Aufrufe
vor 11 Monaten

102 Augsburg - West 01.03.2017

  • Text
  • Augsburg
  • Sucht
  • Augsburger
  • Frau
  • Stadt
  • Stadtzeitung
  • Mann
  • Telefon
  • Bewerbung
  • Gersthofen

Seite 10 Mittwoch, 1.

Seite 10 Mittwoch, 1. März 2017 38 Jahre STADTZEITUNG AUGSBURG ZwischenFußball und Flucht ENGAGEMENT / Andreas Luthe, Torwartdes FC Augsburg, nutztseine Bekanntheit,umGeflüchteten zu helfen. An einer Augsburger Schule spracherüber Fluchtursachen undIntegration. AlexanderWiedemann Augsburg. Andreas Luthe betritt zusammen mit Jonas Ermes die Turnhalle des St. Anna Gymnasiums und die Schüler applaudieren lautstark. Luthe ist seit dieser Spielzeit Torwart des FC Augsburg.1,95 Meterist Luthe groß, trägt aber heute keine Handschuheund Stollenschuhe, sondern graue Jeans und schwarzen Pulli. Auf seinem Rücken prangt auch nicht die Nummer 1, stattdessen ist ein Schriftzug aufgedruckt. „In Safe Hands“ steht da undzeigt, dass es in der Halle heute nur im weitesten Sinne um Fußball geht. Die Schüler sind aufgeregt, schließlich ist ein Fußballprofi nicht jeden TaganeinerSchule. Der 29-Jährige ist jedoch ein außergewöhnliches Exemplar seinerBerufsgattung. Derblonde Hüne engagiert sich darüber hinaus für Menschen auf der Flucht. Gemeinsam mit Ermes, der ebenfalls Profitorhüter war, rief er das Projekt „In Safe Hands“ ins Leben. Das Ziel: in erster Linie eine Integration der Flüchtlinge, gerade von Kindern, durch den weltweit beliebten Sport Fußball ermöglichen, aber auch die politische Andreas Luthe (links) und Jonas Ermes informieren die Schüler des St. Anna Gymnasiumsüber das Thema Flüchtlinge. Foto: Alexander Wiedemann Bildung, etwa durch Schuldialoge,zuerweitern. So wurden die Schüler des Anna-Gymnasiums auf Luthe aufmerksam. Ineinem P-Seminar befassen sich rund 30 von ihnen mit dem Thema Flüchtlinge, der Integration von Asylbewerbern und der Informationsverbreitungzudiesem aktuellen und polarisierenden Thema. Diese Chance nutzen der professionelle Torwartund sein Partner Jonas Ermes, umden jungen Schülern vertiefende Einblicke und auch ihr Projekt näher zu bringen. Nach dem Abklingendes Applauses stellen die beiden ihre Programmpunkte vor, woraufhin Ermes auch schon mit einem interaktiven Dialog beginnt. „Stell dir vor, dein Leben wäreinGefahr.Stell dir vor, deine Familie würde bedroht. Stell dir vor, du könntest flüchten“, versucht er, die Zuhörer indie Situation von Flüchtlingen zu versetzen. Dieser Gesprächseinstieg zeigt Wirkung. Die Schüler heben die Hand, willig zur Diskussion beizutragen, und sind sich einig: Ja, sie würden fliehen. Ermes zeigt ihnen, gestützt durch Statistiken und Schaubilder, Allgemeines zum Flüchtlingsthema, wie die Anzahl der Flüchtenden, Fluchtrouten, die Länder mit den höchsten Fluchtraten, aber auch diejenigenmit den höchstenAufnahmeraten. Wobeidiese Liste aufgrund des Mangels an europäischen Ländern unter den Schülern Verwunderung auslöst. Das Wechselspiel funktioniert:Die Kinder werden in den Dialogmit einbezogenund dürfen, nachdem sie einen Punkt genannthatten, diesen auch an eine Tafel hängen. Anschließendübergibt Ermes an Andreas Luthe, der das seit September 2015 existierende Projekt „In Safe Hands“ erläutert. Mit für die Kinder und Jugendlichen leicht verständlichen Beispielen erklärt er zunächstden Begriff „Integration“ und geht aufdie Punkte der Organisation ein, welche, mit Unterstützung des FC Augsburg und seines vorherigen Klubs, dem VfL Bochum. Luthe wirkt während seines Vortrags gelassen, in der einen Hand hält er das Mikro, die andere vergräbt er in derHosentasche. Diese Herangehensweise an dieses oft so ernste Thema beeindruckt. Das weiß Luthe und daswill er nutzen: „Alleinteressieren sich für Fußball, sogar das Fernsehen filmt uns gerade“, freut sich der Augsburger Torwart. Anschließend betreten drei junge Flüchtlinge aus Syrien, dem Kongo und Afghanistan die Halle und referieren kurz und sichtlich nervös über ihre Herkunftsländer, ihre gefährlichen Reisen nach Deutschland –aber auch über ihre Ausbildungsplätze in der Region. Die drei sind Beispiele dafür, wie Integration gelingen kann. Auch Luthelauscht gebanntihren Fluchtgeschichten. Und muss am Schluss dann auch in der Anna-Halle ganz Fußballprofi sein. Zeit, für Selfies und Autogramme. Geheimnisvolle Geschichten Aufden Spuren Augsburger Geheimnisse Augsburg. Die Fuggerei, den Perlachturm, das Rathaus oder den Dom: Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt kennt man in- und auswendig. Doch nur die wenigstenwissen über sie Geschichten zu erzählen, die nicht injedem Reiseführer stehen. Die geheimnisvollen, wenig bekannten Details aus der Vergangenheit der Gebäude, die diese nur verraten, wenn man ganz genauhinsieht. Mit dem Buch „Augsburger Geheimnisse – 50 spannende Geschichten aus der Fuggerstadt“ will die StadtZeitung genau dasändern. Sielüftetinenger Zusammenarbeit mit den AutorinnenEva-MariaBastund Heike Thissen die Geschichte und Geschichten hinter Relikten inder Stadt, die selbst alteingesessene Augsburger verblüffen könnten. Für das fast 200 Seiten starke Werk stecken die Journalistinnen bereits mitteninder Arbeit. „Bei unseren Recherchen tauchen wir immer tief ein indie Geschichte der Stadt“, erklärt Heike Thissen. Dabei behilflich sind Menschen, diesichvor Ort besondersgut auskennen –weil sie sich beruflich mit der Stadt beschäftigen oder weil sie mit einem großen Interessefür ihre Heimatstadt gesegnet sind. „Wir freuen unsauchweiterhin, wenn sich Menschen bei uns melden, die eine spannende Geschichte für dasBuch erzählen möchten –Hauptsache, es Wasserstadt Augsburg DieBewerbung als Welterbe im Internet Augsburg. Die Fuggerstadt will Unesco-Welterbe werden. „Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst“ heißtdas Themader Bewerbung, die im August 2017 eingereichtwird. Aufeinem Online-Special zur Welterbebewerbung unter www.augsburg.de können sich alle Interessierten dem Thema von den unterschiedlichsten Seiten nähern. Ob es der historische Ablauf oder eher die wirtschaftliche Entwicklung Nochist das Buchnicht fertig –die Autorinnen suchen weiterhin nach Augsburgern, die Geheimnisse der Stadt lüftenkönnen. gibt ein heute noch sichtbares Relikt, anhand dessen sie sich erzählen lässt“, sagt Eva-Maria Bast und freut sich auf weitere interessante Begegnungen mit geschichtsinteressierten Augsburgern. Werkennt geheimnisvolle Relikte? Eva-Maria Bast und Heike Thissen sind per E-Mail zu erreichen unter geheimnisse@ bast-medien.de oder telefonisch unter 07551/9474450. Mehr Information unter www.bast-medien.de.(pm) Augsburgsdurch dasWasserist, ob manwissenwill, wo diehistorischen Wasserläufe noch heute erlebbar sind –fast alle Aspektesind entsprechend aufbereitet, natürlich auch die wichtigsten Fakten der Bewerbung. Neben aktuellen Terminen zu Themen rund um das Wasser findet man die Interessensbekundung im Original- Wortlaut, eine komplette Chronologie der Bewerbung sowie Literaturtipps und Videos rund um dasThema. (pm) Ein Winzling mit großer Wirkung MINIMALISTISCH/Kleine Hörgeräte punkten mit Design, Leistung und Technologie. Siesetzenganz neue Maßstäbe. Mit zunehmendem Alter werden die Sinneswahrnehmungen schlechter. Nicht nur der Geschmackssinn, sondern auch die Seh- und Hörfähigkeit nehmen spürbar ab. Während die Lese- oder Gleitsichtbrille für viele inzwischen zum alltäglichen Accessoire geworden ist, istder Gedankeanein Hörgerät für manchenochein Tabu.Lieber schalten sie den Fernseher lauter oder akzeptieren,dasssie bei Gesprächen in Gesellschaft trotz hoher Konzentration nur Rundum hören. Mittendrin sein. Testhörer jederzeit willkommen. Ihr Test-Gutschein Jetzt bei AUDILOGIK die neuestenHörgeräte kostenlos probetragen: ✁ Kommen Sie einfach bei uns vorbei oder vereinbaren Sie einen Termin: AUGSBURG Annastraße 7·(0821) 319 52 91 Bahnhofstraße 16 ·(0821) 508 0219 0 BOBINGEN Bischof-Ulrich-Straße 6·(08234) 99875 18 · www.audilogik.de Herkömmliche Hörgeräte verstärken nur Sprache und Klang in Blickrichtung. Die neuesten Hörsysteme erlauben das Rundumhören. So können Sie sich wieder leichter mit mehreren Gesprächspartnern unterhalten. Sogar in lauter Umgebung. Probieren Sie es aus. Oticon Opn TM Hörsysteme sind sehr klein und unauffällig. die Hälfte verstehen. Dabeisind dieZeiten, in denen ein Hörgerät ein fleischfarbener Fremdkörper war, längst vorbei. Moderne Hörlösungen sind technologische Wunderwerke, die heute ebenso diskret wie leistungsstark sind. Immer unauffälliger werden die Systeme, die auf kleinstem Raum technische Höchstleistungen vollbringen. Sokönnen Mini-Hörgeräte, die hinter der Ohrmuschel sitzen, inzwischen fast gänzlich dahinter verschwinden. Während sich die Technik hinter dem Ohr befindet, sitzt der Lautsprecher direktimHörkanal. Nebeneinem formschönen Design zeichnen sich die Hörgeräte durch Komfort und eine natürliche Klangqualität aus. Sehr häufig haben Hörgerät- Träger Schwierigkeiten, alle Arten von Gesprächen unter unterschiedlichen Bedingungen zu verstehen. Um hier neue Die Hörgeräte werden immer unauffälliger und vollbringen dennoch technische Höchstleistungen. Foto: djd/Widex Hörgeräte Maßstäbe zu setzen, wurden in neuartigenHörgeräten drei unterschiedliche Technologien kombiniert: Die Sprache wird aus allen Richtungen wahrgenommen, insgesamt sieben Hörumgebungen werden vollautomatisch erkannt, die Art des Gesprächs wird festgelegt und das Hörerlebnis wird schließlich mit Sprachanhebung, Störgeräuschunterdrückung und Ausrichtung optimiert. Auf diese Weise gehört ein präzises Sprachverstehenin kleinen und großen Gruppen, im Störgeräusch und in ruhiger Umgebung zu den Stärken des rund zwei Zentimeter kleinen Winzlings.(djd)

38 Jahre STADTZEITUNG Mittwoch, 1. März 2017 Seite 11 Medizin ANZEIGE Rücken- und Gelenkschmerzen gezielt behandeln Natürliche Schmerztablette hilft wirksam und ist bestens verträglich Rücken- und Gelenkschmerzen zählen zu den häufigsten Leiden überhaupt. Etwa 90 % der Deutschen sind davon betroffen. Hoffnung auf Besserung verheißt eine natürliche Schmerztablette, die speziell zur Behandlung von Schmerzen im Bewegungsapparat zugelassen wurde. Das Besondere: Der darin enthalteneArzneistoff ist wirksam wie chemische Schmerzmittel, dabei aber bestens verträglich. Wirksame Hilfeohne den Körperzubelasten Wer an Rücken- und Gelenkschmerzen leidet, wünscht sich meist nur eines: Der Schmerz soll so schnell wie möglich verschwinden. Doch viele Experten warnen davor, immer gleich zuchemischen Schmerzhemmern zu greifen. Denn diese haben oft viele schwere Neben- und Wechselwirkungen. Außerdem führen sie einen regelrechten Rundumschlag gegen Schmerzen durch. Der Körper wird dadurch unnötig belastet. Deshalb sollten Rücken- und Gelenkschmerzen besser gezielt bekämpft werden. Gezielt gegenSchmerzen in Rücken undGelenken vorgehen Eine natürliche Schmerztablette macht dies möglich: Sie wurde speziell zur Behandlung von Schmerzen imBewegungsapparat zugelassen und belastet den Körper nicht unnötig. Diese natürliche Schmerztablette heißt Rubax MONO (Apotheke) und wurde von deutschen Spezialisten speziell zur Behandlung von Rücken- und Gelenkschmerzen entwickelt. Rubax MONO enthält einen besonderen natürlichen Arzneistoff, der schon seit Jahrhunderten dafür bekannt ist, seine Wirkkraft gegen Schmerzen in Rücken und Gelenken zu entfalten. Er wirkt Studien zufolge schmerzlindernd und entzündungshemmend. Das Außergewöhnliche: Wissenschaftlichen Studien zufolge ist die Wirksamkeit des Inhaltsstoffes mit chemischenSchmerzmitteln vergleichbar. Dabeiist RubaxMONOaber bestens verträglich. Besonderer natürlicher Arzneistoff in Tablettenform aufbereitet In RubaxMONOwurde dieser natürliche Wirkstoff in Tablettenform aufbereitet. Die typischen, oft schweren Nebenwirkungen chemischer Schmerzmittel sind nicht bekannt, Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln ebenfalls nicht. Deshalb eignet sich die natürliche Schmerztablette auch für eine längerfristige Anwendung * und kann mitanderen Arzneimitteln kombiniert werden. Sie ist rezeptfreiinder Apotheke erhältlich. Neues aus der Gelenkforschung Mikro-Nährstoffkomplex mit besonders hoher Bio-Verfügbarkeit bringt eingerostete Gelenke wieder in Schwung DieGelenke knirschenund knacken–keine Krankheit, sonderneinenormale Alterserscheinung,die jedoch dieLebensqualitätvon Betroffenen starkeinschränken kann. Doch mit dem richtigen „Schmierstoff“ kann jeder selbst etwasfür gesundeGelenke tun! Wissenschaftler haben mit Rubax Gelenknahrung einen intelligenten Mikro- Nährstoffkomplex speziell fürgesunde Gelenke undKnochenentwickelt. Er bestehtaus vier körpereigenen Gelenkbausteinen sowie 20wichtigen Vitaminen. Besonders wichtig: Der hochwertige Inhaltsstoff BioPerine® sorgt dafür, dass diese Mikro-Nährstoffe raschund bestens vomKörperaufgenommenwerden können. So können Gelenke bis ins hohe Alter gesund und beweglichbleiben. FürIhrenApotheker: Rubax Gelenknahrung (PZN 11222287) RUBAX MONO. Wirkstoff: Rhus toxicodendron Trit. D6. RUBAX MONO wird angewendet entsprechend dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehören: Rheumatische Schmerzen in Knochen, Knochenhaut, Gelenken, Sehnen und Muskeln, Nervenschmerzen und Folgen von Verletzungen und Überanstrengungen. www.rubax.de. •ZuRisiken undNebenwirkungenlesenSie die Packungsbeilageund fragen SieIhren Arzt oder Apotheker. •PharmaFGP GmbH,82166 Gräfelfing.•*Die Einnahmevon ArzneimittelnüberlängereZeitsolltenach ärztlichemRat erfolgen. Fokus Bindegewebsschwäche: Was Frauen wirklich helfen kann Nahezu 90% (!) aller Frauen sind von Bindegewebsschwäche betroffen. Besonders mit zunehmendem Alter kämpfen viele mit schlaffer, faltiger Haut oder Cellulite-Dellen. Doch ein Arzneimittel sagt Bindegewebsschwächeden Kampfan –und zwar voninnen. Es istschoneineGemeinheit:AusgerechnetFrauen sind vonNatur ausbesondersanfällig für Bindegewebsschwäche. Doch auch beibereits sichtbaren Folgen wie schlaffen und hängenden Hautpartien oder Cellulite ist es nicht zu spät, etwasdagegen zu tun! DasProblem: Lahmende Stoffwechselaktivität im Alter Mit zunehmendem Alter geraten die Stoffwechselvorgänge im Körper immer mehr ins Stocken – auch im Bindegewebe. Die Folge: Die Bindegewebsfasern werden schwächer und die Vernetzungen instabil –Bindegewebsschwäche entsteht und äußert sich über die typischen Erscheinungen wie Schlaffe, hängende Hautpartien –dagegen kann Frau etwasunternehmen! Falten, schlaffe Haut oder Cellulite-Dellen. REVOTEN® Tabletten.Wirkstoffe: Acidumsilicicum Trit.D4; Calciumcarbonicum HahnemanniTrit.D4. Die Anwendungsgebiete entsprechen denhomöopathischen Arzneimittelbildern. Dazu gehört:Bindegewebsschwäche.www.revoten.de.•Zu Risiken undNebenwirkungenlesenSie die Packungsbeilage und fragen SieIhren Arzt oder Apotheker.•PharmaFGPGmbH, 82166Gräfelfing. Arzneimittel bekämpft Bindegewebsschwäche natürlichvon innen Genauhier setzt ein zugelassenesArzneimittel ausderApotheke an: Revoten Tabletten (rezeptfrei). Die zwei in Revoten enthaltenen natürlichen Arzneistoffe dienen laut den Ergebnissen der Arzneiprüfungenund der Pharmakologie als Anregungs- sowie Heilmittel fürdie fehlerhaften Stoffwechselvorgänge im Bindegewebe. So werden unschöne Anzeichen von Bindegewebsschwäche wie schlaffe, faltige Haut undCellulite natürlichvon innen bekämpft. Einzigartigerdualer Wirkstoffkomplex Beide Arzneistoffe in Revoten haben sich bei Bindegewebsschwäche und ihren äußerlichen Anzeichen wie Falten, schlaffe Haut undCellulite bewährt. In spezieller Dosierung aktivieren bzw. stärken sie die körpereigenen Selbstheilungskräfte und unterstützen den Körper so im Kampf gegen Bindegewebsschwäche. In einer aufwendigen Prozedur wurden sie zu einem einzigartigen dualen Wirkstoffkomplex verarbeitet, der nur inRevoten Tabletten vorliegt. Revoten hatkeinebekannten Nebenoder Wechselwirkungen. (Bilder geändert) Merkzettel zur Vorlage in der Apotheke: Revoten Tabletten (PZN 10786183) EndlichHilfe bei Altersflecken Siehaben Altersflecken im Gesicht? DamitsindSie nichtallein. Fast jederüber50 istdavon betroffen.Doch damitist jetztSchluss.EsgibteineSpezialcreme, die Altersfleckenmit einemeinzigartigenAnti-Pigment-Komplexeffektivbekämpft. LästigeFlecken im Alter–soentstehensie Altersflecken resultieren aus einer Überproduktion des körpereigenen Hautfarbstoffs Melanin. Diese wird meist durch die UV- Strahlung ausgelöst und zeigtsichdurch braune Flecken aufder Haut.Mit steigendem Alterbautdie Haut Melanin immer schlechter ab. Dadurch wird die Bildung von Altersflecken begünstigt. Innovative Spezialcremebekämpft Altersflecken effektiv Viele Betroffene stören sich sehr an diesen sichtbaren Zeichen des Älterwerdens. Die gute Nachricht: eine neue Spezialcreme namens Lentisol (Apotheke) bekämpft Altersflecken ef- fektiv. Das Geheimnis liegt in dem einzigartigen Anti- Pigment-Komplex. Lentisol lässt Altersflecken sofort verschwinden, schützt vor neuen und reduziert sogar schon bestehende Flecken längerfristig. So haben Altersflecken keine Chance mehr. So funktioniert der Anti-Pigment-Komplex Lentisol enthält mikroverkapselte Pigmente, die Altersflecken sofort beim Auftragen kaschieren. Zudem schützt die Spezialcremevor derUV-bedingten Entstehung neuer Altersflecken dank dem hohen Lichtschutzfaktor 50+. Die Formulierung mit dem Aktivstoff Hydroxyphenoxypropionsäure sorgt für eine längerfristige Reduzierung von Altersflecken. VonDermatologenwurde dieHautverträglichkeit mit „sehr gut“ bewertet. Dassagtder Derma-Experte Derma-Experte Bastian Baasch ist von der Spezialcreme begeistert: „Endlich gibt es eine Creme, die Altersflecken „bezwingen“ kann. Für die Betroffenen ist Lentisol eine große Erleichterung. DieCreme lässt Flecken sofort verschwinden, schützt vor neuen und alte werden längerfristig gemildert. Welche andere Cremekanndas alles?“ (Abbildung Betroffenennachempfunden) Für Ihren Apotheker Lentisol (PZN 11008080)

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016
121 Neusäß 02.03.2016