Aufrufe
vor 1 Jahr

102 Augsburg - West 15.02.2017

  • Text
  • Augsburg
  • Augsburger
  • Implantate
  • Stadt
  • Stadtzeitung
  • Telefon
  • Roma
  • Sinti
  • Kiste
  • Februar

Ab auf die Piste

Ab auf die Piste AktivimAllgäu: Frühstartzum Finale OBERSTDORFUND KLEINWALSERTAL / Genießer schätzendie zweite Halbzeit. Wenn der Winter langsamzum Endspurtansetzt, sind sie auf den Pisten. Das Skifahren im Frühling hat seinen ganz besonderen Reiz: aufgefirnte Pisten amMorgen, beste Bedingungen, viel Sonnenschein und Erholung pur – zum Beispiel auf einer der großenSonnenterrassender Skigebiete in Oberstdorf und im Kleinwalsertal. Denn Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn, Ifen, Söllereck oder Walmendingerhorn sind ideal für ein sonniges Finale. Das freutauchdie kleinen Skifahrer. Ob im Familienskigebiet am Söllereck, woesimSölli-Kinderland mit Figurenslalom, Zauberteppichund demKarussell viel Spaß gibt. Oder am Ifen, wo die kleinen Skifahrer ebenfalls ganz groß aufihreKostenkommen. Denn der Gaisbühlhang mit den dazugehörigen Pisten und das Förderband in Talnähe sind das idealeGeländefür denEinstieg Einen herrlichen Sonnenskitag erleben Familien am Söllereck. Hier kann man denSchnee nochmalrichtiggenießen. Foto: Christian Seitz in den Skizirkus. Frühaufsteher und Firngenießer werden auch in diesem Winter wieder belohnt. Am Ifen erwartet sie ein besonderer Service: Denn dort beginnt der Skitag ab19. März bereits um 7.45 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt ermöglicht die Bergbahn ihren Kunden wieder täglich einenFrühstart. VieleKöstlichkeiten Eine Nachfrage bei Bergbahnchef Augustin Kröll klärt auf: „So kann man die tollen Pisten am Morgen länger auskosten“, betont er.Und wersich am Ifen bereits früh körperlich betätigt hat, wird sicherlichgerne das beliebte Vital-Frühstück im Bergrestaurant probieren. Dort gibt es ab 9.30 Uhr eine große Auswahl an und zahlreiche Köstlichkeiten aus der Region. Diese Kombination aus leckerem Buffet und appetitanregenden Pisten kann sogar aus Langschläfern echte Frühaufsteher machen. Denn hier schlemmen sie mit ausgewähltem Schinkensortiment, feiner Edelsalami, verschiedenen Käsesorten, geräuchertem Lachs und Brotaufstrichen. Dazu gibt Traumhafte Aussichten und Sonnenschein pur gibt esamFellhorn für die Pistenfans. Foto:Michael Mayer es verschiedene Brotsorten, Gebäck, Eier mit Speck, Kaffee, frisch gepresste Säften und viel mehr. Für 17 Euro pro Person kann man sich an den leckeren Köstlichkeiten bedienen, so oft man möchte. Das Kombi-Angebot mit Berg- und Talfahrt kostet 34 Euro pro Person (an der Kasse erhältlich). Europasbeste Telemarker Tipp: Warumnicht malunter der Woche einen Tag frei nehmen und mit einem guten Freund Frühjahrsskifahren und Brunchgenießen? Obendrein gibt es für alle Wintersportler inden SkigebieteninOberstdorf und im Kleinwalsertal zumFinaleder Skisaison einen weiteren Grund zur Freude: Denn ab 6. Märzfahren alle Kinder bis 16Jahre bis Saisonende sonntags in Begleitung eines Elternteilsfrei. „Sonnenskilauf ist immer ein besonderer Genuss für Groß und Klein“, erklärt Bergbahn- Chef Augustin Kröll aufAnfrage unserer Redaktion. „Deshalb wollen wir damit wieder allen Familien mit Kindern eine Freudebereiten.“ Während diemeistenBahnen bis zum 10. April in Betrieb bleiben wollen, macht die Nebelhornbahn wie jedes Jahr Überstunden. Sie fährt bis zum 24. April nach Winterfahrplan, bevor sie eine kleine Verschnaufpause einlegt. Undnochein Tipp: WerSkilauf einmal anders erleben möchte –nämlich fersenfrei – der sollte sich die Tage vom 9. bis zum 13. März vormerken. Dann treffen sich wieder Europas beste Telemarker im Kleinwalsertal undermitteln an der Kanzelwand ihren deutschen Meister. Bei zahlreichen Rahmenveranstaltungengibt es allerleiWissenswertes rund um die Sportart zu erfahren. (pm)

StadtZeitung

102 Augsburg - West 02.03.2016
103 Augsburg - Ost 02.03.2016
104 Augsburg - Süd-Ost 02.03.2016
111 Königsbrunn 02.03.2016
112 Schwabmünchen 02.03.2016
113 Bobingen 02.03.2016
114 Augsburg - Haunstetten 02.03.2016
121 Neusäß 02.03.2016