Aufrufe
vor 2 Jahren

101 Augsburg - Süd 23.03.2016

  • Text
  • Augsburg
  • Sucht
  • Augsburger
  • Frauen
  • Haus
  • Telefon
  • Stadtzeitung
  • Mann
  • Auto
  • Region
101 Augsburg - Süd 23.03.2016

Seite 28 Mittwoch, 23.

Seite 28 Mittwoch, 23. März 2016 37 Jahre STADTZEITUNG AUGSBURG In der Attrappe Richtung Führerschein SELBSTVERSUCH/Eine TestfahrtimSimulator einer Augsburger Fahrschule. vom 4. März - 26. März 2016 Anklagegegen 15-Jährigen JUSTIZ / Überfall im Wald: Jugendlicherwohl für weitereTaten verantwortlich Monika GrunertGlas Kühbach/Augsburg. Gegen den 15 Jahre alten jungen Mann, der im Januar im Wald zwischen Kühbach und Oberwittelsbach mehrere Frauen überfallen haben soll, ist jetzt Anklage erhoben worden. Wie Oberstaatsanwalt Matthias Nickolai mitteilte, wird er sich wegen schwerer räuberischer Erpressung, sexueller Nötigung sowiegefährlicher und vorsätzlicher Körperverletzung vor dem Jugendschöffengericht am Amtsgericht in Augsburg zu verantwortenhaben. Dem syrischen Flüchtling wird vorgeworfen, am Freitag, 8. Januar, gegen 9Uhr zwei 46 und 50 Jahre alten Frauen im Oberwittelsbacher Wald aufgelauertzuhaben.Ersoll die zwei Joggerinnen mit einem Brotmesser, dessen Klinge 20 Zentimetermaß,bedroht haben, um siedazuzubringen, ihm Mobiltelefone und Geld herauszugeben sowie ihn zu küssen. Sein Vorhaben misslang, weil die Frauen fliehen konnten. Etwa eine halbe Stunde später, führt Nickolaiaus,habeder 15-Jährige eine 56-Jährige mit dem Messer bedroht und deren Mobiltelefon verlangt. Sie gab ihm ihr Handy, erschubste sie zu Boden und berührte sie unsittlich. Doch nicht nur die Übergriffe im Wald werden dem Syrervorgeworfen.Bereits Anfang Oktober 2015 soll er in der Schule seines damaligen Aufenthaltsorts in Neuendettelsau einen Sportlehrer beschimpft, gewürgt und geschlagen haben, als dieser ihn aufforderte, die Turnhalle zu verlassenund zum Sprachunterricht, zu dem er eingeteilt worden war, zu gehen. Beim Verlassen der Halle *gegenüber der UVP des Herstellers, ausgenommen sind Erdbeerpreise und TomFord -Private Collection. Auf die Produkte von Dr. Hauschka erhalten Sie 20%. ließ er seinen Frustaneinem elf Jahre alten Kind aus. Den Buben, der am Boden saß, trat er laut Staatsanwaltschaft mit dem Fuß ins Gesicht und auf ein Knie. Als der Sportlehrer daraufhin einschritt, biss erihn. Am selben Abend randalierte der 15-Jährige in seiner Unterkunft. Als er überwältigt wurde, trat er einen Mitbewohner. Für Erwachsene läge die zu erwartende Strafe für all diese Delikte zwischen einem Monat und 15 Jahren. Im Jugendstrafrecht, das bei einem 15-Jährigen immer zur Anwendung kommt und im Wesentlichen von der Idee, man könne ihn erziehen, geprägt ist, kommen stets geringere Strafen heraus. Im Fall des Syrers kommen voraussichtlich eine Jugendstrafe zwischen sechs Monaten und zehn Jahren sowie sogenannte Zuchtmittel, als da wären eine Verwarnung, gewisse Auflagen wie etwa ein Anti-Aggressionstraining oder auch ein Jugendarrest, in Betracht. Praktikant Oliver Rieß machte eine Testfahrt imSimulator der Fahrschule Keinath, umherauszufinden, ob künstlicheFahrstunden tatsächlichSinn ergeben. Foto:oh Oliver Rieß Augsburg. Es ist meine erste Fahrstunde in einem Auto.Und schon heizeich mit 200Sachen über eine Rennstrecke – und sitze noch dazu ganz allein am Steuer.Ich brettere überdie Geraden und schneide die engen Kurven. DTM-Feeling in der Fahrschule. Freilich passiert das alles gar nicht auf der Straße –ich sitze im360-Grad-Simulator der Fahrschule Keinath. Zunächst war ich überrascht. Irgendwie hatteich mir dasGerät größer vorgestellt. Als ichjedoch zu Beginn der Einheit vor dem Fahrersitz stand, wunderte ich mich über den Simulator, der letztlich nicht mehr ist als ein Platz amPC–nur eben mit mehr als einem Bildschirm. Undandieser High-Tech-Sardinenbüchse soll ich Autofahren lernen? Doch tatsächlich fühle ich mich, sobald ich amSteuer sitze, wie in einem echten Auto. Um mich herum sind vier Monitore,dreisind vormir und einer hinter mir. Über den direkt vor mir blicke ich durch die Windschutzscheibe. Die zwei Bildschirme rechts und links daneben stehen für die Außenspiegel und für das Sichtfeld aus den Seitenfenstern. Der vierte simuliert die Sicht aus dem Auto beim Schulterblick. So wage ich mich mit meinemkünstlichen Gefährt in den Straßenverkehr. Das Lenkrad und die Blinker funktionieren wie ineinem Auto. Ich finde, dass das Fahrgefühl sehr originalgetreu ist, ebenso wie die Umgebung. UmFehler zu erkennen, istvor mireine Kamera installiert. Der Simulator ist selbsterklärend und ersetzt in diesem Aspekt den Fahrlehrer. Alleine tuckere ich also durch einerealgetreue Stadt –Spezialeffekte und ständige Stress-Situationen gibt es jedoch nicht. Das Programm komme aber trotzdem gut an, erzählt mir Alexander Keinath, der Leiter der Fahrschule. Seit nunmehr fünf Wochen dient der Simulator den Schülern als Einstiegshilfe oder auch zur Vertiefung bestimmter Situationen wie zum Beispiel das links Abbiegen. Oder eine weitere Szene, die ich zumeistern habe: das Einparken. Das ist für Fahranfänger immer eine heikle Angelegenheit, im Simulator aber kann ichmichentspanntandie Parklücke herantasten und meine Attrappe parken, ohne etwas zu beschädigen – kein Grund zurPanik. Einer der Vorteile des 360-Grad-Simulators: Man kann in aller Ruhe üben, es entstehen keine Kosten durch Unfallschäden, es ist umweltschonender und die Schüler kommen kostengünstiger weg –die Fahrstunden im Auto werden weniger. Da ichselbstschon einen Moped-Führerschein habe und die Situationen im Straßenverkehr kenne,ist der Simulator gut für Fahranfänger und ein guter Helfer, den Schülern den Anfang zu vereinfachen. Ebenso finde ich es gut, dass man ganze Einheiten zum Beginn oder auch nur bestimmte Bereichezum Vertiefen buchen kann. Ein bisschen gefehlt hat mir daskomplette reelle Umfeld,es ist zwar sehr nahe am echten Fahren aufgebaut, aber original ist eben original. Dennoch ist mein Fazit, dass der Simulator als Ergänzunggut und empfehlenswert ist. Blinklicht fürsNadelöhr VERKEHR / ElektronischeKontrolle soll Pferseer Unterführung entschärfen. Pfersee. Eine elektronischeHöhenkontrolle soll jetzt dabei helfen, das Nadelöhr Pferseer Unterführung zu entschärfen. Immer wieder sind dort zu hohe Lastwagen stecken geblieben, haben die Oberleitungen der Straßenbahn beschädigt und den Verkehrteilweise über Stunden lahmgelegt. Nachdem die Stadtwerke Augsburg (swa) bereits vor einem Jahr Warnschilder angebracht hatten, seien sie davon ausgegangen, „dass die Schilder auffällig genug für jeden LKW-Fahrer sind“, so Stadtwerke-Sprecher Jürgen Fergg. Nachdem aber dennochweitere Unfälle aufgetreten seien, habensichdie swa in Abstimmung mit der Polizei und denstädtischen Ämtern für eine dynamische Anzeige entschieden. Fährt jetzt ein Lastwagen auf die Unterführung zuund missachtet die Warnschilder in den Zufahrtsstraßen zum Pferseer Tunnel, durchfährt er etwa 100 Meter vor der Einfahrt der Unterführung eine Infrarot- Schranke. Ist das Fahrzeug zu hoch, wird der Fahrer dank der Höhenkontrolle mit blinkendem Gelblicht und digitalen Warntafeln auf die drohende Gefahr hingewiesen; so soll der Fahrer an der Weiterfahrt gehindert werden. Gleichzeitig wird die Verkehrsleitstelle der Stadtwerke informiert, die sich über eine Verkehrskamera einenÜberblick derSituation verschaffen kann. (pm) Die neuen elektronischen Warnsignale sollenUnfälle vermeiden. Foto:swa,Thomas Hosemann Räumungsverkauf Räumungs Räumungsverkauf Räumungsverkauf Räumungsverkauf Rä Räumungsverkauf Räumungsverkauf Räumungsverkauf Räumungsverkauf uf Räumungsverkau Räumungsverkauf Räumungsverka äumun sverkauf Räumungsverkauf R erkauf Räumungsverkauf Räumungsv a f Räumungsverkauf Räumungsverkau f Räumungsverkauf k f Räumungsverkauf Räumungsverkauf Räumungsverkauf erkauf verkauf Räumungsverkauf Räumungsverkauf RÄUMUNGS VERKAUF ab 22. 3. 2016* wegen Inventur *Gültigbis 2. 4. 2016 (auf das gesamte Wintersortiment. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar) ALLES muss RAUS BIS ZU Mehrtagesfahrten 5TgInsel Krk 24.4.-28.4.Fahrt Ü/HP im 3***Hotel Park Punat in Punat, inkl. Getränkenz.d. Mahlzeiten,Ausflüge,Schifffahrt, Weinprobe, Tanzabend 315,- 5TgStädte der Pianura Padana 11.5.-15.5. Fahrt Ü/HP im Hotel Villa deiTigli in Rodigo, Führungen in Mantua, Brescia, Parma und Cremona, Eintritt Museum Don Camillo und Peppone, Eintritt Sigurta-Park 349,- 10 Tg Norwegen 27.6.-6.7. Fahrt Ü/HP in guten 3-4****Hotels, Ü/FR aufder Fähre Kiel-Oslound zurück, FührungBergen,Oslo, Geirangerfjord, Teilstück auf der Hurtigrute, Flambahn, Besuch in Skei, Alesund, Lillehammer uvm. 1499,- Fordern Sieunseren Katalog an! www. .de Reisebüro &Omnibusunternehmen Schwabmünchen 08232-40 93 www.Thermenbus.de Fahrtinkl. 1,5 Std. Eintritt,Verlängerung 1,50 pro1/2 h 8.45 AugsburgHbf -Bahnsteig A 8.46 Augsb.Königspl. Hst. K (vor Stadtspark.) Mai: 4.,6.,11.,13.,18.,20.,27. Juni: 1.,3.,8.,10.,15., 17.,22.,24.,29. Juli: 1.,6.,8.,13.,15.,20.,22., 27., 29. weitereTermine ab MitteJuli Anmeldung tel. oder unter info@stuhler.de erforderlich Gruppen ab 10 Pers.: weitere Termine möglich! ++ Inline-Skates ++ Fußballschuhe++ ++ Radbekleidung++Bergschuhe++ 80% REDUZIERT über 10.000 Artikel radikal reduziert 86415 MERING •Münchener Str. 35A Tel.: 08233 / 74220 • www.steinbrecher-mering.de Großer kostenloser Parkplatz ++ Ski ++ Langlauf++Skischuhe++Wintertextilien ++ Helmeund Brillen ++ Skistöcke ++ ++ Schlittschuhe++Fanartikel ++ Sportswear ++ Sportschuhe++Rucksäcke ++ Handschuhe&Mützen++Kinder-Skisets++ 8.52 Göggingen Rathaus (Post) 8.57 Inningen Waage 9.05 Bobingen Raiffeisenbank 9.11 Wehringen Rathaus 9.16 Großaitingen Mitte 23,- 9.22 Schwabmünchen Rathaus 9.24 Schwabmünchen Krankenhaus 22,- 9.27 Hiltenfingen Kirche 9.44 Bad Wörishofen Therme Rückfahrt16.00 Therme BadWörishofen April: 1., 6., 8., 13.,15.,20.,22.,27.,29. 24,-

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016
121 Neusäß 02.03.2016