mitglied der Initiativgruppe, die gemeinsam mit der DKMS die Aktion in Gersthofen organisiert. Die Registrierung gehe einfachund schnell, machtDKMS- Mitarbeiterin Andrea Autenrieht aufmerksam. „Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärungwerden dem Spender fünf Milliliter Blut abgenommen, damit dessen Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können.“ Neles Schicksal hat auch die regionale Polit- und Sportprominenzberührt. Soübernimmt Landrat Martin Sailer die Schirmherrschaft der Registrierungsaktion. Unterstützung findet sieunter anderem durch die Profiboxerin Tina Schüßler und die Handballerinnen des TSV Haunstetten. Gersthofens Bürgermeister Michael Wörle setzt das Know-how der Stadt ein, stellt für die Aktionsteilnehmer in den Stadtteilen einen kostenlosen Shuttle-Bus zum Gymnasium zurVerfügung und fordert schriftlich alle Mitglieder der rund 120 örtlichen Vereine und Organisationen auf, bei der Registrierung mitzumachen. Zudem sein AppellanalleBürger: „Helfen Sie, damit Nele einen Spender findet und wieder gesund wird!“ Die Refugee-Week startet Augsburg. Neben Informationen zu Herkunftsländern, Freiwilligenengagement und dualem Ausbildungssystem bietet die zweite Hälfte der ersten Augsburger „Refugee Week 2016“ vom 23. bis 26. Juni Begegnungsmöglichkeiten mit Flüchtlingen, eine Bus-Shuttle- Tour zu Asylunterkünften in und um Augsburg sowie eine politische Diskussion zur Frage der Integration von Flüchtlingen. (pm) Erfolgreich Abnehmen! Nutzen Sie exklusiv die kostenlose Figur-Analyse biszum 01. Juli 2016 34 Pfund 87 Pfund in 14 Wochen abgenommen in 16 Wochen abgenommen easylifefunktioniert: ✔ ohne Sport ✔ ohne Hormone ✔ ohne Hungerqualen ✔ ohne Kalorienzählen ÄRZTLICH B E G L E I T E T Karolaa Schuster Am Holzgarten 8 86316 Friedberg Hüseyin Bayram Kolbergstraße 26a 86167 Augsburg Direkt Termin vereinbaren: ✆0731 08 219806510 88 08 66 easylife-Therapiezentrum Augsburg Neu-Ulm |Schützenstraße19|89231 |Schertlinstraße 17 |86159 Augsburg Neu-Ulm |Kostenlose Verlassen Sie sich nurauf die Original-easylife-Therapie! Der Sommer istda, bloß IhreTraumfigur braucht noch ein bisschen? Da haben wir was fürSie:Starten Siemit der Originaleasylife-Therapie!InvierWochen sind bis zu 12Kilo Abnahmemöglich.Bei einem kostenlosen Beratungsgespräch ermitteln wirIhreindividuellen Therapiebedürfnisseund sagenIhnen, wann auchSie Ihr Wunschgewichterreichen können. Nicht beikrankhafter Fettsucht. www.easylife-augsburg.de www.easylife-neu-ulm.de

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016
121 Neusäß 02.03.2016